Die Medienbeispiele wurden von den zuständigen Fachkommissionen der Medienbegutachtung gesichtet und für den schulischen Einsatz empfohlen.

Diese Medien erscheinen in der SESAM-Mediathek mit dem orangefarbenen Daumensymbol.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Titel an allen Medienzentren verfügbar sind.

SESAM-Mediathek

Medienbegutachtung

Medienzentren

Mädchen küsst Frosch

GettyImages/Monkey Business Images

6 auf einen Streich: Die Prinzessin auf der Erbse

Es war einmal ein Prinz, der hatte die ganze Welt bereist und immer noch keine Prinzessin gefunden. Doch nur die Hochzeit mit einer echten Prinzessin kann ihm die Thronfolge bringen. Die Schwester des Königs will schon lange die Macht übernehmen und um jeden Preis die Ankunft einer Prinzessin verhindern. Wie eine winzig kleine Erbse den Kampf um die Thronfolge entscheidet, erzählt dieses Märchen.

Zusatzmaterial: Wie die Prinzessin auf die Erbse kam und mehr…

Adressaten: A(1-4)
Fächer: Deutsch

Didaktische Hinweise: Die Neuverfilmungen dieser Märchens werden in ruhigen und ästhetischen Bildern erzählt. Obwohl sie nicht von der Originalvorlage abweichen, sind die Darstellungen erfrischend zeitgemäß. Durch ihre modernen Dialoge, märchenhafte Bildsprache und mit guten Schauspielern überzeugen die Filme. Für den Unterricht interessant ist die Unterteilung in verschiedene Kapitel. Die Zusatzmaterialien bieten Hintergrundinformationen zu den Filmen, zu ihrer Entstehung und Machart. Das Making Of ermöglicht somit, die Filme auch für die medienpädagogische Unterrichtsarbeit zu verwenden.

Bildungsstandards BP2004: SO: GS; GS: BS4
Bildungsstandards BP2016: GS: Klassen 1, 2, 3, 4
 

Zur Mediensammlung

Bilderbuchkino: Es klopft bei Wanja in der Nacht

Während draußen ein Schneesturm tobt, schläft Wanja friedlich in seinem Bett. In dieser Nacht wird er aber dreimal durch Klopfen geweckt. Nacheinander bitten ein Hase, ein Fuchs und ein Bär um Einlass. Wanja bringt es nicht übers Herz, sie draußen in der Kälte zu lassen. Er nimmt sie in seine warme Hütte auf, nicht ohne sich von Fuchs und Bär Friedfertigkeit geloben zu lassen. Trotz allen Misstrauens schlafen Wanja und die Tiere in aller Ruhe. Am Morgen aber macht sich jedes Tier unbemerkt von den anderen davon. Enthalten sind der Film und das Bilderbuchkino mit 20 Bildern (abrufbar mit und ohne Sprecher).

Zusatzmaterial: Bilderbuch; Didaktisch-methodische Hinweise.

Adressaten: A(5-6)

Didaktische Hinweise: Die Bilderbuchgeschichte bietet eine gute Grundlage um sprachlich kommunikative sowie auch emotional soziale Entwicklungen der Kinder zu fördern. Die Geschichte liegt als Bilderbuch als auch in einer Filmversion vor. Der Lehrer kann so für sich sinnvoll entscheiden, ob er mit Tonspur/ohne Tonspur arbeiten möchte. Mit Hilfe der Standbilder können einzelne Szenen des Buches vertiefend bearbeitet werden. Das Begleitheft bietet vielfältige didaktisch-methodische Hinweise für die Bearbeitung und Weiterführung im Unterricht.

Bildungsstandards BP2004: SO: Grundstufe
Bildungsstandards BP2016: GS: Klassen 1, 2
 

Zur Mediensammlung

Der kleine Prinz

Ein in der Wüste notgelandeter Pilot trifft auf einen hellsichtigen Jungen, der von einem anderen Planeten stammt. Die beiden schließen Freundschaft. Nachdem der Junge dem Piloten von seinen Erlebnissen in der Sternenwelt und von seinem Heimatplaneten erzählt hat, will er auf diesen zurückkehren.

Adressaten: A(3-6)
Fächer: Deutsch

Didaktische Hinweise: Es handelt sich hier um eine künstlerisch ansprechende und gelungene Verfilmung des Weltklassikers. Der Film ist in seiner Gesamtlänge in der Grundschule nicht ohne sinnvolle didaktische Gliederung einsetzbar. Da das Medium keine Unterteilung in Filmsequenzen bietet, muss dies von der Lehrkraft selbst vorgenommen werden. Aufgrund seiner besonderen Machart ist der Film in Verbindung mit der Lektüre auch schon für die Grundschule empfehlenswert.

Bildungsstandards BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards BP2016: GS: Klassen 3, 4
 

Zur Mediensammlung

6 auf einen Streich: Aschenputtel [Fassung 2011]

Es war einmal ein Mädchen, dem war die Mutter gestorben. Die neue Stiefmutter und ihre Tochter behandeln sie schlecht und lassen sie in der Asche schlafen. Als das Aschenputtel im Wald einen jungen Jäger trifft, ahnt es nicht, dass er der Prinz Viktor ist. Und als der Königssohn sich eine Braut suchen soll, da ist er längst verzaubert von Aschenputtels anmutiger Art. Wie ein verlorener Schuh die Wahrheit ans Licht bringt und dem Aschenputtel zum Glück verhilft ist in dieser Neuverfilmung des Märchens der Brüder Grimm zu erleben.

Zusatzmaterial: Wie das Aschenputtel zur Prinzessin wird (ca. 15 min).

Adressaten: A(1-4)
Fächer: Deutsch

Didaktische Hinweise: Die Neuverfilmungen dieser Märchens werden in ruhigen und ästhetischen Bildern erzählt. Obwohl sie nicht von der Originalvorlage abweichen, sind die Darstellungen erfrischend zeitgemäß. Durch ihre modernen Dialoge, märchenhafte Bildsprache und mit guten Schauspielern überzeugen die Filme. Für den Unterricht interessant ist die Unterteilung in verschiedene Kapitel. Die Zusatzmaterialien bieten Hintergrundinformationen zu den Filmen, zu ihrer Entstehung und Machart. Das Making Of ermöglicht somit, die Filme auch für die medienpädagogische Unterrichtsarbeit zu verwenden.

Bildungsstandards BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards BP2016: GS: Klassen 1, 2, 3, 4

 

Zur Mediensammlung

6 auf einen Streich: Schneeweißchen und Rosenrot [Fassung 2012]

Es waren einmal zwei Schwestern, die lebten mit ihrer Mutter in einem kleinen Haus im Wald. Im ganzen Land herrscht Hungersnot und der König beschließt, seinen Kronschatz für Saatgut zu opfern. Ein fieser Zwerg will den Schatz ergaunern und muss eine Höhle finden. Der Prinz stellt sich ihm in den Weg, wird aber in einen Bären verzaubert. Wie Schneeweißchen und Rosenrot den Zwerg besiegen und dadurch den verwunschenen Prinzen erlösen, davon erzählt dieser Film.

Zusatzmaterial: Making-Of „Wie vor 300 Jahren“ (ca. 22 min).

Adressaten: A(1-4)
Fächer: Deutsch

Didaktische Hinweise: Die witzigen Neuverfilmungen verfremden die Märchenvorlage gekonnt, indem neue Figuren und Handlungselemente hinzugefügt werden. Die Verfilmungen überzeugen auch durch die besondere Darstellung der Schauspieler. Abweichungen von den literarischen Vorlagen lassen sich gut zur Reflexion über märchentypische Merkmale nutzen und darüber hinaus auch Bezüge zur eigenen Lebenswelt herstellen. Aufgrund der Spieldauer bietet es sich an, die Filme kapitelweise anzusehen und zu besprechen. Das Making-Of führt hinter die Kulissen und erläutert Schülern das Arbeiten am Set.

Bildungsstandards: BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards: BP2016: GS: Klassen 1, 2, 3, 4
 

Zur Mediensammlung

Das Bild der Prinzessin 

Eine kleine Prinzessin malt ein Bild von einer Kuh und erntet von den Bediensteten des Schlosses wie gewohnt Lob für ihre Malkünste, auch wenn keiner den Bildinhalt erkennen kann. Nur der Gärtner erhebt Widerspruch. Entsetzt lässt sie ihn in den Kerker werfen und versucht ihn umzustimmen. Der Gärtner sensibilisiert die Prinzessin durch Fragen und empfiehlt ihr, sich eine Kuh aus der Nähe anzuschauen. Beim erneuten Versuch die Kuh zu malen, befielt sie den Bediensteten die Kuh in eine unnatürliche Position zu bringen. Sie erwartet, dass sich die Natur ihrer kindlichen Vorstellung anzupassen hat. Erst als die Prinzessin sich auf die Kuh und ihre Natur einlässt, ist sie in der Lage, diese auch genau zu malen.

Zusatzmaterial: Arbeitsmaterialien (PDF).

Adressaten: A(1-4)
Fächer: Sprache, Deutsch

Didaktische Hinweise: Im Mittelpunkt des kindgerechten Animationsfilms steht die Selbstwahrnehmung der Protagonistin, die erst durch die von außen angestoßene kritische Reflexion zu einer realistischen Einschätzung findet. Auf diese Weise können Kinder gefördert werden, indem ihnen neue Perspektiven aufgezeigt werden. Die Kinder lernen beim Betrachten des Films auch wie ein Trickfilm funktioniert. Das Arbeitsmaterial gibt neben inhaltlichen Bearbeitungsmöglichkeiten hierzu auch viele Anregungen zur eigenen Produktion von Filmsequenzen.

Bildungsstandards BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards BP2016: GS: Klassen 1, 2, 3, 4
 

Zur Mediensammlung

Märchenperlen: Rotkäppchen [Fassung 2005]

Auf dem Weg zum Wochenendbesuch bei den Großeltern hat eine Familie eine Autopanne. Während der Vater zu Fuß Hilfe holt und die Mutter und der kleine Bruder ein Feuer entfachen, entdeckt die elfjährige Tochter eine Höhle, an deren Eingang sie von einem Frosch als „Rotkäppchen“ begrüßt wird. Plötzlich steht das Mädchen im Märchenland; der Rückweg ist ausgeschlossen, und das Märchen nimmt seinen Lauf. (film-dienst)

Adressaten: A(3-4)
Fächer: Sprache, Deutsch

Didaktische Hinweise: Die gelungene Einbettung des Märchens Rotkäppchen in unsere moderne Welt wirkt auf den Zuschauer interessant und spannend. In der Erzählung des Märchens tauchen viele Figuren aus anderen bekannten Märchen auf. Das Mädchen aus der realen Welt gestaltet durch ihr Vorwissen ihre eigene Rolle aktiv mit. Durch diese besondere Inszenierung werden die Kinder zur Reflexion über märchentypische Elemente angeregt, und es werden neue Zugänge zu diesem Genre eröffnet.

Bildungsstandards BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards BP2016: GS: Klassen 1, 2, 3, 4
 

Zur Mediensammlung

Educativ: Der Mondmann

Er lebt ganz alleine in seiner runden Kugel und blickt auf die Welt: der Mondmann. Doch nach so langer Zeit am Himmelszelt möchte er doch einmal etwas anderes sehen, und so ergreift er die Gelegenheit beim Schopf, hängt sich an einen Kometenschweif und landet plötzlich auf der Erde. Zunächst ist alles schön und neu und aufregend. Doch als ein machthungriger Politiker, der schon die ganze Welt beherrscht, nun auch den Mond erobern will und die Kinder auf der Erde nicht mehr schlafen können, weil sie den Mondmann vermissen, beschließt dieser, dass es Zeit wird, heimzukehren. Aber wie?

Zusatzmaterial: 18 Arbeitsblätter; 3 Infoblätter; Bilder zum Making of; Glossar; 4 Interviews; 2 Audiofiles; Szenenbilder.

Adressaten: A(3-4)
Fächer: Deutsch

Didaktische Hinweise: „Der Mondmann“ besticht durch eine Fülle von Details, Nebenhandlungen, optischen und akustischen Elementen, die weit über die Buchvorlage hinausweisen und den Film zu einem besonderen Erlebnis für Kinder, aber auch für Erwachsene machen. Die fesselnde Verfilmung dauert eineinhalb Stunden und sollte deshalb didaktisch sinnvoll geplant werden. Dazu gehört auch, die guten Zusatzmaterialien einzubeziehen.

Bildungsstandards BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards BP2016: GS: Klassen 3, 4
 

Zur Mediensammlung

Das kleine Gespenst [Fassung 2013]

Seit Urzeiten haust auf Burg Eulenstein ein kleines Nachtgespenst. Tagsüber schlummert es auf dem Dachboden in seiner Truhe, Schlag Mitternacht erwacht es und macht seinen nächtlichen Rundgang. Als Karl mit seiner Schulklasse eine Nachtwanderung zur Burg macht, will ihm niemand glauben, dass er einen leibhaftigen Geist gesehen hat – nicht einmal seine besten Freunde Marie und Hannes. Seit Jahr und Tag träumt das kleine Gespenst davon, die Welt bei Tageslicht zu sehen. Doch auch sein Freund, der Uhu Schuhu, weiß keinen Rat. Als das kleine Gespenst diesmal beim zwölften Schlag der Rathausuhr aufsteht, ist es ungewöhnlich hell: Die Uhr wurde verstellt, es ist erst Mittag! Ausgelassen geistert das Gespenst drauflos. Doch als der erste Sonnenstrahl das Nachtgeschöpf trifft, wird es schlagartig pechschwarz. Ausgerechnet jetzt bereitet das Städtchen Eulenberg seine große 375-Jahr-Feier vor – und „der schwarze Unbekannte“ versetzt den ganzen Ort in Aufruhr. Damit es wieder ein Nachtgespenst werden und zurück nach Hause kann, braucht das kleine Gespenst die Hilfe von Karl, Marie und Hannes, die eine halsbrecherische Rettungsaktion starten.

Zusatzmaterial: Interviews; Wie das kleine Gespenst gemacht wurde; Behind the Scenes.

Adressaten: A(1-4)
Fächer: Deutsch

Didaktische Hinweise: Die moderne kindgerechte Verfilmung des Kinderbuchklassikers „Das kleine Gespenst“ lässt sich sehr gut in Verbindung mit der Lektüre des Buches im Deutschunterricht der Grundschule einsetzen, da das Textverständnis der Kinder durch die visuelle Unterstützung gefördert wird. Zusatzmaterialien gewähren den Kindern zudem Einblicke in die filmische Umsetzung.

Bildungsstandards BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards BP2016: GS: Klassen 1, 2, 3, 4
 

Zur Mediensammlung

Complett: Das kalte Herz

Peter Munk ist ein armer Köhler, der sich nichts sehnlicher wünscht als Geld und Ansehen. Als er eines Tages auf einen Waldgeist trifft, der ihm drei Wünsche gewährt, glaubt Peter sich im Himmel. Doch seine Gier und sein fehlender Verstand lassen ihn die falschen Dinge tun und so begibt sich Peter etwas später in ein Tauschgeschäft mit dem finsteren Holländer-Michel, der ihm allen Reichtum dieser Welt anbietet. Doch dafür will er Peters Herz.

Zusatzmaterial: 2 Sequenzen; 4 Bilderreihen; Gezeichnete Filmszenen in Bewegung 1 (00:16 min); Gezeichnete Filmszenen in Bewegung 2 (00:29 min); Gezeichnete Filmszenen in Bewegung 3 mit Ton (01:39 min); Baustein „Märchen“ 7 Arbeits- und Materialblätter (Word/PDF); Baustein „Leben, Werte, Miteinander“ 8 Arbeits- und Materialblätter (Word/PDF); Baustein „Film“ 16 Arbeits- und Materialblätter (Word/PDF); Märchentext; Storyboard 84 S.; Medientipps, Festival-Liste 2014 „Das kalte Herz“ 3 S.; weiterführende Informationen.

Adressaten: A(1-13)
Fächer: Deutsch

Didaktische Hinweise: Der Animationsfilm geht mit der Literaturvorlage werkgetreu um. Besonders hervorzuheben sind die holzschnittartige Darstellung und die komplexe Farbgestaltung als symbolischer Ausdruck innerer Gefühlslagen und Stimmungen der Figuren. Auch durch die markanten Stimmen wird die Dramaturgie der Handlung besonders gut hervorgehoben. Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung mit der bekannten Textvorlage bietet es sich an, die besondere Bildersprache des Films mit den Schülern zu erarbeiten. Dazu finden sich auch geeignete Unterrichtsideen und Arbeitsblätter im Begleitmaterial.

Bildungsstandards: BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards: BP2016: GS: Klassen 1, 2, 3, 4
 

Zur Mediensammlung

Complett: Hänsel und Gretel treffen Prinzessinnen

Ein Volksmärchen, ein Kunstmärchen und eine Geschichte, die mit Motiven aus der Brüder-Grimm-Sammlung spielt, werden behandelt.

HÄNSEL UND GRETEL (10:11 min): (Deutschland 2011; Sprecher: Martin Baltscheit; Illustration: Sybille Schenker; Literarische Vorlage: Gebrüder Grimm)

DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE (03:55 min): (Deutschland 2005; Sprecher: Martin Baltscheit; Illustration: Melanie Kemmler; Literarische Vorlage: Hans Christian Andersen)

DAS MÄRCHEN VON DER PRINZESSIN, UNBEDINGT IN EINEM MÄRCHEN VORKOMMEN WOLLTE (09:13 min): (Deutschland 2010; Sprecher: Martin Baltscheit; Illustration: Susanne Straßer; Literarische Vorlage: Susanne Straßer)

Zusatzmaterial: 3 Bild-Text-Hefte; Vorschläge zur Unterrichtsplanung; Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung; Infoblätter; Tipps; Internet-Links.

Adressaten: A(1-4)
Fächer: Sprache, Deutsch

Didaktische Hinweise: Die kurzen Animationsfilme bieten vielfältige Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mit der Gattung Märchen. Vor allem der dritte Filmbeitrag liefert unkonventionelle und witzige Zugänge zu typischen Märchenelementen. Das Begleitmaterial ist didaktisch hervorragend konzipiert und kann gezielt in verschiedenen Altersstufen sowie fächerübergreifend eingesetzt werden.

Bildungsstandards BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards BP2016: GS: Klassen 1, 2, 3, 4
 

Zur Mediensammlung

6 auf einen Streich: Der Teufel mit den drei goldenen Haaren

Ein als Glückskind geborener junger Mann gelangt auf vielen Umwegen an den Hof eines goldgierigen Königs, der ihn eigentlich hatte töten wollen, und erhält die Hand der Königstochter. Der Regent verlangt von ihm die drei goldenen Haare des Teufels als Brautgeschenk, und gemeinsam mit der Prinzessin, die allmählich seine Liebe erwidert, beginnt ein lebensgefährliches Unterfangen, das dank einer ausgefeilten List der Großmutter des Teufels zum guten Ende kommt. Komplexes Märchen, frei nach den Gebrüdern Grimm.

Adressaten: A(3-4)
Fächer: Deutsch

Didaktische Hinweise: Die Neuverfilmung „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ geht über die Vorlage der Gebrüder Grimm hinaus. Durch ihre modernen Dialoge, märchenhafte Bildsprache, aufgebaute Spannung und hervorragenden Schauspieler überzeugt der Film. Das Making of ermöglicht den Film auch für die medienpädagogische Unterrichtsarbeit zu verwenden.

Bildungsstandards: BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards: BP2016: GS: Klassen 3, 4
 

Zur Mediensammlung

6 auf einen Streich: Sechse kommen durch die ganze Welt (Fassung 2014)

Es war einmal der junge Musikant Jasper, der verzauberte mit seiner Kunst Prinzessin Ella. Als sie heiraten wollen, versucht der König, den unpassenden Schwiegersohn mit allerlei Intrigen loszuwerden. Doch Jasper findet fünf eigenartige Freunde mit besonderen Fähigkeiten. Zusammen machen sie sich auf, dem exzentrischen Herrscher eine Lehre zu erteilen. Dabei muss jeder von ihnen beweisen, dass seine seltsame Gabe durchaus nützlich sein kann.

Adressaten: A(3-4)
Fächer: Deutsch

Didaktische Hinweise: Die Neuverfilmung des Grimm‘schen Märchens „Sechse kommen durch die ganze Welt“ wurde in vielerlei Hinsicht modernisiert. Durch die frechen, an die Jugendsprache angelehnten Dialoge, einfallsreiche Requisiten und die aufgebaute Spannung fasziniert der Film. Im Making Of werden interessante, medienbildnerische Aspekte anschaulich dargestellt.

Bildungsstandards: BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards: BP2016: GS: Klassen 3/4
 

Zur Mediensammlung

6 auf einen Streich: Vom Fischer und seiner Frau

Es war einmal der Fischer Hein, der fing eines Tages einen Butt. Doch der Fisch ist ein verwunschener Prinz und er bittet um sein Leben. So lässt der Fischer ihn frei. Die Frau des Fischers jedoch verlangt für das Leben des Butts die Erfüllung ihrer Wünsche: Eine Hütte, ein Schloss und schließlich will sie Gott sein. Und so bittet der Fischer den Butt immer wieder um mehr, um seine Frau, die Ilsebill glücklich zu machen.

Adressaten: A(3-4)
Fächer: Deutsch

Didaktische Hinweise: Die Neuverfilmung des Grimm‘schen Märchens „Vom Fischer und seiner Frau“ geht durch das Einfügen neuer Episoden über das Original hinaus. Die maßlose Gier nach Macht und Besitz der Fischersfrau kann als moderne Parabel auf heute übertragen werden. Die märchenhafte Bildsprache, die aufgebaute Spannung und hervorragende Schauspieler überzeugen. Das Making Of ermöglicht den Film auch für die medienpädagogische Unterrichtsarbeit zu verwenden.

Bildungsstandards: BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards: BP2016: GS: Klassen 3/4
 

Zur Mediensammlung

6 auf einen Streich: Allerleirauh

Verblendet und verbittert durch den Tod seiner Frau, will ein die Realität aus den Augen verlierender König seine eigene Tochter heiraten. Die schöne junge Frau verhüllt sich bis zur Unansehnlichkeit in einem Tierfell und flüchtet in den Wald, wo sie ein junger König findet, sie mit auf sein Schloss nimmt und sie zur Küchenhilfe erniedrigt. Mit Hilfe eines freundlichen Kochs kann sie den Herrscher läutern und sein Herz erobern.

Adressaten: A(3-4)
Fächer: Deutsch

Didaktische Hinweise: Die Neuverfilmung von „Allerleirauh“ der Gebrüder Grimm besticht durch zauberhafte Kulissen und überzeugende Schauspieler. Dabei tritt das schwierige Thema Inzest – Vater möchte Tochter heiraten – etwas in den Hintergrund, kann aber trotzdem kindgerecht thematisiert werden. Das Making Of ermöglicht den Film auch für die medienpädagogische Unterrichtsarbeit zu verwenden.

Bildungsstandards: BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards: BP2016: GS: Klassen 3/4
 

Zur Mediensammlung

6 auf einen Streich: Die Salzprinzessin

Es ist Zeit für König Christoph, das Zepter abzugeben. Eine seiner drei geliebten Töchter soll die Thronfolge antreten und eine ebenso barmherzige Regentin werden, wie es die verstorbene Königin einst war. Die Jüngste, Amelie, wäre perfekt dafür. Doch allzu oft hat sie ihren eigenen Kopf. Als die liebreizende Prinzessin wieder einmal den Wald erkundet, entdeckt sie einen prächtig funkelnden Salzkristall und begegnet dem charmanten Prinzen Thabo aus dem fernen Königreich Bokanda. Er verliebt sich sogleich in Amelie. Doch bevor er ihren Namen erfahren kann, ist sie schon wieder auf dem Weg ins Schloss. Bei Hofe hat König Christoph einen Entschluss gefasst: Die Tochter, die ihm die schönste Liebesbekundung macht, soll die neue Königin werden. Ganz entzückt vom wundervollen Salzkristall, antwortet Amelie, sie liebe ihren Vater so sehr wie das Salz. Erzürnt verbannt er sie aus dem Königreich. Im Gewand eines Knechts weilt Amelie fortan im Wald, völlig verzweifelt und betrübt – bis ihr eine gute Waldfrau erscheint, die ihr bekannt vorkommt.

Adressaten: A(3-4)
Fächer: Deutsch

Didaktische Hinweise: Die Neufassung des Grimm‘schen Märchens „Die Salzprinzessin“ erzählt heiter und in stimmungsvollen Bildern den hohen Wert des Salzes. Produktionsanlässe können zum Beispiel die Themen Konkurrenz innerhalb der Familie oder menschliche Wertschätzung bieten. Für die Medienbildung bietet das Making Of interessante und spannende Aspekte.

Bildungsstandards: BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards: BP2016: GS: Klassen 3/4
 

Zur Mediensammlung

6 auf einen Streich: Das Mädchen mit den Schwefelhölzern

Selbst am ersten Weihnachtstag müssen Waisenkinder in die bitterkalte Nacht hinaus, um für die drakonische Heimleiterin Schwefelhölzer zu verkaufen. Ein trotz allen Leids couragiertes und unbeugsames Mädchen schenkt einem Jungen seine kargen Einnahmen, während es selbst durch eine wundersame Erscheinung an glücklichere Tage erinnert wird, in der es vereint mit seinen Eltern Weihnachten feiert.

Adressaten: A(3-4)
Fächer: Deutsch

Didaktische Hinweise: Die Rahmenhandlung des Märchens von Hans Christian Andersen spielt in einem Waisenhaus, das von einer bösen Leiterin streng und lieblos geführt wird. Gleichwohl führt die ausweglose Situation des armen Mädchens wie in der Vorlage zu ihrem sanften Erfrierungstod, während dem sie Visionen einer glücklichen Kindheit erlebt. Das traurige Schicksal wird für die Zuschauer einerseits durch die enge Freundschaft zu einem Jungen und andererseits durch den glücklichen Ausgang gemildert. Der Film zaubert durch stimmungsvolle Bilder eine typisch märchenhafte Atmosphäre.

Bildungsstandards: BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards: BP2016: GS: Klassen 3/4
 

Zur Mediensammlung

6 auf einen Streich: Nussknacker und Mausekönig

Es ist die Geschichte eines besonderen Weihnachtsfestes im Hause Stahlbaum. Die Kinder Marie und Fritz können die Bescherung kaum erwarten. Neben den Geschenken ihrer Eltern freuen sie sich ganz besonders auf das, was ihnen ihr Patenonkel Drosselmeier unter den festlich geschmückten Baum legt. Diese Weihnachten ist es ein zauberhafter Kasten, in dem eine „Zuckerwelt“ voller Musik und mechanischer Figuren stecken. Erst als der Abend schon zu Ende geht, entdeckt Marie noch ein Geschenk: einen hölzernen Nussknacker, der sie gleich in ihren Bann zieht. Noch in der gleichen Nacht erwacht das Mädchen von Mäusegetrappel. Im Weihnachtszimmer entdeckt sie den unheimlichen Mausekönig mit seiner Schar. Auf wundersame Weise wird der Nussknacker lebendig und muss sich gegen die Angriffe des Mausekönigs zur Wehr setzen. Marie verteidigt den zauberhaften kleinen Kerl mit allem, was sie hat. Doch sie ahnt nicht, dass dies erst der Anfang eines unglaublichen Abenteuers ist, bei dem sie auch Zutritt erhält in die magische Welt der Zuckerfee.

Adressaten: A(3-4)
Fächer: Deutsch

Didaktische Hinweise: Die Neuverfilmung des berühmten Kunstmärchens von E.T.A. Hoffmann der Nussknacker und Mausekönig überzeugt durch die filmische Unterscheidung der Traum- und Realszenen. Dadurch wird die komplexe und anspruchsvolle Handlung für Kinder sehr gut verständlich. Das Making Of „Hör den Film!“ ermöglicht den Einsatz auch für Sehbehinderte und Blinde.

Bildungsstandards: BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards: BP2016: GS: Klassen 3/4
 

Zur Mediensammlung

6 auf einen Streich: Das singende, klingende Bäumchen

Es war einmal ein Prinz, der verliebte sich in eine wunderschöne aber schnippische Königstochter. Doch die Prinzessin will nichts von dem Verehrer wissen und schickt ihn los, um ihr das sagenumwobene „singende, klingende Bäumchen“ zu bringen. Auf der Suche nach dem Bäumchen gerät der Prinz in die Gefangenschaft eines bösen Waldgeists. Als der auch noch die Prinzessin entführt und verflucht, scheint alles verloren.

Adressaten: A(3-4)
Fächer: Deutsch

Didaktische Hinweise: Das Medium ist eine gelungene und originelle Neuverfilmung des DEFA Märchenfilmklassikers von 1957. Durch die liebevolle und zeitgemäße Inszenierung erkennen Grundschülerinnen und Grundschüler schnell den Sinn und die Moral der Märchengeschichte: Die von ihrer Hochmut, Eitelkeit und Übellaunigkeit geblendete Prinzessin erkennt die Wirklichkeit nicht. Erst als der Waldgeist ihr einen Spiegel vorhält, wird ihr bewusst, dass Schönheit nicht alles ist und dass wahre Liebe aus dem Herzen kommt und etwas ganz Besonderes ist. Durch das Making Of erhalten die Schülerinnen und Schüler interessante Einblicke in die Filmproduktion, so dass Kompetenzen zur Medienbildung erworben werden können.

Bildungsstandards: BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards: BP2016: GS: Klassen 3/4
 

Zur Mediensammlung

6 auf einen Streich: Prinz Himmelblau und Fee Lupine

Es war einmal ein Prinz namens Himmelblau, der verliebte sich in die liebreizende Fee Lupine. Doch seine Mutter, die Königin, will die beiden unbedingt trennen. Helfen soll ihr dabei die böse Hexe Confidante. Die Hexe verwandelt Himmelblau in einen schönen aber kaltherzigen Jüngling und die Fee Lupine in ein herzensgutes aber hässliches Mädchen. Und alle zwölf Stunden vertauschen sich diese Eigenschaften.

Adressaten: A(3-4)
Fächer: Deutsch

Didaktische Hinweise: Anmutig und einfühlsam schildert der Film das komplizierte Verwirrspiel um Schein und Sein in der Liebe. Ältere Grundschülerinnen und Grundschüler werden die inhaltliche Komplexität schnell und leicht durchschauen können, weil durch die geschickt entwickelte Dramaturgie und die sympathischen Darsteller das Verständnis befördern. Das Making Of gibt kurze Einblicke in die Filmproduktion, so dass auch medienbildnerische Kompetenzen erworben werden können.

Bildungsstandards: BP2004: SO: Grundstufe; GS: BS4
Bildungsstandards: BP2016: GS: Klassen 3/4
 

Zur Mediensammlung

Diese Seite teilen: