Navigation überspringen

Bildungsportale der EU zur Europawahl 2024 als Quellen für den Fremdsprachenunterricht

Corinna Kirstein

Educational Toolkit des Europaparlaments

Zur Vorbereitung auf die Wahl stellte das Europäische Parlament ein Toolkit zur Verfügung, das Zugang zu Bildungsressourcen bietet. Erläutert werden die Vorteile der Europäischen Union, die Rolle des Europaparlaments und die Bedeutung der Wahl. Ziel war, auch die jungen Menschen für die Wahl zu motivieren, um ihnen Teilhabe an der Demokratie zu eröffnen und die Gesellschaft zu stärken.

Das Toolkit wurde in alle 24 EU-Amtssprachen übersetzt und eignet sich deshalb nicht nur für gesellschaftswissenschaftliche Fächer, sondern insbesondere auch für den Fremdsprachenunterricht. Es unterstützt Lehrpersonen und Bildungsakteure dabei, grundlegende Fragen zu beantworten, zumal erstmals Jungwähler/-innen ab 16 Jahren angesprochen werden, ein guter Anlass, diese Aspekte mehrsprachig anzugehen:

  • Warum soll ich mich für die Wahl interessieren?
  • Welchen Einfluss hat die EU auf mein Leben?
  • Was ist die Rolle des Europäischen Parlaments und wie funktioniert es?
  • Wie kann ich meiner Stimme auch nach meiner Stimmabgabe Gehör verschaffen?
  • Wie komme ich zu adäquaten und korrekten Informationen und wie kann ich irreführende oder falsche Informationen erkennen?
  • Wie kann ich aktiv werden?

Educational Toolkit des Europäischen Parlaments für die Europawahl 2024

Europawahl-Website

Um sich zu informieren, können junge Menschen die offizielle Europawahl-Website besuchen. Dort finden sie u.a. Informationen zum Ablauf der Wahl, zu den Aufgaben der EU und vieles mehr. Die Seite kann für den Fremdsprachenunterricht genutzt werden, zumal alle EU-Sprachen zur Auswahl stehen, z.B.

- Spanisch

- Französisch

- Italienisch

Daneben besteht eine Auswahl an eLearning-Kursen, die von Jugendlichen gegen Anmeldung auf der Website genutzt werden können, wiederum in allen Sprachen verfügbar.

Zudem verfügt die Website verfügt über ein Download-Center mit Printmaterialien, Videos, Zugängen zu Social-Media-Kanälen und Wahlkampagnen-Logos, wobei wiederum die verschiedenen Sprachen anwählbar sind.

Interessant sind auch die Erfahrungsberichte von gesellschaftlich engagierten Menschen, die ebenfalls in sämtlichen EU-Sprachen verfolgt werden können und junge Menschen dazu anregen, selbst zu berichten und in Austausch miteinander zu kommen:. Hier ein ins Spanische übersetzter Beispielbericht.

Europawahl-Website (englische Startseite)

Authentische Materialien und spielerisches Lernen

Authentisches Material findet man vor allem auf den Seiten der Ländervertretungen des Europaparlaments in den einzelnen Staaten,
hier ein Beispiel aus dem Europabüro in Spanien.

Da die Mitglieder des Europarlaments mehrsprachig sind, bietet sich auch dieses Thema für den Fremdsprachenunterricht an. Dokumente des Parlaments werden in sämtlichen Amtssprachen der Europäischen Union (EU) veröffentlicht.

Beispielsweise gibt es Verträge über die Arbeitsweise des Parlaments in mehreren Sprachen.

Auch die Inhalte der „Learning-Corner“ der EU werden derzeit in alle vertretenen Amtssprachen übersetzt und stehen in Kürze zur Verfügung.

Das Europäische Parlament bietet überdies verschiedene Lernmaterialien, mit denen Lehrkräfte ihren Schülerinnen und Schülern die EU auf spannende Weise näherbringen können. Darunter zahlreiche Ideen für aktiven Unterricht, thematische Module, ein umfangreiches pädagogisches Angebot, audiovisuelles Material und Spiele (Quiz etc.)

Baukasten für den Unterricht

Corinna Kirstein

Diese Seite teilen: