Gute Kinderseiten finden mit „Seitenstark“

Jiří Hönes
Mädchen am Laptop

GettyImages/poike

Ein Netzwerk von rund 60 Internetseiten für Kinder

Das Netz ist voll von Kinderseiten, doch deren Qualität ist nicht immer die allerbeste. Es ist mitunter recht aufwändig für Lehrkräfte, die unzähligen Angebote zu prüfen. Das Angebot „Seitenstark“ ist hierbei eine willkommene Hilfe.

„Seitenstark“ ist ein Netzwerk von rund 60 Internetseiten für Kinder. Die Betreiber achten auf einen hohen Anspruch an Qualität und an den Kinder- und Jugendmedienschutz. Sie präsentieren eine breite Fülle an Themen und spannender Lern- und Mitmachangebote. Altersgerechte Texte, Videos, Audios und Spiele vermitteln Wissen, sensibilisieren die Kinder für gesellschaftliche, kulturelle oder Umweltthemen und fördern ihre Sozial- und Medienkompetenz.

In der Schul-Datenbank „Multimediale Bindung“ finden Lehrkräfte einen schnellen Zugang zu den multiperspektivischen Lernangeboten der verschiedenen Mitgliedsseiten von Seitenstark. Ein Filter sortiert die Angebote nach Klassenstufen, Themen/Unterrichtsfächern oder Kompetenzbereichen. Didaktische Hinweise beschreiben, was Kinder im jeweiligen Angebot lernen können und informieren über Einsatz- und Nutzungsmöglichkeiten in der Praxis.

Ein Nachrichtenbereich auf der Startseite informiert stetig über neue Inhalte. Eine Videoreihe namens „Charlie Clips“ greift kindgerecht Themen wie Datenschutz oder Fake News auf. Den Clip „Charlie und die sonderbare Nachricht“ gibt es auch in einer interaktiven Variante, bei der sich die Kinder aktiv durch Rate-Sequenzen navigieren. Zum Datenschutz gibt es zudem zahlreiche Lerneinheiten.

Keine Angst vor der DSGVO: Mustertexte von Seitenstark

Auf dem Seitenstark-Unterstützungsportal „Wir machen Kinderseiten“ finden Schulen zudem kostenfreie Mustertexte rund um die DSGVO zur Einbindung auf Schul-Websites und für die medienpädagogische Arbeit mit Kindern.

Am 21. Oktober ist „Tag der Kinderseiten“

Weil vielen der guten Internetseiten für Kinder bei Eltern, Lehrkräften sowie bei Pädagoginnen und Pädagogen noch wenig bekannt sind, hat „Seitenstark“ den „Tag der Kinderseiten“ ausgerufen. Hier dürfen Lehrkräfte und ihre Schülerinnen und Schüler auch ihre eigene Aktion zum Tag der Kinderseiten posten.

„Seitenstark“ wird im Rahmen der Initiative „Gutes Aufwachsen mit Medien“ gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Zur Website

Jiří Hönes

E-Mail senden

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: