Neue Onlinestudie: Unter-30-Jährige verbringen sechs Stunden am Tag im Internet

Sascha Schmidt
Glückliche Mädchen mit Smartphone

GettyImages/Antonio-Guillem

Jeder Deutsche zwischen 14 und 29 Jahren nutzt ein Smartphone

Rund 90 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren verfügt 2019 über einen Internetzugang. 98 Prozent der 14- bis 29-Jährigen sind dabei täglich online. Zu diesen und weiteren Ergebnissen kommt die jüngst veröffentlichte ARD/ZDF-Onlinestudie 2019.

Die mobile Nutzung des Internets ist auch 2019 auf konstant hohem Niveau: Etwa 90 Prozent der Unter-50-Jährigen nutzt das Internet zumindest gelegentlich unterwegs. Bei den Über-70-Jährigen ist es nur etwa ein Drittel. Etwa 182 Minuten verbringt der Durchschnittsdeutsche am Tag im Internet. Bei den Unter-30-Jährigen ist die Nutzungszeit sogar doppelt so lang: Sie verbringen täglich im Schnitt 366 Minuten (also etwa sechs Stunden) im Netz.

Genutzt wird das Internet vor allem für mediale Tätigkeiten, also zum Konsumieren von Video, Audio und Text. Videos liegen dabei mit 25 Prozent vor den Texten (22 Prozent), gefolgt von Audiodateien mit 19 Prozent. Im Schnitt verbringen die Deutschen rund 87 Minuten täglich mit medialen Inhalten im Internet. Dies entspricht einer Steigerung von fünf Minuten im Vergleich zum Vorjahr. Besonders relevant für diese Entwicklung sind Streamingdienste im Video- und im Audiobereich. Bei der Audionutzung zeigt sich, dass Jüngere eher auf Streaming-Angebote setzen, während Ältere mehr Radio über das Internet hören. Mehr als ein Drittel der deutschen Internetnutzer/-innen greift mindestens einmal im Monat auf Mediatheken zurück.

Bei den 14- bis 29-Jährigen nutzen inzwischen 100 Prozent ein Smartphone und 87 Prozent ein Fernsehgerät. Im altersübergreifenden Gesamtschnitt liegt das Fernsehgerät nach wie vor vorn: 95 Prozent nutzen es regelmäßig, während das Smartphone bei der gesamten deutschen Bevölkerung nur auf 83 Prozent kommt. Bei den Social Media Angeboten sind WhatsApp, Facebook und Instagram die beliebtesten. 76 Prozent der deutschen Bevölkerung nutzt täglich WhatsApp, 21 Prozent Facebook und 13 Prozent Instagram. Letzteres ist vor allem von den Unter-30-Jährigen beliebt. Etwa ein Drittel der Deutschen hat bereits einen Sprachassistenten verwendet. Am verbreitetsten sind die Assistenten Siri (iPhone) und Alexa (Amazon Echo Lautsprecher).

Die ARD/ZDF-Onlinestudie untersucht jährlich das Mediennutzungsverhalten der deutschen Bevölkerung. 2019 wurden insgesamt 2.000 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren befragt.

Sascha Schmidt

E-Mail senden

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: