Informationskampagne zur Digitalisierung gestartet  

Corinna Kirstein

Land informiert Bürger über die digitale Zukunft

Unter dem Motto „Alles beim Neuen“ hat das Land Baden-Württemberg eine Informationskampagne zu seiner Digitalisierungsstrategie gestartet. Die Kampagne soll die Bürgerinnen und Bürger über das Thema Digitalisierung informieren und sensibilisieren.

Worum es geht
 „Wir wollen den Menschen den Nutzen des digitalen Wandels zeigen – und zwar an ganz konkreten Beispielen. Und wir wollen ihnen zeigen, welche Rolle das Land dabei spielt. Wir werden natürlich unsere Möglichkeiten nutzen, digitalen Projekten Schub zu geben, indem wir uns als Land in dem Bereich auch neu aufstellen und den digitalen Wandel ganz aktiv mitgestalten“, so Digitalisierungsminister Thomas Strobl.
Die Kampagne informiert über die vielfältigen Aktivitäten des Landes im Bereich der Digitalisierung. Themenschwerpunkte liegen dabei in den Bereichen Bildung, Medizin, Forschung, Mobilität, Sicherheit, Verwaltung, Nachhaltigkeit und Wirtschaft.

Technik ist für die Menschen da und nicht umgekehrt
Mit seiner Digitalisierungsstrategie stellt Baden-Württemberg die Weichen dafür, „ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Fortschritt miteinander zu verbinden – etwa um mit Künstlicher Intelligenz medizinischen Fortschritt zu erzielen oder den Klimawandel zu bekämpfen“, konkretisiert Strobl. 
Mehr 

Konkretes und Ausblick
Die ersten Motive der Kampagne zeigen beispielsweise, wie die Digitalisierung die Gesundheitsversorgung verbessert und welche Innovationskraft in ihr steckt. Etwa wenn Studierende Roboter erfinden, die selbst lernen und uns damit weiterbringen, Arbeit abnehmen oder uns den Alltag erleichtern. Die Digitalisierung hilft den Menschen in Baden-Württemberg, die Zukunft zu gestalten: z.B. im Alltag, in der Freizeit oder bei der Arbeit. Alles dazu unter digital-bw.de.

Corinna Kirstein

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: