Am 22. Januar ist der „Deutsch-Französische Tag“

Deutsche und französische Flagge

miriam-doerr/iStock/Thinkstock

Medienliste für Ihren Unterricht

Nutzen Sie unsere Medienliste für den Tag der deutsch-französischen Freundschaft – oder einfach so, zum Beispiel für Ihren Geschichts- oder Französischunterricht.

Ins Leben gerufen wurde der „Deutsch-Französische Tag“ zur Erinnerung an die Unterzeichnung des Élysée-Vertrages am 22. Januar 1963. Dieser Vertrag diente dazu, der Zusammenarbeit beider Länder einen verbindlichen Rahmen zu geben und somit das Miteinander der ehemaligen „Erbfeinde“ zu stärken.

Noch heute pflegen die beiden Nachbarländer eine einzigartige freundschaftliche Beziehung. Die zahlreichen Austausch- und Bildungsprogramme sprechen hier auf Bildungsebene ebenso für sich wie das Vorhaben, durch einen besonders geregelten Fremdsprachenunterricht in der Grundschule die Völkerverständigung an der deutsch-französischen Grenze zu erleichtern.

Gerade in Bildungseinrichtungen soll der „Deutsch-Französische Tag“ Kinder und Jugendliche mit den vielen unterschiedlichen Austausch- und Bildungsprogrammen vertraut machen. Er soll aber auch ganz grundsätzlich – durch einen Blick über die Landesgrenzen hinweg – alle einander näherbringen. Jede Schule kann frei entscheiden, wie sie diesen Tag gestalten möchte. Dazu gehört für viele natürlich auch das Eintauchen in die französische Sprache, Kultur und Geschichte.

Wir haben für Sie eine passende Medienliste zusammengestellt, die selbstverständlich auch weit über diesen Tag hinaus genutzt werden kann. Die empfohlenen Medien eignen sich vor allem für den Französisch- und Geschichtsunterricht.

 

Zur Medienliste

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: