Vom Greifen und Begreifen: Digitale Medien in der Bildung

Die Verwendung von Medien in der Schule muss den Unterricht nicht zwangsläufig besser und die Schülerinnen und Schüler nicht automatisch medienkompetenter machen. Als Pädagogin und Informatikerin fordert Schelhowe, die Vermittlungsprozesse zwischen virtueller und stofflicher Welt begreifbar und...weiterlesen

„Werte“ in einer digitalen Gesellschaft

Die U25-Studie des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) das wertebasierte Rechts- und Sicherheitsverständnis von Unter-25-Jährigen hinsichtlich ihrer Online-Aktivitäten. Zentrale Ergebnisse wurden im Rahmen des Safer Internet Day der Initiative Kindermedienland am...weiterlesen

Facebook: Mehr Datenhunger durch neue AGBs

Seit dem 30. Januar 2015 gelten beim sozialen Netzwerk Facebook neue AGBs. Wer sich nach diesem Tag eingeloggt hat, hat den veränderten Nutzungsbedingungen automatisch zugestimmt. Doch welche Änderungen ergeben sich genau für die Nutzer/innen und welche Möglichkeiten gibt es, dem neuen Datenhunger...weiterlesen

USK veröffentlicht Prüfzahlen 2014

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) hat im vergangenen Jahr in 2 014 Prüfverfahren ihre bekannten Alterskennzeichen vergeben. Den größten Anteil machten dabei mit 27 Prozent solche Verfahren aus, bei denen Computer- und Videospiele mit USK 0 gekennzeichnet wurden. Mehr als drei...weiterlesen

Ensemble Radiks mit Theaterstück zu Cybermobbing auf Tournee

Seit 2011 ist das Berliner Tournee-Theater Ensemble Radiks mit dem Stück Fake oder War doch nur Spaß an Schulen und Jugendeinrichtungen quer durch Deutschland unterwegs. Darin werden die Themen Mobbing, insbesondere Cybermobbing sowie die persönlichen und rechtlichen Folgen von Beleidigungen,...weiterlesen

Verbraucherzentralen mahnen Facebook ab

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) hat das Online-Netzwerk Facebook abgemahnt. Nach Auffassung der Verbraucherschützer verstoßen 19 Klauseln aus den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie von Facebook gegen geltendes Recht. Der Verband kritisiert insbesondere die...weiterlesen

KIM-Studie 2014 zum Medienumgang 6- bis 13-Jähriger veröffentlicht

Die Verbreitung von Tablet-PCs ist in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen, aufgrund der intuitiv bedienbaren Oberfläche wird oft auch die Nutzung der Geräte durch Kinder diskutiert. Laut Ergebnissen der aktuellen KIM-Studie ist die Nutzung eines Tablets jedoch nur für eine Minderheit der...weiterlesen

Call for Papers: Neue Wege der Filmbildung 2015 – Kongress in Freiburg

Film als narratives Leitmedium für Kinder und Jugendliche gilt aus medienpädagogischer und fachdidaktischer Perspektive als zentraler Bestandteil schulischen Lernens. Obwohl sich in den letzten Jahren ein gestiegenes Interesse an Filmbildungskonzepten und eine stärkere Berücksichtigung in aktuellen...weiterlesen

MOOCs zum Einsatz von Handys und Tablets im Unterricht

Im Rahmen eines Pilotversuches der Lehrerausbildung und -fortbildung bietet das Kultusministerium ab 23. Februar 2015 einen MOOC (Massive Open Online Course) zum Einsatz mobiler Endgeräte wie Smartphones und Tablets im unterrichtlichen Kontext an. Der Kurs richtet sich explizit auch an Einsteiger...weiterlesen

Selbstständige medienpädagogische Referentinnen und Referenten gesucht

Für die Information und Schulung von Eltern, Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften in Fragen des pädagogischen Jugendmedienschutzes sowie für die aktive Medienarbeit sucht das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg selbstständige medienpädagogische Referentinnen und Referenten.weiterlesen

Kongress „Der Neue-Medien-Umgang der 6- bis 13-Jährigen“: Bitte bis 2. März anmelden!

Am 6. März 2015 findet in Stuttgart der Kongress Neue Medien – Umgang der 6- bis 13-Jährigen als Chance und Herausforderung für die Schule statt. Organisiert wird dieser Kongress vom Kolping-Bildungswerk Württemberg speziell für Lehrerinnen und Lehrer. Ihnen bietet diese Veranstaltung die...weiterlesen

Safer Internet Day: Handysektor veröffentlicht Themenspezial

Der internationale Safer Internet Day am 10. Februar 2015 steht unter dem Motto „Meine Grenzen im Internet“. Er richtet an jede/n Einzelne/n die Frage, wie weit sie/er im grenzenlosen Internet gehen will. Schulen, Organisationen und Unternehmen sind aufgerufen, sich mit eigenen Aktivitäten am...weiterlesen

Jugendliche für Online-Umfrage zu Cybermobbing gesucht

Das Zentrum für Empirische Pädagogische Forschung (zepf) der Universität Koblenz-Landau macht eine Untersuchung zu aggressivem Online-Verhalten unter Jugendlichen. Die Studie versucht herauszufinden, welche verschiedenen Arten von Aggression im Netz, neben Cybermobbing, unter Jugendlichen...weiterlesen