paedML-Kundenbefragung: Drei Schulen gewinnen insgesamt 1.500 Euro

Ulrike Boscher

Medienunterricht mit dem schulischen Computernetz paedML © Ulrich-von-Ensingen-Gemeinschaftsschule Ulm, Esat Sentürk.

Wir gratulieren und sagen Dankeschön

Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) hat zur Qualitätssicherung der paedML im vergangenen Jahr die dritte Online-Kundenbefragung bei mehr als 600 schulischen Netzwerkbetreuer/-innen durchgeführt. Zum Dank für die rege Teilnahme verloste das LMZ drei Preise. Nun stehen die Gewinner fest: Wir gratulieren der Theodor-Frey-Schule in Eberbach (paedML Windows 3.1), der Ulrich-von-Ensingen-Gemeinschaftsschule in Ulm (paedML Linux 7.0) und der Stephan Brodmann Grundschule in Immenstaad (paedML Windows 3.1). Die Schulen wurden per Zufallslosung ermittelt und durften zwischen einem Gutschein in Höhe von 500 Euro oder einem pädagogischen Tag mit LMZ-Referenten wählen.

Das Mitmachen hat sich gelohnt: Beim Schulleitungsteam der Stephan-Brodmann-Schule war die Freude groß: Burkhard Zapkau (Schulleiter) und Simone Eberhard-Kießling (Konrektorin) machen sich mit der Netzwerkbetreuerin Julia Stenschke aktuell Gedanken, wie sie das Geld für die Ganztagesschule am Bodensee verwenden möchten. Ideen gibt es viele.

Die Theodor-Frey-Schule in Eberbach zählt unter den Berufs- und Vollzeitschulen ebenfalls zu den Gewinnern. Mit ihrem breiten Bildungsangebot im gewerblich-technischen und im kaufmännischen Bereich setzt die Schule auch auf digitale Medien im Unterricht. Der Netzwerkbetreuer Björn Breiner dankte dem LMZ-Team mit folgenden Worten: „Die paedML-Windows begleitet uns seit vielen Jahren durch den Schul- und Unterrichtsalltag und ist uns dabei eine wichtige Stütze, ohne die wir bei der Betreuung unserer 150 Computer schnell an unsere Grenzen kommen würden. Egal ob Softwareinstallationen, das Anlegen von Benutzern oder die Steuerung der EDV-Räume im Unterricht, die Werkzeuge der paedML entlasten Administratoren, wie Lehrerinnen und Lehrer an unserer Schule. Über den Gewinn freuen wir uns sehr - wir investieren das Geld in zwei iPads für den IT-Unterricht.“

Unterricht mit digitalen Medien im Klassenraum

Unterricht mit der paedML-Windows in einer Berufs- und Vollzeitschule. © Björn Breiner, Theodor-Frey-Schule in Eberbach

Zuschuss für interaktive Tafeln und Lizenzen

Esat Sentürk, Realschullehrer und Netzwerkbetreuer der Ulrich-von-Ensingen-Gemeinschaftsschule meldete sich ebenfalls beim LMZ: „Gleich zu Beginn des Jahres 2019 wurde ich vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg angerufen und bekam die erfreuliche Nachricht, dass ich durch die Teilnahme an der paedML-Kundenumfrage für meine Stammschule zu den glücklichen Gewinnern gehöre. Da unsere Schule im Laufe dieses Schuljahres neue Hardware anschaffen möchte, darunter auch interaktive Tafeln, werden wir uns von diesem Preisgeld Lizenzen beschaffen, die das Arbeiten mit interaktiven Tafeln für das ganze Kollegium vereinfachen sollen. Die ganze Schule wird also profitieren. Am meisten freut es mich als Nutzer der paedML, dass wir Netzwerkberater die Möglichkeit haben, Anregungen und Wünsche mitzuteilen, die dann vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg auch aufgenommen werden.“

paedML-Kundenumfrage: Ergebnisse und geplante Maßnahmen

Bei der Online-Befragung wurden mehr als 600 schulische Netzwerkbetreuer/-innen nach ihrem Nutzerverhalten und ihrer Zufriedenheit mit der pädagogischen Musterlösung (paedML) befragt. Hier finden Sie Hintergrundinformationen und aktuelle Ergebnisse zur Kundenbefragung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ergebnisse der paedML-Kundenumfrage

LMZ setzt auf Weiterentwicklung der paedML-Produkte

Ulrike Boscher

Diese Seite teilen: