Navigation überspringen


Spielerisch die Welt der Robotik entdecken


Jetzt bewerben!
Lassen Sie Ihre Schüler/-innen spielerisch in die Welt der Robotik eintauchen.

Der Einsatz von Robotik ermöglicht Lernenden, frühzeitig digitale Kompetenzen wie Programmierung, technologisches Verständnis und den Umgang mit digitalen Werkzeugen zu entwickeln. Dabei verbinden sich Bereiche der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Schülerinnen und Schüler werden angeregt, Probleme zu lösen, kreativ zu denken, dabei mit anderen zu kooperieren und zu argumentieren. Auf diese Weise werden im Sinne der MINT-Idee gezielt und lebensweltnah die Problemlösekompetenz und damit inhärent mathematische und sozial-emotionale Kompetenzen gefördert.

Das Projekt „Robotik in der Grundschule“ verfolgt das Ziel, Grundschulkinder auf die digitale Zukunft vorzubereiten und Robotik in den Unterricht zu integrieren. Zu diesem Zweck stattet das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg im Auftrag des Kultusministeriums Baden-Württemberg jährlich rund 100 Grundschulen mit Robotik-Sets in Klassenstärke aus. Lehrkräfte werden mit passendem Unterrichtsmaterial und darauf abgestimmten Fortbildungen unterstützt.

Im Gegenzug laden die ausgestatteten Schulen umliegende Grundschulen zu Fortbildungen oder Informationsnachmittagen ein. Damit wird das Wissen der Lehrkräfte untereinander geteilt und die Wirkung der Maßnahme somit multipliziert.

Bewerbungsphase für Runde 1 (Schuljahr 2023/24) abgeschlossen

  • Das Projekt begann im Schuljahr 2023/2024.
  • Die Bewerbung für das Schuljahr 2023/2024 ist seit dem 18.02.2024 beendet. Alle Schulen, die sich beworben haben werden per E-Mail Mitte März 2024 über das weitere Vorgehen informiert.
  • Alle Schulen, die sich für das Schuljahr 2023/2024 beworben haben, aber keinen Zuschlag für das Schuljahr 2023/2024 erhalten, werden automatisch in Runde 2 Schuljahr 2024/2025 übernommen. Eine erneute Anmeldung ist nicht nötig.

Jetzt für Runde 2 (Schuljahr 2024/25) bewerben

  • Im Schuljahr 2024/2025 findet Runde 2 statt. 
  • Anmeldeschluss für Runde 2 ist der 30. Mai 2024.

Bis 30. Mai 2024 bewerben

Was Grundschulen erhalten

Warum Robotik in der Grundschule?

  • Förderung der kognitiven Entwicklung: Durch die Arbeit mit Robotern werden kognitive Fähigkeiten wie Problemlösung, logisches Denken, räumliches Vorstellungsvermögen und kritisches Denken entwickelt. Kinder lernen, Probleme zu identifizieren, Lösungsansätze und -wege zu planen und umzusetzen.
  • Förderung der kreativen und innovativen Denkweise: Robotik ermöglicht es den Lernenden, ihre Kreativität zu entfalten und innovative Ideen zu entwickeln. Sie können ihre eigenen Roboter entwerfen, bauen und programmieren, was ihre Vorstellungskraft und ihr Problemlösungsvermögen stärkt.
  • Förderung des interdisziplinären Lernens: Robotik integriert verschiedene Disziplinen wie Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Lernende können mathematische Konzepte anwenden, wissenschaftliche Prinzipien erforschen und technologisches Verständnis entwickeln.
  • Förderung sozialer Kompetenzen: Durch die Zusammenarbeit in robotergestützten Aktivitäten verbessern die Lernenden ihre Fähigkeiten zur Teamarbeit, Kommunikation, Kooperation und Konfliktlösung. Sie lernen, effektiv in Gruppen zu arbeiten und ihre Ideen zu teilen.
  • Vorbereitung auf die digitale Zukunft: Robotik ermöglicht es den Lernenden, frühzeitig digitale Kompetenzen wie Programmierung, technologisches Verständnis und den Umgang mit digitalen Werkzeugen zu entwickeln. Dies bereitet sie auf eine zunehmend digitalisierte Welt vor.

Die Leitperspektive Medienbildung ist zudem fester Bestandteil des Bildungsplanes in Baden-Württemberg.

