1. Sie befinden sich hier:
  2. Newsroom
  3. Aktuelle Beiträge aller Bereiche
  4. Open-Access-Zeitschrift „Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik“

Open-Access-Zeitschrift „Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik“

Medienpädagogik und Profession – Qualifizierungswege und berufliche Handlungsfelder

Das Online-Magazin „Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik“ wendet sich an Personen, die an medienpädagogischen Fragen interessiert sind. Die aktuelle Ausgabe 20/2019 ist dem Themenschwerpunkt „Medienpädagogik und Profession – Qualifizierungswege und berufliche Handlungsfelder der Medienpädagogik“ gewidmet. Das Heft gibt Impulse zu den gegenwärtig geführten Diskursen.

Herausgeber: Thomas Knaus, Peter Imort und Thorsten Junge
Redaktion: Thorsten Junge 

Die Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik sind als Open-Access-Zeitschrift konzipiert.

Die veröffentlichten Beiträge stehen unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell - keine Bearbeitung 3.0 Unported Lizenz (ISSN 2190-4790).

Zum aktuellen Themenheft der Ludwigsburger Beiträge

Heft 20/2019: Themenschwerpunkt „Medienpädagogik und Profession – Qualifizierungswege und berufliche Handlungsfelder der Medienpädagogik“

 

Thomas Knaus und Thorsten Junge: Editorial

 

Themenschwerpunkt

Christian Filk: Adaptive digitale Kulturtechniken im inklusiven Unterricht – Wegmarken zur Sensibilisierung und Qualifizierung von Lehrkräften.

Andreas Dertinger: Medialer Habitus und medienpädagogische Professionalisierung von Lehrer*innen.

Anette Sosna: DigitalPakt und Bildungsplan 2016: Perspektiven der Medienbildung in Baden-Württemberg.

Daniela Schlemmer: Frühe Medienbildung mit Digital Storytelling. Anforderungen an die Professionalisierung pädagogischer Fachkräfte.

Martin Hermida und Regina Schmid: Fachdidaktik Medien und Informatik: Professionalisierung der Medienpädagogik in der Schweiz.

Nadine Weber, Nina Skorsetz und Diemut Kucharz: Medienbildung in der 1. Phase der Lehrkräftebildung durch den Einsatz von ePortfolios im Studiengang Sachunterricht.

Angelika Füting-Lippert und Sanna Pohlmann-Rother: Wie stehen angehende Lehrkräfte dem Smartphone-Einsatz im Grundschulunterricht gegenüber?

 

Aktuelle Forschungs- und Medienprojekte

Sabine Pfäfflin: Mit Hörspielen produktive und rezeptive Medienkompetenz erwerben und vermitteln.

Armin Lude: BioDiv2Go – Biodiversität erleben mit ortbezogenen Spielen.

Jan-René Schluchter: Dinosaurier im Film – Pädagogische Relevanz(en).

 

Vorträge

Thomas Knaus: Plenumsvortrag „Weg mit Widerständen – Schule unterwegs ins digitale Zeitalter“ auf der Konferenz Bildung Digitalisierung in Berlin

Thomas Knaus: Eröffnungsvortrag „Verstehen first – Gestalten second. Lessons in Unlearning zum digitalen Wandel“ im Themenschwerpunkt Entwicklungen der Gesellschaft der Ringvorlesung Digitalisierung in Schule und Hochschule: Impulse – Diskurse – Visionen an der Universität in Münster

Thomas Knaus: Vortrag „Euphorie und Zukunftsangst. Zur subjekt- und kulturtheoretischen Sicht auf digitale Wandlungsprozesse“ im Rahmen der Ringvorlesung Technikfolgenabschätzung des Fraunhofer-Instituts (IAO) und des Instituts für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart

 

Qualifikationsarbeiten von Studierenden

Jennifer Vogel: Prävention von Cyber-Grooming

Leonie Schollän: Chancen und Herausforderungen von Virtual Reality in ausgewählten Bildungskontexten

Teresa Renner: Surf Safe – Prävention von Cybermobbing an einer Ludwigsburger Schule. Ein Erfahrungsbericht

 

Tagungsberichte und -hinweise

Julian Ehehalt: Abschlusstagung zum Projekt dileg-SL in Ludwigsburg

Thorsten Junge: Lernen mit und über Medien in einer digitalen Welt – Herbsttagung 2019 der Sektion Medienpädagogik der DGfE in Zürich

 

Im Gespräch mit …

Peter Imort im Gespräch mit Susanne Krauß

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: