Suche

Folgen Sie uns!

         

Handysektor.de: Kreative Nutzung von Smartphones im Unterricht

Zum Schuljahresbeginn wurde das Angebot von Handysektor.de erweitert durch ein „Pädagogen-Spezial: Handy in der Schule“, in dem speziell für Lehrkräfte didaktisch-methodische Vorschläge zum Einsatz von Smartphones im Unterricht angeboten werden. MediaCulture-Online hat sich das Angebot angeschaut.weiterlesen

Klassenlehrerstunden: Kleine Übungen und Projekte zum Jugendmedienschutz

Über die Klassenlehrerstunden können Themen wie das eigene Smartphone und Datenschutz Einzug in den Schulalltag halten. Es können zum Beispiel Regeln für den Umgang im Chat aufgestellt werden und damit der Umgang miteinander auch in Sozialen Netzwerken thematisiert werden. weiterlesen

Lernmaterialien von Google – mit Vorsicht zu genießen

Google Deutschland bietet seit September 2013 Materialien für den Unterricht zum Jugendmedienschutz an. Ist es sinnvoll und vertretbar als Lehrerin bzw. Lehrer die Lernmaterialien von Google zu verwenden? Wie ist deren Qualität?weiterlesen

Elternworkshops in Lörrach

Zu den Themen Handy & Smartphone, Facebook, Computerspiele, Verbraucherschutz finden im Oktober Workshops in Lörrach statt. weiterlesen

Wieder online: Unterrichtseinheit „Generation Online“

Wegen großer Nachfrage hat MediaCulture-Online die Unterrichtseinheit „Generation Online“ wieder erschlossen: Sechs Module befassen sich mit einem wesentlichen Merkmal der Lebenswirklichkeit von Jugendlichen, dem Leben online. Dabei wird jeweils ein anderer Aspekt beleuchtet. weiterlesen

Hack for Culture! – Hackathon im Literaturhaus Stuttgart

Innerhalb von knapp drei Tagen eine App, ein Game oder eine andere digitale Anwendung nicht nur konzipieren, sondern auch umsetzen – das ist das Prinzip eines Hackathons. Ein solches Event für motivierte Programmierer und Entwickler ist am Halloween-Wochenende im Stuttgarter Literaturhaus geplant....weiterlesen

LFK-Medienrat: Jugendmedienschutz ist löchrig

Der Medienrat der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) fordert eine Weiterentwicklung des Jugendmedienschutzes in Deutschland. Mit den Veränderungen in der Medienwelt, insbesondere der rasanten Verbreitung von Smartphones unter Kindern und Jugendlichen, haben sich auch die Anforderungen an den...weiterlesen

Neu beim MKFS: Mit der Kamera Geschichte entdecken

Überall dort, wo Menschen auf Menschen treffen, herrscht Alltag. Nur selten geht es darum, über einen roten Teppich zu schreiten und im Rampenlicht zu stehen. Leben ist Arbeit und Gewohnheit, Freizeit und Abwechslung. Genau diese alltäglichen Momente sind oft die besonderen, und aus Geschichten...weiterlesen

Schulung zur Eltern-Medienmentorin beim NISA Frauenverein e.V.

„Wie viel Zeit vor dem Fernseher soll ich meinem Kind erlauben?“, „Machen Computerspiele süchtig?“, „Wie stelle ich gemeinsam mit meinem Kind Regeln zur Medien-Nutzung auf?“ – Diese und viele weitere Fragen stellen sich Eltern im familiären Alltag. Damit Eltern ihre Kinder beim sicheren Umgang mit...weiterlesen

App-Report zum Jugendmedienschutz

Die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (AJS) Landesstelle Nordrhein-Westfalen hat ihr Merkblatt zu Apps aus dem Bereich Jugendschutz und Medienerziehung in einer erweiterten Fassung herausgegeben. Kein anderes technisches Gerät erfährt derzeit die gleiche Aufmerksamkeit wie Smartphones...weiterlesen

210. Geburtstag von Eduard Mörike

Vor 210 Jahren, am 8. September 1804, kam in Ludwigsburg der Dichter, Maler und Pfarrer Eduard Mörike zur Welt. Dies nahmen wir zum Anlass, unser Mörike-Special aus dem Jahr 2004 aufzuhübschen und wieder zugänglich zu machen.weiterlesen

Neue Unterrichtseinheiten zum Jugendmedienschutz

Pünktlich zum Schuljahresbeginn stehen Lehrerinnen und Lehrern sechs neue Unterrichtsmodule rund um die Medienbildung zur Verfügung. Sie dienen als Anregung für die Unterrichtsgestaltung und sind über unterrichtsmodule-bw.de frei nutzbar. Thematisch reichen sie von der Recherche über aktive...weiterlesen

Viele Eltern ärgern sich über Online-Nutzung ihrer Kinder

Die Hälfte der Jugendlichen in Deutschland ist nach Ansicht ihrer Eltern zu viel online. Dass ihr Kind „deutlich zu viel im Internet“ surft, sagen 13 Prozent der Mütter und Väter von Sprösslingen zwischen 12 und 17 Jahren, wie eine repräsentative Forsa-Befragung im Auftrag der...weiterlesen