Die Medienbeispiele wurden von den zuständigen Fachkommissionen der Medienbegutachtung gesichtet und für den schulischen Einsatz empfohlen.

Diese Medien erscheinen in der SESAM-Mediathek mit dem orangefarbenen Daumensymbol.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Titel an allen Medienzentren verfügbar sind.

SESAM-Mediathek

Medienbegutachtung

Medienzentren

Spanische Flagge weht im Wind

DesignPics/Thinkstock

BNE Bildung für nachhaltige Entwicklung

 

Crecer en la calle

Vor 12 Jahren gingen die Filmemacher Luc Coté und Robbie Hart nach Peru. Sie berichteten über das Leben von vier Straßenkindern in der Stadt Cusco. Nun kehren die Regisseure zurück, um die Kinder von damals ausfindig zu machen und zu sehen, was aus ihnen geworden ist. Der Film kontrastiert Vergangenheit und Gegenwart und lässt die Geschichte von Carlos, Sonia, Angel und Little Willy lebendig werden. Die Kinder von einst sind heute junge Erwachsene, die ein besseres Leben suchen und mit den Schatten der Vergangenheit kämpfen.

Zusatzmaterial: Dossier; Thematische Einführung; Aufgaben & Übungen; Materialien & Aufgaben.

Adressaten: A(9-13)
Fächer: Spanisch

Didaktische Hinweise: Bewegende Reportage über vier junge Erwachsene in Perú. Der Dokumentarfilm lässt sich sehr passend mit Lehrbuchthemen wie „Dritte Welt“, „Soziale Situation Lateinamerikas“ oder „Niños de la calle“ verknüpfen. Der Off-Kommentar ist regelmäßig sehr gut zu verstehen, Verständnisprobleme bei den Dialogen können durch die zuschaltbaren spanischen Untertitel kompensiert werden. Das auf der DVD-ROM enthaltene didaktische Material ist sehr umfang- und abwechslungsreich: Neben Hintergrundinformationen und zum Sprechen anregenden Bildern bietet es auch Übungen, die eine Festigung und Wiederholung von grammatischen Kompetenzen zum Inhalt haben.

Bildungsstandards: GY: BS10, KS
 

Zur Mediensammlung

Revolución

10 Kurzfilme über das heutige Mexiko. 100 Jahre nach der mexikanischen Revolution fragen junge Regisseure nach deren Bedeutung für die Gegenwart. Welche Hoffnungen wurden erfüllt oder enttäuscht? Die Filmemacher geben hier ihre Antworten und zeichnen unterschiedliche Porträts ihres Heimatlandes.

Zusatzmaterial: Didaktische Hinweise; Arbeitsblätter; Thematisches Vokabular; Hintergrund-Informationen; Internet-Links.

Adressaten: A(9-13)
Fächer: Spanisch

Didaktische Hinweise: Sammlung von Kurzfilmen über den Zustand der mexikanischen Gesellschaft Anfang des 21. Jahrhunderts. Die verschiedenen Filme bieten teilweise drastische, aber im Unterricht verwendbare Bilder, die dem Betrachter nicht immer Antworten auf seine Fragen geben. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit einer Diskussion im Unterricht oder die Weiterentwicklung der jeweiligen Geschichte. Die DVD enthält neben der Originalfassung auch zuschaltbare spanische Untertitel, die bei einigen Filmen das Verständnis unterstützen. Das didaktische Material (vgl. Katalogtext) besteht aus den Transkripten der Dialoge sowie Hinweise für den Einsatz im Unterricht folgender Filme: MEXICO LINDO Y QUERIDO, EL CURA NICOLAS COLGADO, LA 7TH STREET Y ALVARADO, 30 – 30 sowie LA TIENDA DE RAYA

Bildungsstandards: GY: BS10, KS
 

Zur Mediensammlung

Aufstand oder Ausland

Spanien in der Krise: Jeder zweite Jugendliche ist arbeitslos! Aus Sorge um ihre Zukunft gehen immer mehr Berufsanfänger auf die Straße oder ins Ausland – vor allem nach Deutschland. Der Film begleitet junge Menschen auf ihrem schwierigen Weg und beschreibt die Hoffnungen, Hürden und Erfahrungen. Während Aurora, Beatriz und Pablo in Madrid demonstrieren, sind Miguel und Patricia nach Deutschland ausgewandert. Miguel hat eine Stelle als Ingenieur in einem mittelständischen Unternehmen in Süddeutschland gefunden. Mit seiner Freundin Victoria baut er sich hier ein neues Leben auf. Die junge Krankenschwester Patricia hofft auf eine feste Anstellung in einem Krankenhaus in der Nähe von Stuttgart. Doch ihr Freund ist in Spanien geblieben und nun soll sie allein in einen kleinen Ort im Schwarzwald gehen.

Zusatzmaterial: Didaktisches Begleitmaterial; Arbeitsblätter.

Adressaten: A(9-13)
Fächer: Spanisch

Didaktische Hinweise: Interessant gestalteter Dokumentarfilm, der über die Folgen – wenn auch nicht über die Ursachen – der Wirtschaftskrise informiert und zu Diskussion und Weiterbehandlung des Themas anregt. Die Szenen sind auf Spanisch gesprochen, können aber wahlweise spanisch oder deutsch untertitelt werden. Die Protagonisten sprechen ihr Alltagsspanisch und bringen sogar die andalusische Dialektfärbung mit ein, was aber das Verständnis nicht bedeutsam erschwert. Das Medium verfügt über didaktisches Material, das in den Kategorien „Vor dem Anschauen“, „Während des Anschauens“ und „Nach dem Anschauen des Films“ vielfältige Übungen und Leitfragen anbietet und so die „mediale“ Unterrichtsphase gut abrundet.

Bildungsstandards: GY: BS10, KS
 

Zur Mediensammlung

Der wundersame Katzenfisch

Die 22-jährige Claudia lebt alleine in Guadalajara, Mexiko. Als sie mit einer Blinddarmentzündung im Krankenhaus landet, lernt sie Martha kennen, eine alleinerziehende Mutter von vier Kindern, die trotz ihrer AIDS-Erkrankung voller Lebensfreude ist. Als Martha Claudia nach ihrer OP einsam nach Hause gehen sieht, lädt sie die junge Frau zu sich nach Hause ein. Ohne großes Aufheben wird Claudia Teil von Marthas eigenwilliger, turbulenter Familie, in der sie erstmals Zusammenhalt, Spaß und gemeinsame Mahlzeiten erlebt. Zunächst ist die junge Einzelgängerin vom lebhaften Haushalt überfordert, fühlt sich der Familie aber bald zugehörig und wächst langsam in die Rolle der Ersatzmutter hinein. Als Martha auf einer gemeinsamen Reise ans Meer zusammenbricht, steht Claudia plötzlich vor der Frage: Ist sie bereit, sich vollends in die Familie zu integrieren und für die Kinder künftig die Verantwortung zu übernehmen?

Adressaten: A(10-13)
Fächer: Spanisch

Didaktische Hinweise: Melancholischer Film über die Selbstfindung einer jungen Erwachsenen, die lernt, Verantwortung zu übernehmen. Als Tragikomödie gehandelt – dies wird auch auf dem Cover der DVD suggeriert –, entpuppt sich „Der wundersame Katzenfisch“ aber als Drama mit – vorhersehbar! – tragischem Ende. Für den Spanischunterricht können die tiefen Einblicke in eine „normale“ mexikanische Familie und ihre Lebensweise nützlich sein. Hier wird einmal nicht die in dem Land selbstverständlich vorhandene und weit verbreitete Armut vieler Menschen dargestellt und thematisiert, sondern eher der Mittelstand mit seinen individuellen Problemen und Hoffnungen. Das vorliegende Medium bietet lediglich zwei spanische Tonspuren unterschiedlicher Qualität (Dolby 5.1 und 2.0) sowie spanische und deutsche Untertitel als Option an. Entgegen dem in diesem Punkt irreführenden Cover liegt keine synchronisierte Version vor. Die Dialoge sind alltagssprachlich und authentisch gesprochen, was Spanischlernenden häufig Verständnisprobleme bereiten wird. Je nach Lernstand der Schüler sind somit die spanischen oder deutschen Untertitel angeraten. Auch ist noch kein didaktisches Ergänzungsmaterial vorhanden.

Bildungsstandards: GY: BS10, KS
 

Zur Mediensammlung

Volver a vernos 

Sie protestierten, sie kämpften und riskierten ihr Leben: Drei ehemalige Studenten und Anhänger der Protestbewegung gegen Diktator Pinochet schildern ihre Erinnerungen. Seltene Original-Aufnahmen und Zeitzeugen-Berichte dokumentieren das Leben in der Militärdiktatur und den erbitterten Kampf gegen Gewalt und Ohnmacht. Fast drei Jahrzehnte lang beherrschte und unterdrückte Augusto Pinochet, der sich selbst als autoritärer Vater der Chilenen sah, sein Volk. Eine ganze Generation von Chilenen hat unter ihm gelitten. In Bildern und Worten schildert der Film die dunklen Jahre der Militärdiktatur in Chile aus der Sicht derer, die den Putsch als Kinder miterlebten, ihre Väter verloren und als junge Studenten gegen den verhassten Diktator protestierten.

Zusatzmaterial: Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung (es) (PDF/Word); Vorschläge zur Unterrichtsplanung; Script (es) (PDF/Word); Didaktisches Material (21 S.) (PDF/Word).

Adressaten: A(9-13)
Fächer: Spanisch

Didaktische Hinweise: Eindrucksvoller Dokumentarfilm über die Ereignisse in Chile seit dem 11. September 1973 anhand der Lebensläufe dreier Chilenen. In die Interview-Szenen wurden passende historische Aufnahmen montiert, die verdeutlichen, dass die Protagonisten des Films tatsächlich auch Protagonisten des Widerstands gegen die chilenische Diktatur waren. Durch die Gliederung der Dokumentation in verschiedene historische Abschnitte, die sich in etwa entlang der Jahrzehnte 70er, 80er, 90er sowie der heutigen Zeit nach der Diktatur bewegen, kann die Entwicklung der Geschichte etappenweise mitverfolgt werden. Das didaktische Material, das sich ausschließlich für den Spanischunterricht eignet, folgt dieser Sequenzierung des Films. Die vorliegende DVD stellt neben der spanischen auch eine deutsche Tonspur sowie spanische Untertitel zur Verfügung. Je nach Niveau der Lernenden bzw. Intention des Lehrenden können diese Einstellungen entsprechend gewählt werden. Wer das beiliegende didaktische Material einsetzt, wird den Film kapitelweise zeigen, damit die Arbeitsgruppen ihre Aufgaben sinnvoll bearbeiten können. Tendenziell eignet sich die Dokumentation für die Oberstufe, kann aber auch – hier vielleicht nur mit der deutschen Tonspur – in unteren Klassen im Rahmen von landeskundlichem Unterricht eingesetzt werden.

Bildungsstandards: GY: BS10, KS
 

Zur Mediensammlung

BTV Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt

 

Der wundersame Katzenfisch

Die 22-jährige Claudia lebt alleine in Guadalajara, Mexiko. Als sie mit einer Blinddarmentzündung im Krankenhaus landet, lernt sie Martha kennen, eine alleinerziehende Mutter von vier Kindern, die trotz ihrer AIDS-Erkrankung voller Lebensfreude ist. Als Martha Claudia nach ihrer OP einsam nach Hause gehen sieht, lädt sie die junge Frau zu sich nach Hause ein. Ohne großes Aufheben wird Claudia Teil von Marthas eigenwilliger, turbulenter Familie, in der sie erstmals Zusammenhalt, Spaß und gemeinsame Mahlzeiten erlebt. Zunächst ist die junge Einzelgängerin vom lebhaften Haushalt überfordert, fühlt sich der Familie aber bald zugehörig und wächst langsam in die Rolle der Ersatzmutter hinein. Als Martha auf einer gemeinsamen Reise ans Meer zusammenbricht, steht Claudia plötzlich vor der Frage: Ist sie bereit, sich vollends in die Familie zu integrieren und für die Kinder künftig die Verantwortung zu übernehmen?

Adressaten: A(10-13)
Fächer: Spanisch

Didaktische Hinweise: Melancholischer Film über die Selbstfindung einer jungen Erwachsenen, die lernt, Verantwortung zu übernehmen. Als Tragikomödie gehandelt – dies wird auch auf dem Cover der DVD suggeriert –, entpuppt sich „Der wundersame Katzenfisch“ aber als Drama mit – vorhersehbar! – tragischem Ende. Für den Spanischunterricht können die tiefen Einblicke in eine „normale“ mexikanische Familie und ihre Lebensweise nützlich sein. Hier wird einmal nicht die in dem Land selbstverständlich vorhandene und weit verbreitete Armut vieler Menschen dargestellt und thematisiert, sondern eher der Mittelstand mit seinen individuellen Problemen und Hoffnungen. Das vorliegende Medium bietet lediglich zwei spanische Tonspuren unterschiedlicher Qualität (Dolby 5.1 und 2.0) sowie spanische und deutsche Untertitel als Option an. Entgegen dem in diesem Punkt irreführenden Cover liegt keine synchronisierte Version vor. Die Dialoge sind alltagssprachlich und authentisch gesprochen, was Spanischlernenden häufig Verständnisprobleme bereiten wird. Je nach Lernstand der Schüler sind somit die spanischen oder deutschen Untertitel angeraten. Auch ist noch kein didaktisches Ergänzungsmaterial vorhanden.

Bildungsstandards: GY: BS10, KS
 

Zur Mediensammlung

BO Berufliche Orientierung

 

Aufstand oder Ausland

Spanien in der Krise: Jeder zweite Jugendliche ist arbeitslos! Aus Sorge um ihre Zukunft gehen immer mehr Berufsanfänger auf die Straße oder ins Ausland – vor allem nach Deutschland. Der Film begleitet junge Menschen auf ihrem schwierigen Weg und beschreibt die Hoffnungen, Hürden und Erfahrungen. Während Aurora, Beatriz und Pablo in Madrid demonstrieren, sind Miguel und Patricia nach Deutschland ausgewandert. Miguel hat eine Stelle als Ingenieur in einem mittelständischen Unternehmen in Süddeutschland gefunden. Mit seiner Freundin Victoria baut er sich hier ein neues Leben auf. Die junge Krankenschwester Patricia hofft auf eine feste Anstellung in einem Krankenhaus in der Nähe von Stuttgart. Doch ihr Freund ist in Spanien geblieben und nun soll sie allein in einen kleinen Ort im Schwarzwald gehen.

Zusatzmaterial: Didaktisches Begleitmaterial; Arbeitsblätter.

Adressaten: A(9-13)
Fächer: Spanisch

Didaktische Hinweise: Interessant gestalteter Dokumentarfilm, der über die Folgen – wenn auch nicht über die Ursachen – der Wirtschaftskrise informiert und zu Diskussion und Weiterbehandlung des Themas anregt. Die Szenen sind auf Spanisch gesprochen, können aber wahlweise spanisch oder deutsch untertitelt werden. Die Protagonisten sprechen ihr Alltagsspanisch und bringen sogar die andalusische Dialektfärbung mit ein, was aber das Verständnis nicht bedeutsam erschwert. Das Medium verfügt über didaktisches Material, das in den Kategorien „Vor dem Anschauen“, „Während des Anschauens“ und „Nach dem Anschauen des Films“ vielfältige Übungen und Leitfragen anbietet und so die „mediale“ Unterrichtsphase gut abrundet.

Bildungsstandards: GY: BS10, KS
 

Zur Mediensammlung

MB Medienbildung

 

Sprechkompetenz – Spanisch am Arbeitsplatz

Unterrichtsmodul

2014

Bildungsstandards: GY: BS10, KS
 

Zum Unterrichtsmodul

VB Verbraucherbildung

 

Aufstand oder Ausland

Spanien in der Krise: Jeder zweite Jugendliche ist arbeitslos! Aus Sorge um ihre Zukunft gehen immer mehr Berufsanfänger auf die Straße oder ins Ausland – vor allem nach Deutschland. Der Film begleitet junge Menschen auf ihrem schwierigen Weg und beschreibt die Hoffnungen, Hürden und Erfahrungen. Während Aurora, Beatriz und Pablo in Madrid demonstrieren, sind Miguel und Patricia nach Deutschland ausgewandert. Miguel hat eine Stelle als Ingenieur in einem mittelständischen Unternehmen in Süddeutschland gefunden. Mit seiner Freundin Victoria baut er sich hier ein neues Leben auf. Die junge Krankenschwester Patricia hofft auf eine feste Anstellung in einem Krankenhaus in der Nähe von Stuttgart. Doch ihr Freund ist in Spanien geblieben und nun soll sie allein in einen kleinen Ort im Schwarzwald gehen.

Zusatzmaterial: Didaktisches Begleitmaterial; Arbeitsblätter.

Adressaten: A(9-13)
Fächer: Spanisch

Didaktische Hinweise: Interessant gestalteter Dokumentarfilm, der über die Folgen – wenn auch nicht über die Ursachen – der Wirtschaftskrise informiert und zu Diskussion und Weiterbehandlung des Themas anregt. Die Szenen sind auf Spanisch gesprochen, können aber wahlweise spanisch oder deutsch untertitelt werden. Die Protagonisten sprechen ihr Alltagsspanisch und bringen sogar die andalusische Dialektfärbung mit ein, was aber das Verständnis nicht bedeutsam erschwert. Das Medium verfügt über didaktisches Material, das in den Kategorien „Vor dem Anschauen“, „Während des Anschauens“ und „Nach dem Anschauen des Films“ vielfältige Übungen und Leitfragen anbietet und so die „mediale“ Unterrichtsphase gut abrundet.

Bildungsstandards: GY: BS10, KS
 

Zur Mediensammlung

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Themen