Fragen und Antworten zum Projekt

1. Wer kann am Projekt „Robotik an der Grundschule“ teilnehmen?

Bewerben können sich alle Grundschulen in Baden-Württemberg und Gemeinschaftsschulen mit Grundschulzweig.

2. Müssen Grundschulen spezielle Voraussetzungen zur Teilnahme erfüllen?

Für Robotik bietet sich ein Robotik-Team aus Lehrkräften an, da es sich im Team kreativer und erfolgreicher arbeiten lässt und der Austausch wichtig ist. Für die Bewerbung müssen sich mindestens zwei Lehrkräfte bereit erklären, das Projekt federführend an der Schule zu etablieren. 

Jede Schule verpflichtet sich mit der Teilnahme ihre Erfahrungen und Ideen mit mindestens einer weiteren Schule zu teilen. Gerne unterstützen wir das Robotik-Team der Schule bei der Umsetzung eines solchen Events.

3. Wie kann ich mich bewerben?

Bewerben können sich interessierte Schulen unter folgendem Link.

Zur Bewerbung

4. Welche Infos benötige ich für die Bewerbung?

Folgende Informationen benötigen Sie für die Bewerbung: 

  • Name der Schule
  • Anschrift der Schule
  • Angabe Landkreis / Kreiszugehörigkeit der Schule
  • Ansprechperson der Schule
  • Name der Ansprechperson
  • Mailkontakt der Ansprechperson
  • Namen der Robotik Teammitglieder
  • Angabe zuständiges Medienzentrum (Ihr zuständiges Medienzentrum finden Sie hier)

5. Was erhalten wir als Grundschule?

Sofern Ihre Bewerbung erfolgreich ist, erhalten Sie als Grundschule:

  • 16 Boxen SPIKE Essential | Grundschule | LEGO® Education
  • 32 KreativSet Boxen zum freien Bauen oder Erweitern der Projekte LEGO® Education Personal Learning Kit Essential | betzold.de
  • 1 Transportregal (Holz) mit Rollen und passenden Fächern für alle Kisten
  • 1 Ladestation für alle Hubs

6. Wie lange läuft das Projekt?

Die Robotik-Sets sind eine Dauerleihgabe des LMZ BW an die Schule und gehen in den Besitz des Schulträgers über. Weitere Informationen zum Innovationsprogramm Digitale Schule des Kultusministeriums Baden-Württemberg finden Sie hier.

7. Dürfen wir die Technik und Materialien nach Ende des Projekts behalten?

Ja, und wir freuen uns über einen kreativen und dauerhaften Einsatz.

8. Was, wenn mein Kollegium nicht an diesem Thema interessiert ist?

Auch wenn Sie als Zweiterteam im Kollegium starten, Robotik im Unterrichtseinsatz begeistert die Lernenden und Begeisterung ist immer ansteckend. Daher mit Spaß und Neugier ran an die Technik! Der erste Schritt ist den Mut aufzubringen, neue Möglichkeiten auszuprobieren und diese gemeinsam zu testen. Robotik kann bereichernd für jeden Fachbereich sein, probieren Sie es aus.

9. Ich finde das Thema spannend, habe aber leider keinerlei technische Erfahrungen.

Super, die Neugier auf das Thema ist der wichtigste Punkt. Alles Weitere lernen Sie mit Hilfe unseres Unterrichtsmaterials, der Unterstützung unserer Referentinnen und Referenten und entdecken es gemeinsam mit Ihren Lernenden. Weitere Vorerfahrung wird nicht benötigt.

Buchen Sie Ihre nächste kostenlose Fortbildung

Basisschulung Coding in der Grundschule

Auch ohne Technik macht Programmieren im Unterricht spielerisch viel Spaß. Möchten Sie Technik verwenden und brauchen dabei noch praktische Hilfe? Dann nehmen Sie gerne eine Basisschulung „Coding in der Grundschule” in Anspruch. Dies können Sie hier für Ihr Kollegium kostenfrei buchen.

Mehr erfahren

Schulintere Fortbildung Robotik in der Grundschule

Die Buchung einer schulinternen Fortbildung „Robotik in der Grundschule“ ist für teilnehmende Schulen des Innovationsprogramms ab dem 24. Juni 2024 möglich. Bei Fragen dazu melden Sie sich unter robotik@lmz-bw.de.

Diese Seite teilen: