Was ist das Senioren-Medienmentoren-Programm?

Immer mehr Seniorinnen und Senioren nutzen digitale Medien zur Alltagsorganisation, Kommunikation und Unterhaltung – oder würden dies gerne tun. Während die einen ganz selbstverständlich neue Technologien und mediale Angebote nutzen, sind andere angesichts möglicher Risiken und Probleme zurückhaltender in der Nutzung. Das Senioren-Medienmentoren-Programm möchte dazu beitragen, dass ältere Menschen sicher und selbstbestimmt Computer, Smartphones und das Internet nutzen und von den vielen Anwendungsmöglichkeiten profitieren können.

Um dieses Ziel zu erreichen, bildet das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) zum einen interessierte Seniorinnen und Senioren zu Senioren-Medienmentorinnen und -mentoren aus. Zum anderen bietet es Informationsveranstaltungen und Workshops für ältere Mediennutzer/-innen an.

Ein Senior mit grauen Haaren und grauem Bart hat eine Virtual Reality Brille und blaue Kopfhörer an und hat Spaß

Senior mit VR-Brille | Foto: DisobeyArt via Getty Images

Unterstützen Sie Seniorinnen und Senioren in Ihrem Umfeld als Medienmentorin oder Medienmentor

Wenn Sie bereits Erfahrungen mit der Bedienung und Nutzung digitaler Medien gesammelt haben, können Sie sich im Rahmen einer zehnstündigen Schulung als Senioren-Medienmentorin oder -mentor weiterbilden. Anschließend können Sie ältere Menschen in Ihrem direkten Umfeld zu Themen der Mediennutzung unterstützen und beraten. So können andere von Ihrem Erfahrungsschatz und Ihren Kenntnissen profitieren. Mit dem Peer-to-Peer-Ansatz gelingt so eine Medienbildung auf Augenhöhe.

Die Schulung bereitet Sie auf die Tätigkeit als Senioren-Medienmentorin oder -mentor vor. Sie erhalten Informationen zu Medien und Medienthemen, Ideen zur Umsetzung eigener Veranstaltungen und lernen, wie Sie Ihr Wissen gewinnbringend an andere weitergeben können.

Folgende Themenbereiche werden unter anderem in der Schulung praxisnah erarbeitet:

  • Sichere Nutzung von Internet, Smartphones, Tablets und Apps
  • Datensicherheit und Datenschutz
  • Kommunikations- und Unterhaltungsmöglichkeiten im Internet
  • Suchen und Finden von Informationen
  • Umsetzung von Technik-Sprechstunden für die jeweils eigenen Geräte
  • Geeignete Lehrmethoden und Veranstaltungsformate für Seniorinnen und Senioren

Medienfit im Alter: Vorträge und Workshops für ältere Mediennutzer/-innen

Sie möchten einen Vortrag oder einen Workshop rund um Mediennutzung für Seniorinnen und Senioren in Ihrem Umfeld organisieren? Wir bieten eine breite Auswahl an Themen für Vorträge und praxisnahe Workshops an, wie zum Beispiel: 

  • Datenschutz und Sicherheit im Netz
  • Nutzung von Suchmaschinen
  • Umgang mit sozialen Medien
  • Vorbereitung des digitalen Nachlasses
  • Einführung in Videokonferenzen

Die Vorträge bieten einen Überblick über ein Thema, während die Workshops ein Thema vertiefend und anwendungsbezogen aufbereiten. Fragen Sie uns gerne mit Ihren Themenwünschen an. Die Veranstaltungsdauer eines Vortrags beträgt 90 Minuten und die eines Workshops 120 bis 180 Minuten. Die Veranstaltungen im Rahmen des Senioren-Medienmentoren-Programms sind kostenfrei.

Vortrag oder Workshop anfragen

Landkarte unserer Senioren-Medienmentorinnen und -mentoren 

Sie suchen vor Ort Hilfe oder Unterstützung bei der Mediennutzung? Unsere Landkarte zeigt Ihnen, wo in Baden-Württemberg unsere Senioren-Medienmentorinnen und -mentoren aktiv sind.

Weitere Informationen über das Senioren-Medienmentoren-Programm finden Sie hier. Alle aktuellen Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender.

Kontakt

Ein Programm der Initiative Kindermedienland

Das Senioren-Medienmentoren-Programm ist Teil der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg und wird vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg im Auftrag des Staatsministeriums Baden-Württemberg durchgeführt. Die Landesregierung setzt sich mit der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann dafür ein, die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Land zu stärken.  

Mit dem Kindermedienland Baden-Württemberg werden zahlreiche Projekte, Aktivitäten und Akteure im Land gebündelt, vernetzt und durch feste Unterstützungsangebote ergänzt. So wird eine breite öffentliche Aufmerksamkeit für die Themen Medienbildung und -erziehung geschaffen. Träger und Medienpartner der Initiative sind die Landesanstalt für Kommunikation (LFK), der Südwestrundfunk (SWR), das Landesmedienzentrum (LMZ), die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG), die Aktion Jugendschutz (ajs) und der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV).

Diese Seite teilen: