1. Sie befinden sich hier:
  2. MEIN LEHRER TO GO: Bildungsinfluencer/-innen im Netz
  1. Sie befinden sich hier:
  2. MEIN LEHRER TO GO: Bildungsinfluencer/-innen im Netz
Lehrerin am Schreibtisch erklärt in einem Lernvideo Chemie. Im Hintergrund Tafel und Globus.

Lehrerin erklärt Chemie in einem Lernvideo. | mixetto/E-plus via GettyImages

Mein Lehrer to go

Bildungsinfluencer im Bereich der Naturwissenschaften im Überblick

Fast alle Lehrer/-innen kennen diese Situation: Kurz vor der Klassenarbeit bricht allgemeine Panik im Klassenzimmer aus. Die Schüler/-innen fühlen sich unsicher, stellen viele Fragen und möchten am liebsten den kompletten Unterrichtsstoff der letzten Wochen noch einmal erklärt bekommen. Dazu fehlt vielen Lehrkräften jedoch häufig die Zeit, ein „Lehrer to go“ käme jetzt sehr gelegen.

Genau diese Lücke schließen Netzlehrer/-innen mit interessanten und visuell, schön aufbereiteten Lernvideos, die sie in den sozialen Netzwerken teilen. Schüler/-innen können diese Videos beliebig oft, zu jeder Zeit und an jedem Ort anschauen und haben damit auch außerhalb des Unterrichts die Möglichkeit, sich neues Wissen anzueignen.

Da das Angebot digitaler Wissensvermittlung groß ist, stellen wir in diesem Beitrag einige der besonders erfolgreichen Netzlehrer/-innen vor.

Alexander Giesecke und Nicolai Schork – Mit „simpleclub“ humorvoll lernen (YouTube)

Alexander Giesecke und Nicolai Schork haben mit „simpleclub“ eine Online-Lernplattform geschaffen, die deutschlandweit bekannt ist. Auch auf der Videoplattform YouTube ist „simpleclub“ mit insgesamt 16 Kanälen vertreten. Die Kanäle „Mathe-simpleclub“, „Biologie-simpleclub“ und „Physik-simpleclub“ sind mit jeweils mehr als 500.000 Abonnenten besonders erfolgreich.

In ihren Videos überzeugen „simpleclub“ mit witzigen Kommentaren und anschaulichen Animationen. Die humorvollen Videos lockern auf und erleichtern das Lernen. Am Ende eines Videos gibt es immer eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Informationen. Auch komplexe Themen werden möglichst einfach und anschaulich erklärt. Zur Zielgruppe gehören hauptsächlich Schüler/-innen der Jahrgangsstufen 5-13.

Leon Baar – Raum und Zeit erkunden mit „100SekundenPhysik“ (YouTube)

Schwarze Löcher, Zeitreisen, Qantentechnologie und das Ende des Universums – diese Themen sind Teil des YouTube-Kanals „100SekundenPhysik“. Der Kanal bietet Wissenschaft in einfacher und knapper, aber auch unterhaltsamer Form. Physikalische Fragestellungen, Theorien und Ansätze werden behandelt und durch handgezeichnete Skizzen bildlich dargestellt. Die Videos sind kurz, komplexe Themen werden einfach erklärt. Viele Videos behandeln auch Fragestellungen, die über den Lehrplan hinausgehen. Sie eignen sich sehr gut in Ergänzung zum Unterricht.

Kai Schmidt – Mathe leicht gemacht mit „Lehrerschmidt“ (YouTube)

Mit 1.51 Millionen Abonnenten auf der Videoplattform YouTube ist Kai Schmidt derzeit der erfolgreichste Netzlehrer im Bereich der Mathematik. Der Leiter einer Oberschule im niedersächsischen Uelsen hatte vor einigen Jahren die Idee, Lernvideos für seine Schüler/-innen zu erstellen, um sie mehr für das Fach Mathematik zu begeistern. Die Videos verbreiteten sich schnell auch an anderen Schulen, weshalb Schmidt beschloss, seine Lernvideos auf YouTube öffentlich zur Verfügung zu stellen. Seitdem erscheinen auf seinem Kanal regelmäßig Lernvideos zu Themen der Mathematik und Physik, von denen Schüler/-innen deutschlandweit profitieren können. Mit viel Geduld und sanfter Stimme erklärt er komplizierte Themen möglichst langsam und einfach, damit alle Schüler/-innen die Chance haben, den Unterrichtsstoff zu verstehen. In den letzten Jahren hat Schmidt jedes mathematische Thema bis einschließlich Klasse 10 behandelt.

Susanne Scherer – Matheaufgaben in Echtzeit lösen mit „MathemaTrick“ (YouTube)

Susanne Scherer ist auf der Videoplattform YouTube bekannt unter dem Namen „MathemaTrick“. Dort bearbeitet sie Matheaufgaben in Echtzeit, welche die Zuschauer parallel lösen können. Mit ihren Videos möchte sie nicht nur die Mathematikkenntnisse, sondern auch die Problemlösekompetenz der Schüler/-innen verbessern. Mit ihren Lernvideos zu verschiedensten Themen der Mathematik erzielte Scherer bereits mehr als 50 Millionen Aufrufe. Jede Woche veröffentlicht sie Videos zu mathematischen Themen, die in der Schule und im Studium relevant sind.

 

Daniel Jung – Mit „Mathe by Daniel Jung“ auch komplizierte mathematische Inhalte verstehen (YouTube)

Mehr als 2.000 Kurvideos, die nach Themen in Playlists sortiert sind, enthält Daniel Jungs YouTube-Kanal „Mathe by Daniel Jung“. Seit mehr als zehn Jahren veröffentlicht er wöchentlich neue Tutorials zu Themen der Mathematik. Die Tutorials sind kurz und kompakt, wodurch sie sich gut zur Wiederholung eines Themas eignen. Inhaltlich sind sie vor allem für Schüler/-innen der Oberstufe und Studenten relevant. Über seine Social-Media-Kanäle erreicht Jung inzwischen Millionen von Menschen und ermöglicht ihnen den Zugang zu komplizierten mathematischen Inhalten.

Mai Thi Nguyen Kim – Mit „musstewissen Chemie“ die Welt der Chemie entdecken (YouTube)

Mai Thi Nguyen Kim erklärt auf dem YouTube Kanal „musstewissen Chemie“ auf unterhaltsame und anschauliche Weise die Welt der Chemie. „musstewissen“ wird produziert von funk, einem Gemeinschaftsangebot von ARD und ZDF. Themen sind Aggregatzustände, chemische Reaktionen, das Teilchenmodell und vieles mehr aus dem Bereich der Chemie. Durch viele grafische Elemente und Animationen werden die chemischen Inhalte anschaulich dargestellt, wodurch auch komplexe Themen einfach zu verstehen sind. Auch für die Fächer Mathe und Physik gibt es „musstewissen“-Kanäle auf YouTube.

Emily Binder

Diese Seite teilen: