YouTube löscht mehr als 100.000 Hass-Videos in drei Monaten

Sascha Schmidt
YouTube

GettyImages/pressureUA

Lösch-Zahlen fünfmal so hoch im letzten Quartal

Am 5. Juni 2019 nahm YouTube Änderungen an seinen Richtlinien zu Hatespeech vor. Seitdem hat die Video-Plattform mehr als 17.000 Kanäle, 100.000 Videos und 500 Millionen Kommentare entfernt.

Die Lösch-Zahlen der Video-Plattform YouTube sind etwa fünfmal so hoch wie im vorausgegangenen Quartal. Dies geht aus einem jüngst veröffentlichten Blogbeitrag von Google hervor. Die Zahlen sind vor allem auf eine Aktualisierung der Nutzungsrichtlinien im Juni 2019 zurückzuführen. In diesen wurde unter anderem der Umgang mit hasserfüllten Videos, Kommentaren und Kanälen neu geregelt.  

YouTube setzt bei der Entfernung von hasserfüllten Inhalten vor allem auf Künstliche Intelligenz. Diese soll Videos mit entsprechenden Inhalten bereits vor dem Freischalten auf der Video-Plattform erkennen und somit verhindern, dass die Videos abgerufen werden können. Etwa 80 Prozent der gelöschten Hass-Videos wurden von YouTube bereits entfernt, noch bevor sie auf der Plattform verfügbar waren. In den kommenden Monaten plant YouTube, weiter an den Maßnahmen gegen hasserfüllte Beiträge zu arbeiten. Dann will die Plattform unter anderem die Verbreitung von bedenklichen Inhalten weiter reduzieren und positive Kanalbetreiber durch neue Werbeberechtigungen belohnen.

Mehr Informationen zu Hatespeech finden Sie hier.

Sascha Schmidt

E-Mail senden

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: