Instagram monetarisiert IGTV

Sascha Schmidt
Instagram Symbole

GettyImages/spfdigital

Influencer von YouTube zu Instagram locken

Laut Nachrichtenagentur Bloomberg startet Instagram ab sofort mit der Monetarisierung von IGTV durch Werbeanzeigen. IGTV ist eine Plattform, die es ermöglicht, innerhalb von Instagram längere Videos zu posten.

Mit IGTV veröffentlichte das soziale Netzwerk Instagram eine eigene Plattform, mit der Nutzerinnen und Nutzer längere Videos posten können. Vor der Einführung von IGTV waren die Videobeiträge bei Instagram auf eine Länge von maximal einer Minute begrenzt.

Ziel der Monetarisierung von IGTV ist vermutlich, Influencer und Content Creator vom Konkurrenten YouTube nach und nach zu Instagram zu locken. Die Monetarisierung erlaubt es Influencern, per Werbeschaltungen vor und zwischen den Videos auf IGTV Geld zu verdienen. Seit vergangener Woche trat Instagram hierzu mit reichweitenstarken Kanalbetreibern in Kontakt, um mit diesen Videos mit Werbeanzeigen zu testen. Laut Bericht sollen die Kanalbetreiber wie auch bei YouTube 55 Prozent der Werbeeinnahmen erhalten. Bis auch „normale“ Kanalbetreiber Zugriff auf die Werbemöglichkeiten haben, soll es laut Bloomberg noch einige Monate dauern.

Werbeanzeigen sind auf der Plattform Instagram nichts Neues: Neben Anzeigen im Instagram Feed zeigt Instagram auch seit längerer Zeit Anzeigen in den Stories. Dies sind Beiträge, die nach 24 Stunden wieder automatisch gelöscht werden. Im Gegensatz zu YouTube hat Instagram die Content Creator bislang nicht an Werbeeinnahmen beteiligt. Dies soll sich mit der Monetarisierung von IGTV ändern.

Mehr Informationen zu Instagram und sozialen Netzwerken finden Sie auf unserem Portal.

Sascha Schmidt

E-Mail senden

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: