Alle hier aufgeführten Medien und Materialien sind von den zuständigen Fachkommissionen der Medienbegutachtung für den schulischen Einsatz besonders empfohlen.

Sie stellen aber nur eine kleine Auswahl der Medien dar, die Ihnen in der SESAM-Mediathek zu diesem Fach zur Verfügung stehen. Dort sind empfohlene Medien mit einem orangefarbenem Daumen gekennzeichnet.

Eine Suche als angemeldeter Kunde zeigt Ihnen, welche weiteren Medien Ihnen in Ihrem Landkreis zur Verfügung stehen. Wir empfehlen Ihnen für die Suche zu einem bestimmten Fach die Suche nach Bildungsstandards. Bitte beachten Sie auch unsere Hilfe-Seiten zur Mediathek.

Englisches Buch mit Big Ben Miniatur

GettyImages/Bet_Noire

Klasse 5–6

 

Materialien für Englischunterricht 5./6. Klasse – Verbraucherzentrale BW

Unterrichtsmaterialien auf Englisch zu Themen rund um Eltern und Alltagskonsum.

Didaktischer Hinweis: Die drei Unterrichtsbeispiele für Klasse 5/6 sowie 7/8 sind authentisch und schülerorientiert. Die Arbeitsmaterialien sind ansprechend und didaktisch durchdacht. Sprachanlässe können initiiert und vertieft werden.

 

Zur Website

Englische Grammatik Online: Übungen zur Grammatik – kico4u.de

Das Übungstool bietet eine Sammlung von Schreib- und Hörübungen sowie Lesetexte, Grammatikerläuterungen und Vokabeln im Englischen.

Didaktischer Hinweis: Die Internetseite kico4u.de bietet eine Vielzahl von Übungen strukturiert nach Inhalten, oder Klassenstufen für den Englischunterricht an, die zum Teil kostenlos und ohne Anmeldung von den Schülern bearbeitet werden können. Lösungen sind vorhanden und können selbständig kontrolliert werden. Ab Klassenstufe 5 einsetzbar.

 

Zur Website

Praxis Grammatik: Englisch – Pons

Online-Plattform mit Grammatiktests zum Lehrwerk „Englisch Praxis-Grammatik“ mit ergänzenden Videos.

Didaktische Hinweise: Die Grammatik-Übungen zum Beispiel in Form von Wortsuchspielen, scrambled letters oder auch Memory, sind für die Klasse 5-8 geeignet und können themenspezifisch angeklickt werden. Tipps und Lösungen sind vorhanden.

 

Zur Website

A holiday in Scotland: Wortschatz [Unterrichtsidee]

Mit Hilfe der App „Book Creator“ werden Vokabeln aus dem Film „A holiday in Scotland“ in Zweierteams am Tablet geübt.

 

Zur Unterrichtsidee

A holiday in Scotland

Eine Ferienreise durch Schottland, die Alltagssituationen mit Grundwissen zu Land und Leuten verbindet.
ABOUT SCOTLAND: Where is it? (map); Lowlands and Highlands; The weather
ACTIVITIES: Sightseeing; Walking and hiking; On the beach; Golf; Boat trip
HIGHLAND GAMES
EDINBURGH

Didaktischer Hinweis: Das Medium vermittelt mit ansprechenden Bildern und einfachen, gut verständlichen Kommentaren erste Eindrücke von Schottland. Die sehr kurz gehaltenen Beiträge befassen sich nicht nur mit der Geografie und den Sehenswürdigkeiten Schottlands, sondern auch mit landestypischen Besonderheiten. Das Zusammenspiel von Wort und Bild ermöglicht es den Schülern, die Inhalte leicht zu erschließen. Die Kapitel können zur Vertiefung auch isoliert mit Hilfe des ROM-Teils eingesetzt werden. Dabei hilft der ROM-Teil mit den Zusatzmaterialien. Ergänzt wird dieser durch Lehrerseiten (Teachers Page mit Lösungsvorschlägen) und Schülerhilfen mit Vokabellisten, die nach Kapiteln geordnet sind.

 

Zur Mediensammlung

Klasse 7–8

 

A holiday in Scotland – LearningApps

Übungsmaterial auf Englisch zum 2. Kapitel des Films „Holiday in Scotland“. Dabei wird auch die Landeskunde Schottlands angesprochen.

Didaktischer Hinweis: Die sogenannte LearningApp ist streng genommen ein digitales Arbeitsblatt, in dem vorgegebene Vokabeln in Lücken eingesetzt werden („Fill in the gaps“), und ist für schwächere Schüler geeignet. Die graphische Darstellung ist aufgrund der Schriftfarbe und des Hintergrunds schwer zu erkennen. Es gibt verschiedene Lösungsmöglichkeiten. Auch ohne Betrachtung des Films ist der Text lösbar.

 

Zur Website

Von der Ostküste zu den Great Plains; From the east coast to the Great Plains

In einer Reise durch den Osten der USA werden die wichtigsten Städte, Großlandschaften und ihr Naturraumpotenzial vorgestellt. Stationen sind die Ostküste (New York), Washington (Hauptstadtfunktion), die Appalachen (Milchwirtschaft und Steinkohlentagebau), der Manufacturing Belt (Pittsburgh, Detroit), der Lake Michigan (Chicago), der Corn Belt, der Mississippi (St. Louis) und die Great Plains (Prärie, Wheat Belt, Dust Bowl).

Zusatzmaterial: 24 Arbeitsblätter (Word/PDF); Interaktion; Vorschlag zur Unterrichtsplanung; Grafiken; Karten; Filmkommentar/Filmtext; Begleitheft; Vokabelliste.

Didaktische Hinweise: Der Dokumentarfilm ist untergliedert in Kapitel von durchschnittlich zwei- bis vierminütiger Dauer, die problemlos unabhängig voneinander gezeigt werden können. So lassen sich vielfältige geographische, wirtschaftliche, soziale als auch kulturelle Aspekte dieses Teils der USA mit Hilfe der Clips einführen und im Unterricht vertiefen. Einzelne Clips, mit dem Ziel eines Grobverständnisses als auch der Kenntnisvermittlung amerikanischer Großstädte und Regionen, sind ab Klasse 8 sehr gut einsetzbar. Zur Veranschaulichung der Great Plains, der amerikanischen Prärie als auch des typischen Wild West-Charakters ist beispielsweise der Clip „The Great Plains“ im Rahmen des Schwerpunktthemas „Half-Broke Horses“ denkbar. Fächerübergreifend bietet sich der episodenhafte Dokumentarfilm in Zusammenarbeit mit dem Fach Geographie an. Durch Wortschatz und Sprachebene ist das Medium im Englischunterricht ab Klasse 8 sehr gut geeignet und besticht durch Aktualität, filmtechnisch sehr guter Qualität und passender Ton – und Musikuntermalung. Der Einsatz von Interviewpartnern in einigen Clips wirkt authentisch und motivierend. Zur Vorentlastung beinhaltet das Medium den vollständigen Filmkommentar auf Deutsch und Englisch mit Zeitangaben, eine alphabetische Vokabelliste (Englisch-Deutsch) sowie Grafiken und Karten, die im Rahmen des Bildungsplans zur Erschließung statistischer Darstellungen (tables, graphs und charts) genutzt werden können. Arbeitsblätter auf Englisch und Deutsch mit Lösungen bieten die Möglichkeit, kennengelernte Aspekte zu vertiefen wie beispielweise die landscape structure. Damit können grundlegende geographische Gegebenheiten der USA erschlossen werden.

 

Zur Mediensammlung

Von den Rocky Mountains zum Pazifik; From the Rocky Mountains to the Pacific Ocean

Bei einer Reise durch den Westen der USA werden die wichtigsten Städte, Großlandschaften und ihr Naturraumpotenzial vorgestellt. Stationen sind die Badlands in South Dakota, Mount Rushmore, die Rocky Mountains mit dem Yellowstone-Nationalpark, Salt Lake City und der Große Salzsee, der Grand Canyon, die Spielerstadt Las Vegas, das Death Valley sowie das Kalifornische Längstal mit Los Angeles, dem Silicon Valley und San Francisco.

Zusatzmaterial: 13 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung (Word/PDF) (de, en); Interaktion; Vorschlag zur Unterrichtsplanung; 25 Grafiken; 11 Karten; Filmkommentar/Filmtext (de, en); Begleitheft; Vokabelliste.

Didaktische Hinweise: Die 9 Kapitel von etwa zwei- bis vier-minütiger Dauer, können unabhängig voneinander gezeigt werden. Diese eignen sich zum Beispiel als Unterrichtseinstiege, oder um einen kurzen Eindruck von den jeweiligen Themengebieten zu bekommen. Im bilingualen Unterricht bietet sich Geografie bzw. Erdkunde an. Durch Wortschatz und Sprachebene ist das Medium im Englischunterricht ab Klasse 8 gut geeignet und besticht durch filmtechnisch sehr gute Qualität und passende Ton – und Musikuntermalung. Zur Vorentlastung bietet sich der Filmkommentar auf Deutsch oder Englisch, sowie eine alphabetische Vokabelliste (Englisch-Deutsch) an. Arbeitsblätter auf Englisch und Deutsch mit Lösungen bieten die Möglichkeit, kennengelernte Aspekte zu vertiefen.

 

Zur Mediensammlung

A holiday in Scotland

Eine Ferienreise durch Schottland, die Alltagssituationen mit Grundwissen zu Land und Leuten verbindet.
ABOUT SCOTLAND: Where is it? (map); Lowlands and Highlands; The weather
ACTIVITIES: Sightseeing; Walking and hiking; On the beach; Golf; Boat trip
HIGHLAND GAMES
EDINBURGH

Didaktischer Hinweis: Das Medium vermittelt mit ansprechenden Bildern und einfachen, gut verständlichen Kommentaren erste Eindrücke von Schottland. Die sehr kurz gehaltenen Beiträge befassen sich nicht nur mit der Geografie und den Sehenswürdigkeiten Schottlands, sondern auch mit landestypischen Besonderheiten. Das Zusammenspiel von Wort und Bild ermöglicht es den Schülern, die Inhalte leicht zu erschließen. Die Kapitel können zur Vertiefung auch isoliert mit Hilfe des ROM-Teils eingesetzt werden. Dabei hilft der ROM-Teil mit den Zusatzmaterialien. Ergänzt wird dieser durch Lehrerseiten (Teachers Page mit Lösungsvorschlägen) und Schülerhilfen mit Vokabellisten, die nach Kapiteln geordnet sind.

 

Zur Mediensammlung

Klasse 9–10

 

Song lyrics [Unterrichtsidee]

Zum Lieblingssong werden die Lyrics analysiert und in der Klasse vorgestellt. Die kreativen Ergebnisse werden mediengestützt präsentiert.

 

Zur Unterrichtsidee

Der Bauer & sein Prinz

Der englische Thronfolger Prinz Charles etablierte in den 1980er-Jahren in Cornwall die Duchy Home Farm, die seitdem nach den Prinzipien der ökologischen Landwirtschaft betrieben wird. Das Projekt wurde zunächst belächelt, gilt mittlerweile aber als visionäre Pionierarbeit mit Vorbildcharakter. Die Dokumentation stellt die Erfolge der Farm dar und untermauert sie mit konkreten Zahlen, wobei sich die unspektakuläre filmische Umsetzung weitgehend auf die Bebilderung eines Rundgangs über das Farmgelände beschränkt (filmdienst).

Zusatzmaterial: Animationsfilm „Let's talk about soil“.

Didaktischer Hinweis: Der Film zeigt mit romantischen Bildern und schöner musikalischen Untermalung die Erfolge und Veränderungen im Bereich des „organic farming“ in England. Für den Unterricht ist die Dokumentation bedingt geeignet, da inhaltlicher und sprachlicher Zugewinn gering sind. Es geht auch weniger um Faktenwissen als um die Motivation sich auf Veränderungen zu biologischer Landwirtschaft einzulassen. Unter diesem Aspekt bietet es sich an, den Film in Ausschnitten zu zeigen und mit der industriellen Landwirtschaft zu kontrastieren. Passendes Vokabular müsste vorentlastet werden, um anschließend in ein Rollenspiel, oder eine Diskussion gehen zu können. Der Vorfilm „Let´s talk about soil!“ ist schülerorientiert und tricktechnisch motivierend gestaltet. Er eignet sich zum Einsatz ab Klasse 10 zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit und bietet zahlreiche Diskussionsanlässe. Das Vokabular zum Vorfilm sollte vorentlastet werden. Beide Filme liegen in englischer Sprache ohne Untertitel vor.

 

Zur Mediensammlung

Von der Ostküste zu den Great Plains; From the east coast to the Great Plains

In einer Reise durch den Osten der USA werden die wichtigsten Städte, Großlandschaften und ihr Naturraumpotenzial vorgestellt. Stationen sind die Ostküste (New York), Washington (Hauptstadtfunktion), die Appalachen (Milchwirtschaft und Steinkohlentagebau), der Manufacturing Belt (Pittsburgh, Detroit), der Lake Michigan (Chicago), der Corn Belt, der Mississippi (St. Louis) und die Great Plains (Prärie, Wheat Belt, Dust Bowl).

Zusatzmaterial: 24 Arbeitsblätter (Word/PDF); Interaktion; Vorschlag zur Unterrichtsplanung; Grafiken; Karten; Filmkommentar/Filmtext; Begleitheft; Vokabelliste.

Didaktische Hinweise: Der Dokumentarfilm ist untergliedert in Kapitel von durchschnittlich zwei- bis vierminütiger Dauer, die problemlos unabhängig voneinander gezeigt werden können. So lassen sich vielfältige geographische, wirtschaftliche, soziale als auch kulturelle Aspekte dieses Teils der USA mit Hilfe der Clips einführen und im Unterricht vertiefen. Einzelne Clips, mit dem Ziel eines Grobverständnisses als auch der Kenntnisvermittlung amerikanischer Großstädte und Regionen, sind ab Klasse 8 sehr gut einsetzbar. Zur Veranschaulichung der Great Plains, der amerikanischen Prärie als auch des typischen Wild West-Charakters ist beispielsweise der Clip „The Great Plains“ im Rahmen des Schwerpunktthemas „Half-Broke Horses“ denkbar. Fächerübergreifend bietet sich der episodenhafte Dokumentarfilm in Zusammenarbeit mit dem Fach Geographie an. Durch Wortschatz und Sprachebene ist das Medium im Englischunterricht ab Klasse 8 sehr gut geeignet und besticht durch Aktualität, filmtechnisch sehr guter Qualität und passender Ton – und Musikuntermalung. Der Einsatz von Interviewpartnern in einigen Clips wirkt authentisch und motivierend. Zur Vorentlastung beinhaltet das Medium den vollständigen Filmkommentar auf Deutsch und Englisch mit Zeitangaben, eine alphabetische Vokabelliste (Englisch-Deutsch) sowie Grafiken und Karten, die im Rahmen des Bildungsplans zur Erschließung statistischer Darstellungen (tables, graphs und charts) genutzt werden können. Arbeitsblätter auf Englisch und Deutsch mit Lösungen bieten die Möglichkeit, kennengelernte Aspekte zu vertiefen wie beispielweise die landscape structure. Damit können grundlegende geographische Gegebenheiten der USA erschlossen werden.

 

Zur Mediensammlung

Von den Rocky Mountains zum Pazifik; From the Rocky Mountains to the Pacific Ocean

Bei einer Reise durch den Westen der USA werden die wichtigsten Städte, Großlandschaften und ihr Naturraumpotenzial vorgestellt. Stationen sind die Badlands in South Dakota, Mount Rushmore, die Rocky Mountains mit dem Yellowstone-Nationalpark, Salt Lake City und der Große Salzsee, der Grand Canyon, die Spielerstadt Las Vegas, das Death Valley sowie das Kalifornische Längstal mit Los Angeles, dem Silicon Valley und San Francisco.

Zusatzmaterial: 13 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung (Word/PDF) (de, en); Interaktion; Vorschlag zur Unterrichtsplanung; 25 Grafiken; 11 Karten; Filmkommentar/Filmtext (de, en); Begleitheft; Vokabelliste.

Didaktische Hinweise: Die 9 Kapitel von etwa zwei- bis vier-minütiger Dauer, können unabhängig voneinander gezeigt werden. Diese eignen sich zum Beispiel als Unterrichtseinstiege, oder um einen kurzen Eindruck von den jeweiligen Themengebieten zu bekommen. Im bilingualen Unterricht bietet sich Geografie bzw. Erdkunde an. Durch Wortschatz und Sprachebene ist das Medium im Englischunterricht ab Klasse 8 gut geeignet und besticht durch filmtechnisch sehr gute Qualität und passende Ton – und Musikuntermalung. Zur Vorentlastung bietet sich der Filmkommentar auf Deutsch oder Englisch, sowie eine alphabetische Vokabelliste (Englisch-Deutsch) an. Arbeitsblätter auf Englisch und Deutsch mit Lösungen bieten die Möglichkeit, kennengelernte Aspekte zu vertiefen.

 

Zur Mediensammlung

Der etwas andere Kontinent; A slightly different continent

Das Medium stellt den Kontinent Australien vor: die Weiten des fast menschenleeren Outbacks mit den Flying Doctors und der School of the Air, die dicht besiedelten Küstenregionen mit ihren Millionenstädten, die besondere Besiedlungsgeschichte und die heutige Situation der Aborigines.

Zusatzmaterial: Grafiken; 2 Karten; 14 Arbeitsblätter (Word/PDF); Vorschlag zur Unterrichtsplanung; 2 Vokabellisten; Filmkommentare/Filmtexte; Begleitheft.

Didaktische Hinweise: Der Film ist untergliedert in Kapitel von durchschnittlich zwei- bis fünfminütiger Dauer, die problemlos unabhängig voneinander gezeigt werden können. So lassen sich vielfältige Aspekte des Lebens in Australien mit Hilfe dieser kurzen Clips einführen und im Unterricht vertiefen, von der Geschichte der Landnahme durch die Briten, über Australiens multikulturelle Gesellschaft bis hin zur Versorgungslage der Bewohner des Outback und den aktuellen Lebensumständen der Aborigines. Der Unterrichtseinsatz einzelner Clips, mit dem Ziel eines Grobverständnisses ist im Gymnasium in der Mittelstufe, in der Realschule in Klasse 9/10 denkbar. Durch Wortschatz und Sprachebene ist das Medium im Englischunterricht eher ab Klasse 10 geeignet Ein geeignetes Beispiel wäre hier die kurze Eingangssequenz, in der Flora, Fauna und einige Sehenswürdigkeiten in ansprechenden Bildern vorgestellt werden, Untertitel liegen nicht vor, was hilfreich wäre, da einige der im Film zu Wort kommenden Personen mit starkem australischem Akzent sprechen. Zur Vorentlastung beinhaltet das Medium das vollständige Filmskript mit Zeitangaben, eine alphabetisch geordnete Vokabelliste sowie Karten und Arbeitsblätter, die nicht den Sprechertext abfragen, sondern die Filminhalte durch weitere Informationen und Transferaufgaben sinnvoll vertiefen, vom eindrücklichen Größenvergleich Australiens mit Europa bis hin zur Lage der Aborigines. Besonders interessant für den Kursunterricht ist der sich anbietende Vergleich Australiens mit den USA in Bezug auf die Themen Landnahme, Situation der Ureinwohner, multikulturelle Gesellschaft und Urbanisierung, hier werden deutliche Parallelen sichtbar.

 

Zur Mediensammlung

Motown Detroit

Detroit – einst Glanzlicht der Industrieproduktion und der Automobilherstellung im Manufacturing Belt der USA, heute Zentrum des Rust Belt. Kaum eine andere Stadt der Welt hat innerhalb von wenigen Jahren einen so schnellen Aufstieg und einen so rapiden Abstieg erlebt. Das Medium porträtiert den Wandel dieser einstigen „Automobilhauptstadt“ der Welt, die heute von Arbeitslosigkeit, Armut und Verfall geprägt ist.

Zusatzmaterial: 8 Arbeitsblätter (de, en); didaktische Hinweise; Ergänzende Unterrichtsmaterialien; 1 Grafik; 3 Karten; 25 Bilder; 3 Tabellen.

Didaktischer Hinweis: Das Medium verdeutlicht in beeindruckenden Bildern den wirtschaftlichen und damit einhergehenden sozialen Wandel in einem vom Niedergang betroffenen Ballungsgebiet. Der Film ist in 2-5-minütige thematische Sequenzen (Fordismus, Rassenkonflikte, Architektur und Musik) eingeteilt, die einen zielgerichteten Einsatz im Unterricht ermöglichen. Unterstützt werden diese durch zahlreiche Arbeitsmaterialien (Bilder, Grafiken, Arbeitsblätter samt Lösungen. Filmkommentar und alphabetische Vokabelliste). Der Einsatz ist im Englischunterricht sowie im bilingualen Unterricht GWG/Geschichte aufgrund des hohen Sprachniveaus ab Klasse 10 empfehlenswert.

 

Zur Mediensammlung

Teen life in Britain

Britische Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren geben Auskunft über ihr Lebensgefühl, ihre Gewohnheiten, ihre Selbstwahrnehmung, ihre Wünsche und Zukunftsperspektiven. In der Zusammenschau geben die Einzelbeobachtungen, die auf dem Medium als Module aufgerufen werden können, ein realistisch kontroverses Bild dieser Generation in England, das sprachlich erschlossen und inhaltlich mit der Erfahrungswelt deutscher Jugendlicher verglichen werden kann.

Zusatzmaterial: 16 Bilder; 5 Arbeitsblätter (AB 1 Match the pictures of the teenagers and the statistical statements; AB 2 While-watching activity; AB 3 Panel discussion: What do you think about immigrants; AB 4 This teen life - your teen life; AB 5 Brush up your vocabulary); Vorschläge für den Einsatz im Unterricht; Filmtext; Links.

Didaktischer Hinweis: Das Medium bereitet die Ergebnisse einer Umfrage unter britischen Jugendlichen auf. Die Selbstauskünfte der Jugendlichen im Film liegen im Erfahrungsbereich der Schüler und bieten sehr gut Gesprächsanlässe. In 3-5 min. schnell geschnittenen Clips äußern sich junge Briten zu jeweils einem der folgenden Schwerpunktthemen: Körpergefühl, Karriere, Beziehung und Familie sowie Homosexualität und Immigration. Einen guten Zugang und Einstieg ins Thema bietet der 2 min. Film-Rap „This Teen Life“, welcher Zitate aus allen fünf Kapiteln in Form eines mit Rap-Musik unterlegten Musikvideos präsentiert. Sowohl der Rap als auch alle anderen Kapitel können problemlos einzeln behandelt werden. Sprechtempo und Sprachniveau sind für die Mittelstufe anspruchsvoll. Da keine Untertitel vorliegen, empfiehlt sich der Einsatz des Scripts bzw. der Vokabelangaben (nach Kapiteln und chronologisch geordnet).

 

Zur Mediensammlung

Anglo and american poetry through the ages

Das Medium stellt neun Gedichte von Dichtern des englischen und amerikanischen Sprachraums vor. Unterschiedlich visualisiert, wird jedes Gedicht präsentiert und im Anschluss von zeitgenössischen Autoren analysiert und diskutiert.

Zusatzmaterial: 9 Texte zu den Kapiteln [PDF]: Jeweils mit dem Gedicht zum Nachlesen, den Kommentaren, einer kurzen Biografie des Lyrikers, Arbeitsaufträge und Links. Kurzbiografien der zeitgenössischen Autoren (9 S.) [PDF]; Booklet (54 S.) [PDF].

Didaktischer Hinweis: Das Medium bietet einen guten Zugang zum Thema English and American Poetry. Die visuelle Interpretation der klassischen Gedichte erleichtert den Schüler/innen den Zugang zu Gedichten und ihrer Bildlichkeit. Die dramaturgische Umsetzung der Gedichte bietet eine Anregung zum Erstellen weiterer auf Gedichten basierender Videoclips oder Storyboards im Unterricht. Die Zusatzmaterialien beschäftigen sich hauptsächlich mit der Interpretation der Gedichte und dienen eher der Unterrichtsvorbereitung für den Lehrer.

 

Zur Mediensammlung

Klasse 11–12

 

England: Ein Industrieland im Wandel; England: An industrial region in transition

Mit Beginn der Industriellen Revolution setzte ein neues Zeitalter in der Geschichte der Menschheit ein. Die Erfindungen von mechanischem Webstuhl und Dampfmaschine führten zur Bildung eines ersten Industriezentrums in Mittelengland. Die Produktion zeigt an den Beispielen Manchester und Liverpool den Strukturwandel, der hier stattgefunden hat: von der standortorientierten Industrie zur Zentren orientierten Dienstleistungsgesellschaft.

Zusatzmaterial: 4 Grafiken und Karten; 8 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung (Word/PDF) (de, en); Vorschlag zur Unterrichtsplanung; Filmkommentare/Filmtexte (de, en); Begleitheft; Vokabelübersicht.

Didaktischer Hinweis: Das Sprachniveau ist erst ab der Kursstufe angemessen, und die einzelnen Kapitel eignen sich zur Ergänzung der Themen Commonwealth und British Empire. Die Arbeitsmaterialien sind sprachlich häufig anspruchsvoll, Lösungen sind vorhanden. Zur Vorentlastung bieten sich Vokabellisten und Filmkommentar an.
 

Zur Mediensammlung

Motown Detroit

Detroit – einst Glanzlicht der Industrieproduktion und der Automobilherstellung im Manufacturing Belt der USA, heute Zentrum des Rust Belt. Kaum eine andere Stadt der Welt hat innerhalb von wenigen Jahren einen so schnellen Aufstieg und einen so rapiden Abstieg erlebt. Das Medium porträtiert den Wandel dieser einstigen „Automobilhauptstadt“ der Welt, die heute von Arbeitslosigkeit, Armut und Verfall geprägt ist.

Zusatzmaterial: 8 Arbeitsblätter (de, en); didaktische Hinweise; Ergänzende Unterrichtsmaterialien; 1 Grafik; 3 Karten; 25 Bilder; 3 Tabellen.

Didaktischer Hinweis: Das Medium verdeutlicht in beeindruckenden Bildern den wirtschaftlichen und damit einhergehenden sozialen Wandel in einem vom Niedergang betroffenen Ballungsgebiet. Der Film ist in 2-5-minütige thematische Sequenzen (Fordismus, Rassenkonflikte, Architektur und Musik) eingeteilt, die einen zielgerichteten Einsatz im Unterricht ermöglichen. Unterstützt werden diese durch zahlreiche Arbeitsmaterialien (Bilder, Grafiken, Arbeitsblätter samt Lösungen. Filmkommentar und alphabetische Vokabelliste). Der Einsatz ist im Englischunterricht sowie im bilingualen Unterricht GWG/Geschichte aufgrund des hohen Sprachniveaus ab Klasse 10 empfehlenswert.

 

Zur Mediensammlung

Grand Canyon

Der Grand Canyon ist einer von über 50 Nationalparks in den USA. Er zählt zu den großen Naturwundern der Erde und wird jedes Jahr von Millionen Menschen besucht. Das Medium behandelt die Geologie, die Pflanzen- und Tierwelt, die Geschichte und den Fremdenverkehr dieses Nationalparks.

Zusatzmaterial: 8 Bilder (Grand Canyon; Colorado River; Luftbild; Sedimentschichten; Joshua Trees; Aberthörnchen; Glen Canyon Dam; Grand Canyon Skywalk); 5 Arbeitsblätter mit Lösungen deutsch und englisch (AB 1 Entstehung des Grand Canyons; AB 2 Verlauf des Colorado River; AB 3 Reise zum Grand Canyon; AB 4 Staudämme: Vor- und Nachteile; AB 5 Steckbrief; AB 6 Kreuzworträtsel in Deutsch); Grafik (Gesteinsfolge); 3 Karten (Nationalparks in den USA; Flusslauf des Colorado; Satellitenbild); Tabelle (Nationalparks); Vokabelliste englisch – deutsch; Filmtext; Vorschläge für den Einsatz im Unterricht; Links.

Didaktische Hinweise: Der Film zeigt in anschaulichen Bildern und Grafiken Entstehungsgeschichte, Flora und Fauna, sowie die ökonomische Nutzung des Grand Canyon und deren Folgen für die Natur. Der Einsatz im bilingualen Unterricht ab Klasse 8 ist deshalb gut möglich. Die Sachfachinhalte können dabei durch die vorhandenen Arbeitsblätter und Grafiken weiterbearbeitet werden. Im Fremdsprachenunterricht ist die Verwendung aufgrund des hohen sprachlichen Niveaus nach Klasse 10 möglich. Die zwischen 3 und 6 Minuten langen Filmsequenzen können dabei einzeln behandelt werden. Auf den Medium befinden sich eine alphabetisch geordnete Vokabelliste, sowie ein Filmscript für die sprachliche Vorentlastung. Zur Vertiefung des Themas Nationalparks enthält das Medium hilfreiche Links für eine weitergehende Schülerrecherche.

 

Zur Mediensammlung

Teen life in Britain

Britische Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren geben Auskunft über ihr Lebensgefühl, ihre Gewohnheiten, ihre Selbstwahrnehmung, ihre Wünsche und Zukunftsperspektiven. In der Zusammenschau geben die Einzelbeobachtungen, die auf dem Medium als Module aufgerufen werden können, ein realistisch kontroverses Bild dieser Generation in England, das sprachlich erschlossen und inhaltlich mit der Erfahrungswelt deutscher Jugendlicher verglichen werden kann.

Zusatzmaterial: 16 Bilder; 5 Arbeitsblätter (AB 1 Match the pictures of the teenagers and the statistical statements; AB 2 While-watching activity; AB 3 Panel discussion: What do you think about immigrants; AB 4 This teen life - your teen life; AB 5 Brush up your vocabulary); Vorschläge für den Einsatz im Unterricht; Filmtext; Links.

Didaktischer Hinweis: Das Medium bereitet die Ergebnisse einer Umfrage unter britischen Jugendlichen auf. Die Selbstauskünfte der Jugendlichen im Film liegen im Erfahrungsbereich der Schüler und bieten sehr gut Gesprächsanlässe. In 3-5 min. schnell geschnittenen Clips äußern sich junge Briten zu jeweils einem der folgenden Schwerpunktthemen: Körpergefühl, Karriere, Beziehung und Familie sowie Homosexualität und Immigration. Einen guten Zugang und Einstieg ins Thema bietet der 2 min. Film-Rap „This Teen Life“, welcher Zitate aus allen fünf Kapiteln in Form eines mit Rap-Musik unterlegten Musikvideos präsentiert. Sowohl der Rap als auch alle anderen Kapitel können problemlos einzeln behandelt werden. Sprechtempo und Sprachniveau sind für die Mittelstufe anspruchsvoll. Da keine Untertitel vorliegen, empfiehlt sich der Einsatz des Scripts bzw. der Vokabelangaben (nach Kapiteln und chronologisch geordnet).

 

Zur Mediensammlung

Anglo and american poetry through the ages

Das Medium stellt neun Gedichte von Dichtern des englischen und amerikanischen Sprachraums vor. Unterschiedlich visualisiert, wird jedes Gedicht präsentiert und im Anschluss von zeitgenössischen Autoren analysiert und diskutiert.

Zusatzmaterial: 9 Texte zu den Kapiteln [PDF]: Jeweils mit dem Gedicht zum Nachlesen, den Kommentaren, einer kurzen Biografie des Lyrikers, Arbeitsaufträge und Links. Kurzbiografien der zeitgenössischen Autoren (9 S.) [PDF]; Booklet (54 S.) [PDF].

Didaktischer Hinweis: Das Medium bietet einen guten Zugang zum Thema English and American Poetry. Die visuelle Interpretation der klassischen Gedichte erleichtert den Schüler/innen den Zugang zu Gedichten und ihrer Bildlichkeit. Die dramaturgische Umsetzung der Gedichte bietet eine Anregung zum Erstellen weiterer auf Gedichten basierender Videoclips oder Storyboards im Unterricht. Die Zusatzmaterialien beschäftigen sich hauptsächlich mit der Interpretation der Gedichte und dienen eher der Unterrichtsvorbereitung für den Lehrer.

 

Zur Mediensammlung

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Themen