Upgrade auf paedML Linux 7.1

Am 7. Januar 2019 wurde das Upgrade zunächst in Tranchen freigeschaltet. Bestandskunden, die die paedML Linux 7.0 im Einsatz haben, wenden sich bei Interesse bitte an die Hotline unter 0711-253583-88 oder 0711-253583-91. Neukunden können den Datenträger voraussichtlich ab Ende März 2019 beziehen.

Frau blickt nach oben

GettyImages/recep-bg

Neue Funktionen der paedML Linux 7.1

Die neue Version paedML Linux 7.1 wird auf UCS und UCS@school 4.3 basieren und folgende Neuerungen enthalten:

  • Single Sign–On für die Schulkonsole: Einfacher und schneller loslegen

Die (große) Schulkonsole wird künftig Single Sign-On unterstützen: Die Benutzer/-innen klicken nur noch auf den Schulkonsolen-Link und können dann sofort auf alle Anwendungen zugreifen und mit der schulischen Arbeit beginnen, ohne dass sie sich für unterschiedliche Aufgaben jedes Mal neu an der Schulkonsole anmelden müssen. Das spart Zeit im Unterrichtsablauf.

  • Opsi 4.1: Vereinfachte Produktverwaltung

Das opsi-Management ist in der neuen paedML Version deutlich intuitiver gestaltet: Die schulischen Netzwerkbetreuer/-innen können dann im opsi Configed opsi-Produkte installieren, deinstallieren und opsi-Rechte setzen. Das Bootimage dieser Version unterstützt neue Hardware und den Rollout von Windows auf Clients mit zwei SSD/Festplatten. Außerdem wurde der Vorgang des Capture Images überarbeitet.

  • Debian 9 und Samba 4.7

Die Aktualisierung auf Debian GNU/Linux 9 mit Samba 4.7 wird entscheidende Verbesserungen bei den Druckfunktionen bringen: Mit der neue Samba-Version ist eine manuelle Verteilung der Druckertreiber nicht mehr notwendig. Außerdem wird die Verbindung der Clients mit den Druckerwarteschlangen auf dem Server künftig über Gruppenrichtlinien gesteuert. Damit wird die Verbindung zuverlässiger hergestellt. Die Zuweisung von Druckern ändert sich dabei nicht.

  • Aktualisierung des Linux Kernel

Als Linux-Kernel wird der unveränderte Kernel von Debian GNU/Linux eingesetzt. Das wird die Kompatibilität zu Hard- und Softwaresystemen erhöhen, die für Debian zertifiziert sind.

  • Einfachere Navigation

Die Bedienung der aktuellen Benutzeroberfläche wird behutsam weiterentwickelt und soll künftig eine noch einfachere Navigation bieten.

  • Windows 10 Education (aktuelle Version)

Die Unterstützung des Windows 10 April 2018 Update (1803) oder auch neuere Versionen sind in Arbeit.

 

NextCloud und Lernraum

Derzeit wird die Implementierung einer optionalen Lernraum-/NextCloud-Anbindung in die paedML Linux  für kollaboratives Arbeiten mit dem Lernraum konzipiert. Ziel ist es, die Anbindung über eine virtuelle Maschine zu realisieren. Fertigstellungszeitraum ist für die zweite Jahreshälfte vorgesehen.

Team paedML Linux

Diese Seite teilen: