3.000 Wörter im neuen Duden aufgenommen

Anja Würdinger
Auszug aus einem Wörterbuch

Auszug aus einem Wörterbuch | tioloco via GettyImages

28. Auflage des Nachschlagewerks erschienen

Am 12. August 2020 erschien die 28. Auflage des bekannten Nachschlagewerks für die deutsche Rechtschreibung – der Duden.

Fast 1.300 Seiten umfasst das Werk, in dem 3.000 neue Wörter und insgesamt 148.000 Stichwörter aus dem deutschen Sprachgebrauch erfasst sind. Unter den neuen Wörtern finden sich viele aktuelle Wortschöpfungen aus Themenbereichen wie Klima oder Geschlechtergerechtigkeit. Auch neue Begriffe aus dem Umfeld der Corona-Pandemie haben hier ihren Platz. Wörter wie Lockdown, Reproduktionszahl, Zwinkersmiley und Mikroplastik wurden in dem großen gelben Nachschlagewerk aufgenommen.

Auf 140 Seiten werden alle gültigen Rechtschreibregeln und Korrekturzeichen erläutert. Gibt es für ein Wort mehrere Schreibvarianten, so bietet der neue Duden gelb unterlegte Empfehlungen an. Diese Praxis ist bereits aus der Vorgängerbänden bekannt. Die Empfehlungen orientieren sich vor allem an der Häufigkeit des Vorkommens bzw. an dem tatsächlichen Gebrauch des Begriffs im Alltag.

Erstmals sind im neuen Duden auch Hinweise zum Gebrauch von geschlechtergerechter Sprache enthalten. Auf drei Seiten werden die Möglichkeiten des gendergerechten Formulierens aufgezeigt. Diesbezüglich werden keine Regeln vorgegeben, sondern lediglich verschiedene Optionen aufgezeigt.

Alle Käuferinnen und Käufer des neuen Dudens in gedruckter Form erhalten für einen Monat kostenlosen Zugang zum Duden-Mentor, der Online-Textprüfung von Duden. Dieser prüft in Sekundenschnelle eingegebene Texte auf Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung. Hierbei dient das amtliche Regelwerk als Grundlage. Der Duden-Mentor ist browserbasiert und nicht auf ein bestimmtes Betriebssystem angewiesen. Auch eine Installation ist nicht vonnöten.

 

Zur Website des Dudenverlags

Anja Würdinger

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: