Mobilität und Onlinereiseplanung

Scarlett Rybarczyk
Laptop mit Flugfinder-Seite

GettyImages/scyther5

Möglichkeiten rund um die Online-Reiseplanung

In unserer Themenreihe „1x1 des Internets“ möchten wir Neueinsteigern und Gelegenheitsnutzern Tipps zur zielgerichteten Nutzung von Medienangeboten und Onlinediensten geben. Im heutigen Beitrag erklären wir, welche Möglichkeiten Sie bei der Onlinereiseplanung haben und welche Angebote Ihnen im Alltag nützlich sein können.
Für jede Art der Fortbewegung gibt es zahlreiche Internetangebote und Apps, die dabei helfen, die ideale Wegstrecke zu finden, eine Umgebung zu erkunden oder eine Reiseroute und die Planung der Reise selbst zu organisieren.

Online-Kartendienste und Routenplanung

Zu analogen Straßenkarten und Reiseatlanten gibt es inzwischen sehr nutzerfreundliche digitale Alternativen. Online-Kartendienste und Navigations-Apps haben primär die Funktion, geographische Orientierung zu bieten und Ihnen den Weg zu zeigen. Zusätzlich bieten sie auch weitere Funktionen, durch die man die Umgebung erkunden kann und zum Beispiel Tankstellen, Supermärkte oder Banken finden kann. Zudem können Sie bereits im Vorfeld Satellitenbilder von Ihrem Zielort ansehen oder mit Google Street View sogar virtuell die Straßen ablaufen.
Google Maps ist der bekannteste und meist genutzte Online-Kartendienst auf dem Markt. Die Internetseite kann über www.google.com/maps aufgerufen oder als App heruntergeladen werden. Oftmals ist die App bereits auf dem Smartphone vorinstalliert oder eine alternative Karten-App Ihres Betriebssystems.
Die Routenplanung in Online-Kartendiensten funktioniert grundsätzlich immer nach dem gleichen Prinzip: Geben Sie den Zielort ein – dies kann eine konkrete Adresse, eine Stadt oder eine Sehenswürdigkeit sein. Geben Sie Ihren Startpunkt ein, um die Route zum Zielort angezeigt zu bekommen – entweder kann die Adresse manuell eingegeben oder über die Ortungsfunktion bestimmt werden, falls Ihr Startpunkt Ihr Standort ist. Nun wird Ihnen die Reiseroute angezeigt. Im nächsten Schritt wählen Sie ein Fortbewegungsmittel aus – ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto und geben Ihre gewünschte Start-Uhrzeit ein.

Online-Fahrpläne und Online-Tickets

Alle erforderlichen Informationen bezüglich Ihrer geplanten Reise und das Ticket für diese, erhalten Sie ganz bequem online. Online-Tickets sind häufig sogar preislich günstiger als die am Automaten oder Ticketschalter.
Über die Internetseite der Deutschen Bahn (www.bahn.de) oder die zugehörige App (DB Navigator) können Sie nach Zugverbindungen für ganz Deutschland suchen. Gleiches gilt für die Reise mit dem Fernbus, zum Beispiel mit dem Anbieter Flixbus (www.flixbus.de und die dazugehörige App FlixBus). Geben Sie einfach Ihren Startpunkt und das Reiseziel an und schon werden Ihnen alle Verbindungen für den gewünschten Reisetag angezeigt. Dadurch haben Sie alle Verbindungen und Preise im Blick, können sich für ein Angebot entscheiden und ein Ticket kaufen. Sie können die Online-Dienste auch nutzen ohne das Ticket online zu kaufen und es wie gehabt am Schalter erwerben. Es ist heute allerdings auch möglich, das Ticket als PDF selber am Rechner auszudrucken oder es sich auf dem Smartphone abzuspeichern. Buchen Sie direkt per App, wird das Ticket mit einem sogenannten QR-Code in Ihrer App hinterlegt. Das Ticket befindet sich unter „Meine Tickets“ und kann dort bei einer Kontrolle abgerufen werden.
Nach dem gleichen Schema können Sie auch auf den Internetseiten und in den Apps der regionalen Verkehrsverbünde online den Fahrplan abrufen und bei Bedarf einen Fahrschein kaufen. Für Stuttgart und Umgebung ist beispielsweise die App „VVS Mobil“ relevant oder für Karlsruhe und Umland die App „KVV.mobil“.

Reisen und Hotels online buchen

Beliebte Online-Reiseportale für die Buchung von Hotels oder Pauschalreisen sind zum Beispiel: www.booking.com, www.weg.de, www.holidaycheck.de oder www.lastminute.de. Wenn Sie ein Angebot gefunden haben, vergleichen Sie den Preis für die Leistungen bei verschiedenen Online-Reiseportalen, bevor Sie buchen. Zusätzlich sollten Sie das Kleingedruckte lesen und auf zusätzliche Kosten, wie Zahlungsgebühren für die Kreditkarte oder Servicegebühren für die Vermittlung, achten.

Private Unterkünfte online suchen und finden

Es gibt zusätzlich einen großen Markt für die Buchung von Ferienwohnungen, Ferienhäusern oder Appartements. Private Unterkünfte werden zum Teil über Vermittlungsportale angeboten, wie zum Beispiel www.e-domizil.de oder www.fewo-direkt.de oder privat, direkt vom Eigentümer beispielsweise über www.airbnb.de. Die Suche verläuft ähnlich wie bei Pauschalreisen, nur dass Sie Ihre An- und Abreise selbstständig planen.
Da die Vermittlung von privaten Unterkünften häufig individuell vom Eigentümer bestimmt werden kann, unterscheiden sich die Konditionen auf den verschiedenen Portalen teilweise enorm. Die Buchungskonditionen und die Verfügbarkeit müssen manchmal bei dem Eigentümer vorab angefragt werden.

Reise-Apps für Städtetrips und Wanderungen

Mithilfe von Reise-Apps können kulturelle und landschaftliche Sehenswürdigkeiten entdeckt werden. Reiseführer-Apps wie Marco Polo oder regionale Tourismus-Apps, bieten Ihnen interessante Informationen zu Ihrem Standort. Apps wie mTrip, Tripadvisor oder tripwolf geben Tipps für Routen, Restaurants, Sehenswürdigkeiten oder Unterkünfte.

Mehr Informationen zur Nutzung von Medienangeboten und Onlinediensten finden Sie in der Broschüre Treffpunkt Internet.

Scarlett Rybarczyk

E-Mail senden

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: