Lernen in den Sommerferien #2 – Lernvideos von GRIPS

Madeleine Hankele-Gauß
Teenager in rotblauem Karohemd sitzt lächelnd vor einem Laptop und hat Kopfhörer auf

Chainarong Prasertthai via Getty Images

Artikelserie mit Empfehlungen zu Lernplattformen, Online-Portalen und Apps

Die Sommerferien stehen vor der Tür! Doch in diesem außergewöhnlichen Jahr mit Fernunterricht sowie abwechselnden Präsenz- und Fernunterrichtsphasen möchten viele Lehrkräfte und Eltern ihre Schüler/-innen und Kinder dabei unterstützen, in den Ferien wichtige schulische Inhalte nachzuholen, zu üben oder zu vertiefen. In unserer Artikelserie „Lernen in den Sommerferien“ empfehlen wir Lernplattformen, Online-Portale und Apps, die sich hierfür besonders gut eignen.

Lernen auf dem Reiterhof oder im Zoo: Unterrichtsinhalte zum Anfassen

Unsere zweite Empfehlung in dieser Reihe sind die alltagsnahen Lernvideos von GRIPS, die wöchentlich auf dem Bildungssender ARD-alpha ausgestrahlt werden und auch zum Streaming bereitstehen. Die 15-minütigen Videos sind im Stil einer Reportage aufbereitet.  Pro Video veranschaulichen sie einen Lerninhalt aus den Fächern Deutsch, Englisch oder Mathematik. Die Besonderheit: Gemeinsam mit zwei bis drei Schülerinnen und Schülern besuchen Deutschlehrerin Steffi Chita, Mathematiklehrer Sebastian Wohlrab und Englischlehrer Michael Meisenzahl reale Orte, an denen ein Unterrichtsthema greifbar wird.

Wo könnte man besser die Berechnung von Umfang und Fläche erklären, als in einer Reithalle? Wo anschaulicher in die Gattung Lyrik einführen, als auf einem Konzert? Und wo einfacher lernen, Adjektive zu steigern, als im Zoo? Die Schülerinnen und Schüler im Video wenden mathematische Formeln und grammatische Regeln zunächst live vor Ort an, bevor die Lehrerin oder der Lehrer schrittweise die dahinterstehende Regel herleitet und wichtige Fachbegriffe erklärt. In welchen Alltagssituationen die Lernenden ihr neues Wissen gebrauchen können, wird dabei sofort deutlich.

120 Lernvideos mit Texten zum Nachlesen und typischen Prüfungsaufgaben

Zu jedem der aktuell 120 Lernvideos gibt es auf dem Online-Portal von GRIPS einen Text zum Nachlesen, in dem die Lerninhalte des Videos samt Definitionen, Beispielen und Ausnahmen ausführlich dargestellt werden. Im Fach Englisch können Schüler/-innen die im Video verwendeten Vokabeln zusätzlich in einem Wortschatz-Teil nachschlagen. Zu einigen Lernvideos werden auch typische Prüfungsaufgaben mit Ergebnissen und Lösungshinweisen angeboten.

Im Fach Deutsch liegt der Fokus der Lektionen auf Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung, Textformen sowie Textverständnis. Im Fach Englisch werden Grammatikregeln, Textformen und Vokabeln erklärt, zum Teil mit gesonderten Lernvideos zum Wortschatz. Bruch- und Prozentrechnen, geometrische Formen und Körper sowie Funktionen und Gleichungen stehen auf dem Drehplan der Mathematik-Videos.

Fazit: Ideal als „Lernhäppchen“ für zwischendurch

Wer sich in den Sommerferien fehlendes Grundlagenwissen aneignen und Wissenslücken in den Hauptfächern schließen möchte, kann sich als Schüler/-in gezielt einzelne Lektionen herausgreifen. Denn: Die Lernvideos und zugehörigen Online-Inhalte sind alle in sich abgeschlossen – und so als „Lernhäppchen“ für zwischendurch ideal geeignet.

Lernvideos von GRIPS auf einen Blick

  • Anwendung für: TV, Computer, Smartphone, Tablet
  • Preis: kostenlos
  • Registrierung: keine
  • Internetverbindung nötig: nein, kostenloser Download der Videos zur privaten Nutzung ist möglich
  • Werbung: nein
  • Urheber:  Bayerischer Rundfunk

Zu den Lernvideos von GRIPS

Übersicht über alle Lernvideos

Zum Artikel „Lernen in den Sommerferien #1 – Lernplattform Anton“

Madeleine Hankele-Gauß

E-Mail senden

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: