Artikelinhalt anzeigen

Webanwendungen

Interactive simulations, University of Colorado Boulder

Auf dieser Website werden optisch ansprechende interaktive Simulationen bereitgestellt.

Zu phet.colorado.edu

AK MiniLabor

Das AK MiniLabor bietet eine umfangreiche Sammlung von Animationen und interaktiven Übungen zu verschiedenen Themenbereichen der Chemie an.

Zu kappenberg.com

Planet Schule

In der Rubrik „Multimedia“ von Planet Schule werden Simulationen, interaktive Animationen und Lernspiele angeboten.

Zu planet-schule.de

Chemie-Brücke

Auf den Online-Portal sind Infotexte, Übungen und Knobelaufgaben zu verschiedenen Themen der Chemie zusammengestellt.

Zu schule-bw.de

Chemix

Mit Hilfe dieses Programms können Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler professionelle Abbildungen ihrer Versuchsaufbauten anfertigen, die sich als JPG oder PNG exportieren lassen. Die gängigen Laborgeräte können kostenfrei verwendet werden. Ausgefallenere Gerätschaften können mit einem kostenpflichtigen Upgrade zusätzlich erworben werden.  

Zu chemix.org

Chemie interaktiv

Die Seite bietet zum einen Animationen von Reaktionen, die auf Teilchenebene Einblicke in die dabei ablaufenden Prozesse bieten, und zum anderen einen 3D-Molekül-Viewer, mit dem sich Molekülgeometrien in verschiedenen Darstellungsformen visualisieren lassen. Die Animationen können teilweise auch offline auf Windows-Rechnern verwendet werden und bieten interessante Einsatzmöglichkeiten in vielen Bereichen des Unterrichts.

Zu chemie-interaktiv.net

Apps und Software

Virtual-Reality-Experimente der Universität Mainz

Das Streuexperiment von Ernest Rutherford, die experimentelle Bestimmung der Halbwertszeit beim radioaktiven Zerfall sowie die Röntgenbeugung und -spektroskopie sind Versuche, die sich aufgrund des hohen apparativen Aufbaus und der gefährlichen Strahlung an Schulen nicht durchführen lassen. Mit den VR-Experimenten eröffnet sich die Möglichkeit der virtuellen Umsetzung. Nach Registrierung kann das Programm kostenfrei heruntergeladen werden. Die Anwendung läuft sowohl auf mobilen Android- und iOS-Geräten als auch auf Windows- und macOS-Rechnern. 

Zu vre.uni-mainz.de

Google Arts & Culture

Auf ins Museum! In der App finden sich unzählige virtuelle Touren durch Museen und Institutionen sowie touristisch interessante Gebiete, die über eine Schlagwortsuche gefunden werden können. Zum Beispiel kann man am CERN über google streetview im Large hadron collider (LHC) auf Entdeckungstour gehen oder Online-Ausstellungen besuchen. Das Science History Institute Philadelphia bietet Online-Ausstellungen in englischer Sprache zu chemischen Themen mit Alltagsbezug, wie etwa der Entwicklung des Nylonstrumpfes. Geschichte steht dabei im Vordergrund. Ebenfalls ist das Deutsche Museum in München als eines der führenden Technik-Museen mit verschiedenen Online-Ausstellungen vertreten. 

Zu Google Arts & Culture (Browser)

Zu Google Arts & Culture (Google Playstore)

Zu Google Arts & Culture (Apple Store)

Metaverse – Lernpfade erstellen lassen

Mit Hilfe dieser Augmented-Reality-Plattform lassen sich Spiele, Quizze und Stories, sowie Events, Tours und Lernpfade erstellen, die mit QR-Codes teilbar sind. Eine Anmeldung ist notwendig und die Metaverse-App muss zur Ansicht installiert sein. Eine Einführung in die Plattform Metaverse mit Erklärvideos auf Deutsch und passendem Unterrichtsmaterial gibt es nach kostenloser Anmeldung auf der Plattform appcams.de.

Zu Metaverse

Zum Material (appcamps.de)

Diese Seite teilen: