Die Medienbeispiele wurden von den zuständigen Fachkommissionen der Medienbegutachtung gesichtet und für den schulischen Einsatz empfohlen.

Diese Medien erscheinen in der SESAM-Mediathek mit dem orangefarbenen Daumensymbol.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Titel an allen Medienzentren verfügbar sind.

SESAM-Mediathek

Medienbegutachtung

Medienzentren

Gezeichnetes Porträt von Jan Hus

GeorgiosArt/iStock/Thinkstock

Wir Europäer: Europa beginnt zu denken

Im 15. Jh. gerät mit dem Ende des Mittelalters die hierarchische Ordnung ins Wanken. Die Antike wird neu entdeckt. Mit der Renaissance erschüttern humanistische Ideen die starren Glaubenssätze der allmächtigen Kirche. Sie verliert langsam das Meinungs- und Veröffentlichungsmonopol. Die Folge beschäftigt sich mit dem Thema „Individualismus und Rationalität statt Kirche und Schicksal“. Durch die exemplarischen Lebenswege der drei Persönlichkeiten Jan Hus, Nikolaus Kopernikus und Andreas Vesalius wird Geschichte personifiziert.

Adressaten: A(7-13)
Fächer: Ethik

Didaktische Hinweise: Der Lehrfilm portraitiert anschaulich und gut verständlich drei Denker des 15. Jahrhunderts, die sich in ihrer Neugier und in ihrem kritischen Denken nicht durch die mit Gewalt durchgesetzte Doktrin der Kirche bremsen ließen. Spielfilmszenen wechseln mit Aufnahmen von den historischen Orten, mit Gemälden, Buchillustrationen und historischen Quellen ab, die Sprechertexte sind klar strukturiert und verständlich formuliert. Die Kapiteleinteilung ermöglicht einen leichten Zugriff auf die einzelnen Portraits. Schwerpunkt ist dabei, die Bedeutung dieser drei Persönlichkeiten für das aufgeklärte europäische Welt- und Menschenbild aufzuzeigen. Auch wenn die Ausrichtung mehr historisch und kulturgeschichtlich ist, so kann das Medium in der Kursstufe im Zusammenhang mit den Themen Religion und Religionskritik eingesetzt werden. Leider liegen keine Arbeitsmaterialien vor.

Adressaten: GY: KS
Fächer: Fächerverbund Welt-Zeit-Gesellschaft, Geschichte

Didaktische Hinweise: Das Medium vermittelt ein anschauliches Bild der Zeit. Dies gelingt mit Hilfe von animierten Karten auf der Grundlage von zeitgenössischen Abbildungen, heutigen Aufnahmen des genannten Ortes und Schauspielszenen. Kurze Erläuterungen von Historikern und die Einteilung in drei ca. 15minütige Einheiten erleichtern die Wissensvermittlung und den Einsatz im Unterricht. Die systematische Vertiefung muss die Lehrkraft selbst vornehmen.

Bildungsstandards: SO: HS; HS/WRS: BS9; RS: BS8; GY: BS8, BS10
 

Zur Mediensammlung

Reformation

Die Reformation kennzeichnet nicht nur die tiefgehende und umfassende Veränderung der christlichen Kirchen, sondern bezeichnet zugleich eine Zeitenwende, die unsere Geschichte nachhaltig beeinflusst hat. Die DVD thematisiert die theologischen ebenso wie die historischen Gegebenheiten, die die Reformation auslösten und einen Prozess des Wandels in Kirche und Gesellschaft in Gang setzten. Die DVD bietet ein breites Spektrum an Zugängen zur Reformation in den Kapiteln: „Vorgeschichte“, „Reformatoren in Wittenberg“, „Reformation und Reich“, „Calvinismus in Frankreich“ und „Spuren der Reformation“.

Zusatzmaterial: Arbeitsmaterial

Adressaten: A(8-10)
Fächer: Ev. Religionslehre, Kath. Religionslehre

Didaktische Hinweise: Die Filmsequenzen, Bilder, Karten, Ton- und Textmaterialien bieten wesentliche Informationen und vielfältige Zugänge zu dem Themenbereich Reformation. Dabei rücken auch die Umbrüche in Frankreich, ausgehend von Calvin und dessen reformierter Bewegung, in den Mittelpunkt. Knappe inhaltliche Vertiefungen sind im Begleitheft zur DVD zu finden. Die Arbeitsblätter des ROM-Teils (auch Glossar und Linkliste) sind komfortabel über einen Context-Manager aufzurufen.

Bildungsstandards: HS/WRS: BS9; RS: BS10; GY: BS8
 

Zur Mediensammlung

Das Mittelalter-Experiment: Was war los beim Konstanzer Konzil?

Die Sendung begibt sich mitten hinein in das Mega-Event des Mittelalters: das Konstanzer Konzil von 1414 bis 1418. Es ging um die zukünftige Machtverteilung in der christlichen Welt. Religiöse, politische und soziale Gegensätze prallten aufeinander. Eine detailgetreue 3D-Rekonstruktion des mittelalterlichen Konstanz macht das historische Ereignis greifbar. Die Chronik Ulrich Richentals dient dem Film als Wegweiser durch die Wirren des Konzils.

Adressaten: A(5-9)
Fächer: Fächerverbund Welt-Zeit-Gesellschaft, Geschichte

Didaktische Hinweise: Der Film kann durch seine Machart Interesse am Mittelalter und an der Stadt Konstanz wecken. Er bleibt bei allen Themen etwas an der Oberfläche und erlaubt aber auch gerade damit eine Themeneröffnung zu vertiefenden Fragestellungen.

Bildungsstandards: SO: HS; HS/WRS: BS9; RS: BS6; GY: BS8
 

Zur Mediensammlung

Alles für die Wahrheit

Im Juli 2015 jährt sich der Tod von Jan Hus zum 600. Mal. Diese Dokumentation zeichnet das Leben des beliebten Prager Theologen bis zu seiner Hinrichtung auf dem Scheiterhaufen nach. Viele Elemente in Jan Hus' Biografie erinnern an Martin Luther: Er stellte die Lehren der Kirche in Frage, prangerte Missstände im Klerus an und setzte sich für Gottesdienste in der Volkssprache ein. Vom Papst verbannt floh er 1411 auf eine Burg in Böhmen, wo er daran arbeitete, die Bibel zu übersetzen. Doch 1414 wurde er während des Konstanzer Konzils gefangen genommen.

Zusatzmaterial: Interviews.

Adressaten: A(9-13)
Fächer: Ev. Religionslehre

Didaktische Hinweise: Die überaus detail- und kenntnisreiche Dokumentation spannt den Bogen von den Anfängen des tschechischen Reformators und Nationalhelden über die Umstände seines Prozesses in Konstanz bis zur Einschätzung seiner Nachwirkung. Dabei setzt sie das wenige Anschauliche, was nach über 600 Jahren von Jan Hus zu sehen übrig ist, vergleichsweise abwechslungsreich und wirkungsvoll in Szene und versucht so, behutsam und stimmungsvoll auch an Sehgewohnheiten heutiger Zeitgenossen anzuknüpfen. Sie lebt von den Interviewpartnern, allesamt ausgewiesene historische Experten, die Jan Hus sehr differenziert, aber nicht ohne spürbares Engagement lebendig werden lassen. Die gottesdienstliche Feierlichkeit der Tschechischen Hussitischen Kirche am Gedenkstein von Hus zu zeigen unterstreicht die bleibende kirchliche Relevanz des Lebenszeugnisses dieses unerschrockenen Zeugen für die Wahrheit. Ein Anspiel von Konstanzer Studierenden belässt eine heutige Annäherung an das grausame und unglückliche Ende der Ketzerverbrennung in erfreulicher inszenatorischer Distanz. Um für eine nachhaltige Vor- und Nachbereitung des nur ab der Kursstufe in Gänze verkraftbaren schulstundenfüllenden Films zu sorgen, sollte die Lehrkraft geeignete Ausschnitte auswählen. Nur unwesentliche Abstriche sind wegen der akzentbedingt schlechten Verständlichkeit des tschechischen Gesprächspartners zu machen (er bleibt aber aus Gründen der Authentizität hier unverzichtbar). Und: Jan Hus hatte vermutlich keinen Bart, die gezeigten Porträts beruhen auf einer Verwechslung mit seinem Mitstreiter Hieronymus von Prag, der in Konstanz bald seinem Meister als Ketzer auf den Scheiterhaufen folgte. Womöglich wäre überhaupt der Verzicht auf historisierende Darstellungen (vornehmlich des 19. Jh.) zugunsten von näher an den Geschehnissen entstandenen Abbildungen (Richtental-Chronik, Jensky-Kodex, Martinitzer Bibel u.a.) empfehlenswert gewesen. Doch authentisches Material ist nach einer so langen Zeit schwer zu bekommen und im Übrige n von wirkungsgeschichtlichen Aneigungen sowieso nie ganz zu trennen. Das Bonusmaterial vertieft durch Expertenaussagen in Clips die notwendige Kenntnis über die damaligen Begriffe Ketzer und Kirchenbann. Ein athmosphärisch einschwingender Kurztrailer kann zudem als Einstieg eingesetzt werden.

Bildungsstandards: RS: BS10; GY: BS10, KS
 

Zur Mediensammlung

Jan Hus in Konstanz für Kinder erzählt von Dr. Libuse Rösch (YouTube)

Online-URL/WebSite Stand: 2014

Fächer:  Ev. Religionslehre

Didaktische Hinweise: Der für Kinder konzipierte 10minütige Erklärfilm muss mit wenigen Bildern auskommen, die allerdings alle historisch fundiert sind und ohne anachronistische Interpolation auskommen. Der Sprechtext lebt von der Persönlichkeit der tschechischstämmigen Leiterin des Konstanzer Hus-Museums, die authentisch interkulturellen Transfer leisten kann. Die Geschichte wird emotional eindringlich und doch für Kinder nachvollziehbar erzählt, damit gelingt sogar die Beschäftigung mit eher schwer verkraftbaren Details des Schicksals von Jan Hus. Arbeitsvorschläge und Materialien zum Film befinden sich im gleichnamigen Unterrichtsmodul des LMZ.

Bildungsstandards: SO: HS; HS/WRS: BS6, BS9, BS10; RS: BS10; GY: BS 10, KS
 

Link zur Website

Jan Hus in Konstanz 

Unterrichtsmodul

Der kirchenkritische Prediger und frühe Reformator starb für seine Ideen den Feuertod. Die folgenden Hussitenkriege kündigten spätere Glaubenskonflikte in Europa an.

Bildungsstandards: RS: BS10; GY: BS10, KS
 

Zum Unterrichtsmodul

Diese Seite teilen: