Temporary Shared iPad durch iOS Version 13.4

Corinna Kirstein

iPads, GettyImages | GettyImages

Seit der iOS Version 13.4 unterstützt das iPad auch temporäre Sitzungen

An den meisten Schulen gibt es momentan keine Eins-zu-eins-Ausstattung der Schüler/-innen mit iPads. Die iPads werden in einem Koffer aufbewahrt. Werden die iPads benötigt, können sie ausgeteilt und anschließend wieder eingesammelt werden. Das Problem war jedoch bisher immer, dass Daten, die von Schülerinnen und Schülern einer Klasse z.B. in der ersten Stunde erzeugt wurden, dann auf dem iPad gespeichert waren. Die Klassen der nachfolgenden Stunden konnten somit auf diese Daten zugreifen. Einzige und unkomfortable Lösung des Problems stellte das manuelle Löschen der Daten seitens der Nutzer/-innen dar. Das regelmäßige Zurücksetzen wurde an den meisten Schulen maximal einmal im Jahr durchgeführt. Mit iOS 9.3 hat Apple zwar nachgesteuert: Hiermit konnte das iPad als Shared iPad mit Managed Apple IDs benutzt werden, allerdings war diese Funktion in den meisten Bundesländern aufgrund der nötigen Cloudspeicherung der Daten nicht erlaubt.

Seit der iOS Version 13.4 unterstützt das iPad auch temporäre Sitzungen: Das bedeutet, man benötigt keine Managed Apple ID, sondern hat die Möglichkeit, sich als Gast ohne Kennwort anzumelden. Nach dem Beenden der Session und dem Abmelden als Gast werden alle erzeugten Daten wieder gelöscht. 

Sollte man die iPads dennoch über mehrere Stunden benutzen wollen, falls z.B. ein Projekt nicht in einer Schulstunde abgeschlossen werden kann, hat man weiterhin die Möglichkeit, mit anonymisierten Managed Apple IDs zu arbeiten.

Sehen Sie dazu den Erklärfilm von Dr. Harald Hochwald, Stadtmedienzentrum Stuttgart.

Erklärfilm: Temporary Shared iPad

Temporary Shared iPad, Erklärfilm des SMZ Stuttgart, Dr. Harald Hochwald

Corinna Kirstein

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: