Beschreibung

Schulart: Gymnasium
Fach: Spanisch
Klasse: 12/2. Lernjahr Spanisch
Zeitaufwand: Zwei Doppelstunden

Die Schülerinnen und Schüler entwickeln selbst ein fiktives Telefongespräch als Aufgabe zum Hörverständnis und sprechen den Dialog als Audioaufnahme ein. Dabei lernen sie verschiedene Aufgabenformen kennen und üben flüssiges Sprechen für die Aufnahmen.

Erste Doppelstunde

Als Grundlage erhält die Klasse ein Arbeitsblatt mit einem Telefongespräch zur Anregung.

Es werden Arbeitsgruppen gebildet mit der Aufgabe, einen ähnlichen Dialog zu entwerfen. Der Dialog wird kurz eingeübt und dann als Audioaufnahme eingesprochen. Passend zu dem Dialog entwickelt jede Gruppe noch ein Aufgabenblatt.

Zweite Doppelstunde

Jede Gruppe spielt der restlichen Klasse die Hörverständnisaufgabe vor, teilt ihr Aufgabenblatt dazu aus und kontrolliert die Ergebnisse.

Mädchen telefoniert

GettyImages/praetorianphoto

Technik

Die Spanischklasse der Theodor-Heuss-Schule in Reutlingen hatte für die Audioaufnahmen pro Arbeitsgruppe einen Tablet-PC zur Verfügung. Denkbar wäre auch, die Aufnahmen mit dem Handy zu machen oder einen Zoom-H4/H2-Handyrekorder aus dem Verleih der Kreis- oder Stadtmedienzentren zu nutzen.

Ergebnis

Hier finden Sie ein Beispiel für eine Aufnahme zum Hörverstehen sowie eine Beispiel für ein zugehöriges Arbeitsblatt mit Fragen zum Dialog.

Beispiel für das zugehörige Arbeitsblatt: Fragen zum Dialog

PDF

Nicole Bick

Diese Seite teilen: