1. Sie befinden sich hier:
  2. Newsroom
  3. Newsroom
  4. Lernen in den Sommerferien #1 – Lernplattform ANTON

Lernen in den Sommerferien #1 – Lernplattform ANTON

Madeleine Hankele-Gauß
Mädchen lernt auf einer Picknickdecke mit dem Tablet

demaerre/iStock/Getty Images Plus

Artikelserie mit Empfehlungen zu Lernplattformen, Online-Portalen und Apps

Die Sommerferien stehen vor der Tür! Doch in diesem außergewöhnlichen Jahr mit Homeschooling sowie abwechselnden Präsenz- und Fernunterrichtsphasen möchten viele Lehrkräfte und Eltern ihre Schüler/-innen und Kinder dabei unterstützen, in den Ferien wichtige schulische Inhalte nachzuholen, zu üben oder zu vertiefen. In unserer Artikelserie „Lernen in den Sommerferien“ empfehlen wir Lernplattformen, Online-Portale und Apps, die sich hierfür besonders gut eignen.

Schritt für Schritt: Mehr als 100.000 Lernaufgaben

Unsere Nummer eins unter den Empfehlungen ist die Lernplattform ANTON, die als App auf dem Smartphone und Tablet oder als Webanwendung am Computer genutzt werden kann. Wer schülernahe, vielfältige und kleinschrittige Übungen mit motivierenden Gaming-Elementen sucht, ist hier an der richtigen Adresse. Auf der von der EU teilfinanzierten Plattform finden sich mehr als 100.000 Lernaufgaben: kostenfrei und ohne Werbung.

Für die Fächer Deutsch und Mathematik der Klassenstufen 1 bis 10, die Grundschulfächer Sachunterricht und Musik sowie das Fach Biologie der Klassenstufen 5 bis 6 stehen mehr als 200 Übungstypen bereit. Darunter fallen beispielsweise Lückentexte, Wortgitter, interaktive Grafiken, Rechenaufgaben, Multiple-Choice-, Zuordnungs- und Freitextaufgaben.

Auf die Ohren: Alle Übungsaufgaben als Audiodateien

Die Lernaufgaben zeichnen sich dadurch aus, dass grundlegendes Wissen zuerst in kurzen Erklärtexten erläutert und durch Beispiele veranschaulicht wird. Erst im zweiten Schritt werden die Inhalte mithilfe von Übungsaufgaben gefestigt und abschließend in einem Test überprüft. Tipps zu Übungsaufgaben, die im Bedarfsfall angeklickt werden können, unterstützen Lernende beim eigenständigen Lösen der Aufgaben.

Alle Übungsaufgaben stehen auch als Audiodateien zur Verfügung und können angehört werden. Auditive Lerntypen und Schüler/-innen mit mangelnder Lesekompetenz werden dadurch bestmöglich angesprochen.

Gamers gonna game: Spielerische Elemente zur Motivation

Die Motivation der Lernenden wird durch die Vergabe von Sternen und Pokalen für erfolgreich bewältigte Übungen und Tests gefördert. Mehrere Sterne oder Pokale wandeln sich automatisch in Münzen um und werden gutgeschrieben. Zur Belohnung für Lernerfolge können Schüler/-innen mit den Münzen eines der integrierten 20 Online-Games spielen und bezahlen für eine Spielrunde mit jeweils einer Münze. Einen motivierenden Effekt haben zudem der grüne Balken, der über einer Aufgabe erscheint und den Lernfortschritt anzeigt, sowie der eingespielte Ton nach der Eingabe richtiger Lösungen.

Datenschutz: Mit dem Spitznamen ans Ziel

Ein weiteres Plus ist, dass die Plattform datenschutzfreundlich ist. Für die Nutzung als Schüler/-in reicht es aus, sich mit einem Spitznamen zu registrieren. Ein Klarname oder eine Adresse sind nicht erforderlich. Falls ein Passwort vergeben werden soll, wird allerdings entweder eine E-Mail- Adresse oder eine Telefonnummer benötigt. Achtung: Klassen- und Familiengruppen können nur in der kostenpflichtigen Version angelegt werden.

Die Lernplattform auf einen Blick

  • Anwendung für: Smartphone, Tablet, Computer
  • Betriebssystem: Android, iOS
  • Preis: kostenlos
  • Registrierung: als Schüler/-in nur mit Spitznamen möglich
  • Internetverbindung nötig: ja (Offlinenutzung ist kostenpflichtig)
  • Werbung: nein
  • Datenschutz: Erfassung von gestarteten App-Seiten, Lernfortschritt, Spielergebnissen, Mitgliedschaft in Gruppen, selbst erstellten Inhalte wie Bildern und Lernlisten, Gerätetyp, Betriebssystem, Internetbrowser und anonymisierter IP-Adresse; keine Weitergabe an Dritte; keine Integration von externen Services (z.B. Google, Facebook, Amazon)
  • Urheber: solocode GmbH, Kofinanzierung durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung
     

Zur Lernplattform Anton

Weitere kostenfreie digitale Unterrichtsmedien

Madeleine Hankele-Gauß

E-Mail senden

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: