Einsatz von SESAM-Materialien zur Europawahl im Unterricht

Ein Praxisbeispiel

Wir möchten Ihnen im Folgenden zeigen, wie man mit SESAM-Medien im Unterricht arbeiten kann. Grundlage für unser Anwendungsbeispiel ist die Mediensammlung „Europawahl“, die von der Medienbegutachtungskommission des Landesmedienzentrums für den Einsatz im Unterricht eine Empfehlung erhalten hat.

Wie in den meisten Mediensammlungen finden wir auch hier neben dem eigentlichen Hauptfilm thematisch gegliederte, einzelne Filmsequenzen, Sachinformationen für die Lehrkraft, themenspezifische Bilddokumente, Arbeits- und Lösungsblätter, weiterführende Links zur Thematik und sogar interaktive Übungen mit gesondertem Filmmaterial.

 


Doch wie lässt sich das Thema Europawahl, das gemäß aktuellem Bildungsplan in Gemeinschaftskunde der zehnten Klasse verankert ist, mit einer solchen Mediensammlung umsetzen? (S.h. Bildungsplan Baden-Württemberg 2016, Gemeinschaftskunde, sowohl für die Sekundarstufe als auch das Gymnasium) Ein Beispielszenario aus der Unterrichtspraxis wollen wir hier kurz skizzieren.

Zunächst schauen die Schülerinnen und Schüler nicht etwa den vollständigen Hauptfilm frontal im Klassenverband, um anschließend ein Arbeitsblatt hierzu auszufüllen. Vielmehr beschäftigen sich die Lernenden in Teilgruppen intensiv mit einem Teilaspekt des Themas „Europawahl“. Eine Gruppe bearbeitet zum Beispiel das Thema „Geschichte des Europäischen Parlaments“, eine andere „Verhältniswahl für alle Unionsbürger“. So hat die Lehrkraft die Möglichkeit, einer leistungsstarken Gruppe anspruchsvollere Inhalte zur Verfügung zu stellen als einer leistungsschwächeren . Hat man als Schülerin oder Schüler einen Aspekt nicht verstanden, so kann man den Film anhalten und an einer früheren Stelle wieder starten. Zur Wiedergabe der Medien sind Tablets sehr zu empfehlen. Aber auch Laptops, Smartphones oder PCs im Computerraum sind hierfür geeignet.

Doch wie kommen die einzelnen Lerngruppen an die entsprechenden Filmsequenzen des Mediums? Hierzu scannen sie lediglich einen an sie ausgeteilten QR-Code oder sie geben einen Freigabelink ein und schon haben sie Zugriff auf alle erforderlichen Unterrichtsmaterialien. Denn dies ist ein besonderer Vorzug der SESAM-Mediathek: Lehrkräfte können den Lernenden Filme und Materialien zur Verfügung stellen, auf die diese von überall zugreifen können. Dadurch ist sogar ein dezentralisiertes Arbeiten auch außerhalb der Schule möglich.

Die Schülergruppen arbeiten nun gemeinsam an ihrem Teilaspekt und bereiten mithilfe von Arbeitsblättern und zusätzlichen Sachinformationen des Mediums eine Präsentation für die anderen Gruppen vor. Die in den einzelnen Lerngruppen erarbeiteten Teilaspekte zur Europawahl werden im Anschluss im Klassenverband präsentiert, zum Beispiel über einen Beamer.

Auf diese Weise hat die Klasse am Ende der Stunde sämtliche Kapitel und Teilthemen erarbeitet. Zur Verfestigung der Inhalte bietet das Medium zur Europawahl attraktive interaktive Lernmodule, die den Schülerinnen und Schülern im Anschluss an die Präsentationen der einzelnen Gruppen zur individualisierten Vertiefung des Gelernten angeboten werden.
 


Um ein interaktives Lernmodul zu beginnen, startet man den kurzen integrierten Film des Moduls. Anschließend müssen Fragen zum Inhalt bearbeitet werden. Hat man den Lerninhalt nicht verstanden und Fehler gemacht, so erhält man hierzu einen Hinweis und der Film startet erneut. Auf diese Weise können die Lernenden in ihrem eigenen Arbeitstempo an selbst gewählten Inhalten arbeiten. Zudem erhalten sie eine unmittelbare Rückmeldung, ohne auf eine Korrektur durch die Lehrkraft warten zu müssen. Derartige Arbeitsaufgaben motivieren Jugendliche in der Regel sehr; gleichzeitig werden Lehrerinnen und Lehrer in dieser Phase entlastet und können individuelle Hilfestellungen leisten.

Der Einsatz moderner digitaler Medien durch SESAM ermöglicht in diesem Beispiel also ein individualisiertes und differenziertes Arbeiten der Lernenden, das Inhalte veranschaulicht und die Schülerinnen und Schüler auch wegen der Aktivierung verschiedenster Lernkanäle motiviert. Auch für Lehrkräfte stellt der Einsatz von SESAM-Medien eine immense Arbeitserleichterung dar, sowohl bei der Unterrichtsvorbereitung als auch bei der Unterrichtsdurchführung.

Neben der hohen Motivation durch anschauliche Medien, der Möglichkeit zu individualisiertem und differenziertem Arbeiten, bietet der Unterrichtseinsatz von SESAM eine weitere, nicht zu unterschätzende Stärke: das dezentralisierte Arbeiten. Möchten sich Schülerinnen und Schüler auf ein Referat oder eine Klassenarbeit vorbereiten, so kann die Lehrkraft ihnen eine ganze Sammlung von Medien über einen Link oder einen QR-Code zur Verfügung stellen. Auf diese Weise können sie auch zu Hause am PC, Laptop, Tablet oder Smartphone zusätzliche Sachinformationen in Form von Texten, Fotos, Schaubildern und Filmdokumentationen erhalten und mit ihnen arbeiten

Alle Fotos und Screenshots von Christoph Koop
Mediensammlung produziert von didactmedia, Konstanz

 

Zur Mediensammlung

Diese Seite teilen: