1. Sie befinden sich hier:
  2. Newsroom
  3. Newsroom
  4. Jeder zweite junge Erwachsene hat bereits Produkte aufgrund von Influencern gekauft

Jeder zweite junge Erwachsene hat bereits Produkte aufgrund von Influencern gekauft

Sascha Schmidt
Influencerin stellt ein Produkt vor

GettyImages/Kritchanut

Influencer-Marketing weiter auf dem Vormarsch

Jeder fünfte Deutsche (21,6 Prozent) hat bereits ein Produkt auf Empfehlung eines Influencers gekauft. Im Vorjahr lag dieser Wert noch bei etwa 19 Prozent. Dies hat eine Befragung des Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW) ergeben.

Die Ergebnisse der jüngst veröffentlichten BVDW-Studie zeigen, dass Influencer auf YouTube, Instagram und Co. ihren Einfluss auf Konsumenten im Vergleich zu 2019 nochmals steigern konnten. Insgesamt geben 21,6 Prozent der Befragten an, bereits ein Produkt gekauft zu haben, welches sie zuvor bei einem Influencer sahen. Der Einfluss von Influencern ist aber auch deutlich vom Alter der Befragten abhängig: Während bei den 16- bis 24-Jährigen 52,6 Prozent dieser Aussage zustimmen, so sind es bei den 25- bis 34-Jährigen nur noch 39,5 Prozent. Bei den 45- bis 54-Jährigen geben sogar nur noch 7,5 Prozent an, ein Produkt nach Influencer-Empfehlung erworben zu haben.

Auch die Wahrnehmung von Influencern ist groß. So geben 26,4 Prozent der Befragten an, mindestens einmal pro Tag einen Influencer auf einem digitalen Kanal zu verfolgen. Etwa 31,4 Prozent behaupten, nie mit einem Influencer in Kontakt zu kommen. Die empfundene Glaubwürdigkeit der Influencer hängt indessen erneut stark vom Alter der Zuschauerinnen und Zuschauer ab. So halten 51,2 Prozent der jungen Erwachsenen Influencer-Werbung für glaubwürdiger als klassische Werbung im Radio, Fernsehen oder der Zeitung. Bei den 55- bis 64-Jährigen stimmen hingegen nur 10,7 Prozent dieser Aussage zu.

23,8 Prozent der Deutschen empfinden Influencer-Werbung generell als störend. Dieser Wert lag im Vorjahr noch bei 22 Prozent und verzeichnet somit einen leichten Anstieg. Die große Mehrheit gibt an, mit Influencer-Werbung kein Problem zu haben. Viele fordern jedoch nach wie vor eine eindeutige Kennzeichnung der Werbung.
In der Studie des BVDW wurden insgesamt 1.068 Deutsche im Alter zwischen 16 und 64 Jahren befragt.

Mehr Informationen zum Thema Influencer-Marketing erhalten Sie hier.

Sascha Schmidt

E-Mail senden

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: