1. Sie befinden sich hier:
  2. Newsroom
  3. Newsroom
  4. TikTok kopiert Inhalte aus Zwischenablage von iPhones

TikTok kopiert Inhalte aus Zwischenablage von iPhones

Ulrike Boscher
Mädchen vor Handy

TikTok lässt viele Schmunzeln. Trotzdem ist Vorsicht geboten im Umgang mit dieser App.

TikTok: Viel Unterhaltsamkeit für wenig Datenschutz

„Gut gegen Langeweile, schlecht bei Datenschutz“, so titelte vor kurzem Deutschlandfunk Nova in einem Beitrag über TikTok. Das trifft es gut. Während Kinder und Jugendliche von der Videoclip-App begeistert sind und kichernd über ihren Handys hängen, zeigen sich Datenschützer zunehmend besorgt, wenn es um die IT-Sicherheit geht.

Seit Beginn des Jahres machte TikTok immer wieder mit angeblichem Datenklau und gravierenden Sicherheitslücken Schlagzeilen. Nach Recherchen von Netzpolitik.org soll TikTok regelmäßig Informationen aus dem Zwischenspeicher von iPhone-Nutzerinnen und Nutzern abgefragt und kopiert haben, ohne dass diese Nutzerinnen und Nutzer darüber informiert wurden. Dabei könnten sensible Informationen wie Passwörter, Accountdaten und persönliche Mitteilungen an TikTok abgeflossen sein. Bereits im März hatten Sicherheitsforscher/-innen genau davor gewarnt, dass das Clipboard, also die Zwischenablage einiger iPhones, von TikTok ausgelesen werde. Zum gleichen Ergebnis kamen auch Beta-Tester/-innen, die das neue iPhone-Betriebssystem (Version iOS 14) unter die Lupe nahmen. Sie stellen fest, dass Informationen des Clipboards in sehr kurzen und regelmäßigen Abständen abgefragt wurden. TikTok bestätigte und begründete dieses Vorgehen damit, Spam und doppelte Kommentare reduzieren zu wollen. Inzwischen hat TikTok angekündigt, dass das Verhalten aus der App entfernt werden soll.

Anfang Juli berichtete Netzpolitik.org über eine weitere Sicherheitslücke: Dem Freiburger Frederik Greve war es gelungen, fremde Profile und Accounts in der Video-App zu übernehmen, darauf Videos zu veröffentlichen oder zu löschen. Dank seines Hinweises konnte TikTok diese Lücke inzwischen schließen.

Neue Jugendschutzfunktionen von TikTok

TikTok: Eltern sollten auf Sicherheitsregeln achten

Ulrike Boscher

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: