Neue Studie zeigt: Die meisten Nutzer wissen nicht, wie Werbung auf Facebook funktioniert

Sascha Schmidt
Facebook

GettyImages/coffeekai

Personalisierte Werbemechanismen weitestgehend unbekannt

Dass Facebook Daten sammelt, um auf Basis des Nutzerverhaltens personalisierte Werbung anzuzeigen, sollte den meisten Nutzerinnen und Nutzern bekannt sein. Laut einer neuen Studie ist allerdings genau das Gegenteil der Fall – zumindest in den USA.

Gemäß einer aktuellen Studie des amerikanischen Pew Research Center sind sich 74 Prozent der Nutzerinnen und Nutzer von Facebook nicht bewusst, dass das soziale Netzwerk eine Liste über ihre Interessen zum Zweck der personalisierten Werbung führt. Die Teilnehmer/-innen der Studie wurden hierzu auf die Werbepräferenzseite von Facebook aufmerksam gemacht. Dort sind die gesammelten Interessen der jeweiligen Nutzer/-innen hinterlegt und in Kategorien wie „Hobbys“ und „Unterhaltung“ unterteilt. Etwa 60 Prozent der Befragten gaben zu, dass die Interessenlisten von Facebook sehr oder ziemlich genau ihren tatsächlichen Interessen entsprechen. 51 Prozent gestanden, sich unwohl damit zu fühlen, dass solche Listen über sie geführt werden.

In der Studie wurde auch untersucht, wie die Nutzer/-innen zu gesammelten Daten hinsichtlich ihrer politischen Affinität stehen. Etwa die Hälfte der Befragten wurde dabei von Facebook als politisch affin eingestuft. 73 Prozent der Teilnehmer/-innen gaben an, dass die politische Kategorie, in die sie Facebook einordnet, sehr genau oder einigermaßen genau zutrifft. An der repräsentativen Studie nahmen insgesamt etwa 6500 amerikanische Facebook-Nutzer/-innen ab 18 Jahren teil.

Obwohl Facebook eine Reihe von Tools für mehr Transparenz und Datenkontrolle bietet, zeigt die Studie, dass sich viele Nutzer/-innen dennoch wenig mit der Thematik beschäftigen oder schlichtweg nicht wissen, wo sie jene Tools finden. In Deutschland können Nutzer/-innen von Facebook die Liste der persönlichen Werbepräferenzen unter Einstellungen/Werbeanzeigen aufrufen. Falsche Interessen können mit einem Klick auf das X in der rechten oberen Ecke der jeweiligen Interessen-Bilder entfernt werden.

Mehr Informationen zu den Themen Datenschutz und soziale Netzwerke finden Sie auf unserem Portal.

Sascha Schmidt

E-Mail senden

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: