So möchte Instagram Minderjährige vor dem Diätwahn schützen

Sascha Schmidt
Instagram Symbole

GettyImages/spfdigital

Instagram geht gegen Werbung für Diätprodukte vor

Instagrams neue Werberichtlinien sehen vor, dass Personen unter 18 Jahren zukünftig keine Beiträge mehr sehen, die für Gewichtsreduzierung oder kosmetische Eingriffe werben. Damit zielt das soziale Netzwerk auf eine umstrittene Branche des Influencer-Marketings ab.

Laut Branchenmagazin The Verge will Instagram mit den neuen Richtlinien Minderjährige vor Beiträgen schützen, die den auf der Plattform herrschenden Schönheitswahn zu kommerziellen Zwecken nutzen. Im Speziellen geht es um Posts, welche Diätprodukte oder kosmetische Eingriffe bewerben. Instagram wendet die Altersbeschränkung in Fällen an, in denen die Beiträge einen direkten Kaufanreiz beinhalten wie beispielsweise Rabattcodes. Dabei will die Plattform Beiträge sogar vollständig entfernen, wenn diese wundersame Behauptungen über bestimmte Diätprodukte erheben. Laut Instagram war Werbung für jene Produkte in den Richtlinien nie zulässig, aber die jüngsten Entwicklungen auf dem Influencer-Markt haben das Unternehmen zu zusätzlichen Maßnahmen veranlasst. Betroffen von den Einschränkungen sollen bisher allerdings nur Beiträge sein, die von Nutzerinnen und Nutzern gemeldet werden. Wie streng die Plattform bei den Einschränkungen sein wird, bleibt abzuwarten. Die neuen Richtlinien betreffen sowohl Instagram als auch Facebook.

Mehr Informationen zu sozialen Netzwerken erhalten Sie hier.

Sascha Schmidt

E-Mail senden

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: