Falls der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird Newsletter im Browser öffnen

 

Lesestoff für kalte Ferientage

 
MediaCulture-Newsletter 2/2019

Liebe Flaneure, Freundinnen und Besucher von MediaCulture-Online,

die Osterferien stehen vor der Tür, doch das Wetter lässt momentan eher zu wünschen übrig. Falls es so bleibt und Sie nicht gerade Urlaub in der Karibik gebucht haben, ist das die perfekte Gelegenheit, sich unsere jüngsten Inhalte zu Gemüte zu führen. Also die Kuscheldecke wieder ausgraben, Tee kochen, das Tablet zur Hand nehmen und Infos aufsaugen über Instagram, die Momo Challenge oder eine Suchmaschine, die besser ist als Google. Oder lesen Sie das Interview mit unserer langjährigen Kollegin Ingrid Bounin, in dem sie berichtet, wie das Word Wide Web die Medienpädagogik beeinflusst und befeuert hat. Und sollte Ihnen Lesen dann doch zu anstrengend sein, im Themenschwerpunkt Instagram finden Sie auch einige YouTube-Videos, in denen die 18-jährige Sophie der älteren Generation erläutert, was an Instagram so fasziniert.

Bleiben Sie uns treu!

Ihre LMZ-Redaktion


GettyImages/spfdigital

Themenwochen Instagram

Was hat es mit der App auf sich, die 20 Millionen Deutsche nutzen? In unserem Themenschwerpunkt erfahren Sie es – sowohl in einem Artikel als auch per YouTube-Videos. Darüber hinaus erwartet Sie eine umfassende Materialsammlung mit Fakten, mehreren Unterrichtsmodulen, einem Leitfaden und vielem mehr zu Instagram. Zudem informieren wir Sie über die neueste Funktion von Instagram, die deren Nutzer zum Shoppen verführen soll, und stellen Ihnen die Top-Influencer von Instagram vor.


GettyImages/Wachiraphorn

Momo Challenge: Was steckt dahinter?

Eine Gruselpuppe namens Momo treibt seit Monaten ihr Unwesen in sozialen Medien und Messenger-Diensten. In sogenannten „Momo Challenges“ werden Kinder seit einiger Zeit angeblich zu riskanten Mutproben aufgefordert. Was steckt dahinter?


LMZ

„Wir sind die Getriebenen“

Wie hat das Internet die Medienpädagogik beeinflusst? Wir haben mit Ingrid Bounin gesprochen, die seit rund zehn Jahren für die medienpädagogischen Programme des LMZ arbeitet und die Entwicklung miterlebt und mitgestaltet hat.


GettyImages/hobo_018

11 Tipps, um Fortnite-Ärger zu vermeiden

Das Kindermedienland Baden-Württemberg hat am Stuttgarter Wilhelms-Gymnasium mit Fünftklässlern über das Online-Spiel „Fortnite Battle Royale“ gesprochen. Die Schüler erzählten dabei von Diskussionen mit den Eltern zu diesem Spiel. Wie man Fortnite-Ärger vermeiden kann – dazu haben die Schüler elf Tipps erstellt.


GettyImages/Urupong

Suchmaschinen im Test – Diese Suchmaschine ist besser als Google

Rund 95 Prozent der deutschen Internetnutzer/-innen richten ihre Suchanfragen an Google. Im Test konnte jedoch eine andere Suchmaschine mehr überzeugen – sowohl in punkto Suchergebnisse als auch beim Thema Datenschutz.


Jiří Hönes

Stuttgarter Tage der Medienpädagogik: Referenten fordern redaktionelle Gesellschaft und Fach Medienbildung

Wie gehen wir mit der veränderten Informationsarchitektur um? Wie sollte die Pädagogik auf Herausforderungen durch Fake News und Desinformation reagieren? Welche Rolle hat der Journalismus in einer Zeit, in der jeder zum Sender und Verbreiter von Informationen werden kann? Diesen Fragen gingen die Referentinnen und Referenten bei den 42. Stuttgarter Tagen der Medienpädagogik nach.



 

www.lmz-bw.de
Datenschutz
Impressum
Newsletter abbestellen

Landesmedienzentrum
Baden-Württemberg

Standort Karlsruhe
Moltkestraße 64
76133 Karlsruhe

Standort Stuttgart
Rotenbergstraße 111
70190 Stuttgart