Was ist das Eltern-Medienmentoren-Programm?

Google, WhatsApp, Instagram oder Twitch – das sind Schlagwörter, die bei der Medienerziehung immer wieder fallen. Damit Eltern ihre Kinder beim sicheren Umgang mit Medien unterstützen können, müssen sie selbst über die aktuelle Medienwelt Bescheid wissen. Dabei hilft das Eltern-Medienmentoren-Programm (EMM) und unterstützt Eltern bei der Medienerziehung in der Familie. Angeboten werden neben buchbaren Veranstaltungen auch die Ausbildung zu Eltern-Medien-Mentorinnen und -Mentoren. Ziele des Programms sind:

  • Eltern zu informieren und zu qualifizieren,
  • sie bei der Umsetzung von Medienerziehung zu unterstützen,
  • die Kommunikation in der Familie zu fördern und damit
  • einen Beitrag zum präventiven Jugendmedienschutz zu leisten.
Familie liegt auf dem Boden und halten Game-Controller in den Händen

GettyImages/Ivanko_Brnjakovic

Themen der Veranstaltungen

Neben der Ausbildung zur Eltern-Medienmentorin oder zum Eltern-Medienmentor bietet das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) Informationsveranstaltungen und Workshops an, die bei Bedarf die ganze Familie besuchen kann. Folgende Themen stehen unter anderem auf der Agenda:

  • Kindliche und jugendliche Medienwelten
  • Selbstdarstellung und Sicherheit im Internet
  • Daten- und Verbraucherschutz
  • Smartphones und Apps
  • Film und Fernsehen
  • Gewalt und Pornografie in den Medien
  • Digitale Spiele

Zur Broschüre „Medien – aber sicher: Ein Ratgeber für Eltern“

Wir helfen bei der Organisation

Bei der Organisation der Veranstaltungen berücksichtigen wir die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmenden: Gerne greifen wir Themenwünsche auf oder bieten Veranstaltungen in mehreren Sprachen an. Wenn Sie selbst einen Informationsabend, einen Workshop oder eine Medienmentoren-Schulung veranstalten wollen, nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Wir unterstützen Sie bei der Planung und Durchführung. Die Veranstaltungen im Rahmen des Eltern-Medienmentoren-Programms sind für Sie kostenfrei.

Weitere Informationen über das Eltern-Medienmentoren-Programm und über die Veranstaltungsformate finden Sie hier

Alle aktuellen Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Zum Anmeldeformular

Zum Veranstaltungskalender

Ein Programm der Initiative Kindermedienland

101 Schulen ist Teil der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg und wird vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg im Auftrag des Staatsministeriums Baden-Württemberg durchgeführt. Die Landesregierung setzt sich mit der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann dafür ein, die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Land zu stärken.

Mit dem Kindermedienland Baden-Württemberg werden zahlreiche Projekte, Aktivitäten und Akteure im Land gebündelt, vernetzt und durch feste Unterstützungsangebote ergänzt. So wird eine breite öffentliche Aufmerksamkeit für die Themen Medienbildung und -erziehung geschaffen. Träger und Medienpartner der Initiative sind die Landesanstalt für Kommunikation (LFK), der Südwestrundfunk (SWR), das Landesmedienzentrum (LMZ), die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG), die Aktion Jugendschutz (ajs) und der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV).

Diese Seite teilen: