Artikelinhalt anzeigen

Alle hier aufgeführten Medien und Materialien sind von den zuständigen Fachkommissionen der Medienbegutachtung für den schulischen Einsatz besonders empfohlen.

Sie stellen aber nur eine kleine Auswahl der Medien dar, die Ihnen in der SESAM-Mediathek zu diesem Fach zur Verfügung stehen. Dort sind empfohlene Medien mit einem orangefarbenem Daumen gekennzeichnet.

Eine Suche als angemeldeter Kunde zeigt Ihnen, welche weiteren Medien Ihnen in Ihrem Landkreis zur Verfügung stehen. Wir empfehlen Ihnen für die Suche zu einem bestimmten Fach die Suche nach Bildungsstandards. Bitte beachten Sie auch unsere Hilfe-Seiten zur Mediathek.

Mit Gesichtern bemalte Hände

GettyImages/RomoloTavani

Klasse 1 bis 2

 

Mediennutzung thematisieren [Unterrichtsidee]

Eine anonyme minnit'-Umfrage bietet die Möglichkeit, von den Teilnehmenden ehrliche Antworten zum eigenen Medienkonsum zu bekommen, ohne sich unter Umständen als „Dauerdaddler“ bloßzustellen.

Didaktische Hinweise: Die Unterrichtsidee zur Mediennutzung bei Kindern verwendet die App „Minnit“ (App zur Erstellung von Umfragen) und zeigt damit wie einfach Befragungen durchgeführt und Ergebnisse optisch ansprechend präsentiert werden können. Die vorliegenden Fragen sind altersgerecht formuliert und können über den angegebenen Code in der eigenen Klasse verwendet werden. Die Auswertung kann als Einstieg in das Thema Mediennutzung dienen.

 

Zur Unterrichtsidee

Detektive im Netz

Die Unterrichtseinheit entwickelt einen einfachen, spielerischen und kreativen Einstieg in die Arbeit mit Suchmaschinen. Dabei wird hinterfragt, wann und wie diese eingesetzt werden sollten.

 

Zur Unterrichtsidee

Wir erstellen einen Trickfilm

Schritt für Schritt wird eingeübt, wie ein Trickfilm erstellt wird. Trickfilme eignen sich dazu, einen Lösungsweg darzustellen, ein Lied zu illustrieren oder eine Geschichte zu erzählen.

 

Zur Unterrichtsidee

Mit Blue-Bots auf Verbrecherjagd

Die Schülerinnen und Schüler gehen mit „BlueBots“ auf Verbrecherjagd. Sie lernen, einfache Algorithmen zu erkennen und zu formulieren mit Hilfe von Minirobotern.

 

Zur Unterrichtsidee

Spürnasen erkunden die Werbewelt

Wie funktioniert Werbung? Neben inhaltlichen Bausteinen werden auch Bastel- und Auflockerungsmethoden für den Unterricht angeboten.

 

Zur Unterrichtsidee

Grundlagen der Fotografie

Fotografieren bietet einen spielerischen Einstieg in die praktische Medienarbeit und lässt sich gut in den Unterricht in der Grundschule einbinden.

 

Zur Unterrichtsidee

Wildtiere vor unserer Haustür

In unseren Städten treffen wir auf erstaunlich viele Wildtiere. Auf Friedhöfen, in Parks, in Kleingartensiedlungen und oft auch in unserer unmittelbaren Umgebung können wir sie beobachten: Eichhörnchen, Kaninchen, Feldhasen, Füchse, Marder, Waschbären, viele Vogelarten, sogar Rehe und Wildschweine. Frühmorgens, wenn in der Stadt nur wenige Menschen unterwegs sind und kaum Autos fahren, ist der beste Zeitpunkt, sich nach den Tieren umzuschauen. Der Unterrichtsfilm macht deutlich, welche Vorteile die Wildtiere in der Nähe des Menschen haben, aber auch welche Gefahren ihnen in unseren Städten und Dörfern drohen.

Zusatzmaterial: Vorschläge zur Unterrichtsplanung; Filmclips; Bilder; Sprechertexte [PDF/Word]; Texttafeln; 10 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung [PDF/Word]; 4 interaktive Arbeitsblätter.

Didaktische Hinweise: Der Film gibt Kindern einen guten Überblick über Wildtiere, die sich in der Nähe des Menschen angesiedelt haben. Dabei werden auf kindgerechte Weise sowohl Vorteile wie Gefahren des „Zusammenlebens“ thematisiert. Das Arbeitsmaterial ist für einen differenzierten Unterricht angelegt und geht sehr gut auf die Inhalte des Films ein.

 

Zur Mediensammlung

Kurzfilme für Kinder – Mit Prädikat! 3

MO – ICH KANN FLIEGEN (ca. 14 min): (Deutschland 2014; Empfehlung ab 6 Jahren; Regie: André Hörmann)
Dokumentation. Mo ist zwölf Jahre alt und lebt in Memphis/Tennessee. Von seiner Großmutter hat er gelernt, wie man Fliegen in allen Farben und Mustern für jede erdenkliche Gelegenheit schneidert. In der Vorweihnachtszeit hat Mo sehr viel zu tun, denn er will am Weihnachtsmarkt ein großes Geschäft machen, um Geld für die Familienkasse einzunehmen.

Zusatzmaterial: Bilder; 1 Infobogen; 3 Arbeitsblätter.

MONSTERSINFONIE (ca. 3 min): (Deutschland 2012; Empfehlung ab 4 Jahren; Regie: Kiana Naghshineh)
Animation. Ein kleines Mädchen geht auf eine Lichtung im Wald zu. Da tauchen plötzlich vier Monster auf. Mit einem Taktstock hat das Mädchen die vier schnell im Griff. Das Mädchen macht mit ihnen Stimmübungen und dann singen sie im Chor. Die Monster können überall lauern und die Erwachsenen erschrecken, in der Toilette, im Auto oder in der Badewanne. Doch weil das kleine Mädchen die Monster so gut beherrscht, kann es beruhigt schlafen gehen.

Zusatzmaterial: 1 Infobogen; 2 Arbeitsblätter.

ZOMBRIELLA (ca. 16 min): (Deutschland 2016; Empfehlung ab 6 Jahren; Regie: Benjamin Gutsche)
Kurzspielfilm. Immer wieder wird der achtjährige Miko von Albträumen geplagt, in denen Zombies ihr Unwesen treiben und ihm bedrohlich nahekommen. Besonders ein kleines Zombie-Mädchen macht ihm Angst. Aus diesen schrecklichen Albträumen wacht Miko nachts immer wieder auf und läuft zu seiner Mutter, die verständnisvoll reagiert und zusammen mit Miko das Zimmer nach Zombies durchsucht. Steve, Mikos großer Bruder, erschreckt die beiden. Steve verspottet seinen kleinen Bruder, aber auch er hatte früher Angst im Dunkeln. Um ihm zu beweisen, dass er kein Angsthase ist, stellt sich Miko seinen Ängsten und findet eine ganz eigene Lösung, um mit dem Zombie-Albtraum umzugehen.

Zusatzmaterial: Bilder; 2 Infobögen; 2 Arbeitsblätter.

DIE HÜTER DES WALDES (ca. 12 min): (Lettland 2015; Empfehlung ab 4 Jahren; Regie: Māris Brinkmanis)
Puppentrickfilm. Der alte Förster lebt mit Katze, Hund und Maus friedlich im Wald. Eines Tages entdecken sie einen Müllhaufen mitten im Wald. Ein Mann aus der Stadt fährt mit dem Auto immer wieder in den Wald und entsorgt dort seinen ganzen Müll. Als der Förster bei dem Mann nichts bewirken kann, setzen sich seine Haustiere zusammen mit den Tieren des Waldes zur Wehr und erteilen dem Umweltverschmutzer eine Lektion.

Zusatzmaterial: Bilder; 2 Infobögen, 2 Arbeitsblätter.

DER MOND UND ICH (ca. 8 min): (Deutschland 2015; Empfehlung ab 4 Jahren; Regie: Nancy Biniadaki)
Kurzspielfilm. Ein kleiner Junge kann nachts nicht schlafen. Da kommt er auf die Idee mit dem Mond zu spielen.

Zusatzmaterial: Bilder; 2 Infobögen; 1 Arbeitsblatt.

PICCOLO CONCERTO (ca. 6 min): (Deutschland 2016; Empfehlung ab 4 Jahren; Regie: Ceylan Beyoglu)
Animation. Eine kleine Blockflöte wird im Orchester noch nicht anerkannt. Da macht sie sich auf in die Welt der Musik und lernt dabei ihrer eigenen Melodie zu vertrauen. Daraufhin klappt das Zusammenspiel mit den anderen Instrumenten im Orchester perfekt.

Zusatzmaterial: Bilder, 3 Arbeitsblätter; Internet-Link)

DER MAULWURF AUF MEINER SCHMUSEDECKE (ca. 4 min): (Deutschland 2013; Empfehlung ab 4 Jahren; Regie: A. Steffen, A. Deppert, J. Ocker)
Animation. Auf einer Patchwork-Decke mit Tiermotiven werden die Tiere plötzlich lebendig. Der kleine Maulwurf ist ganz traurig und weint. Der Bär bemerkt, dass der Maulwurf keine Freunde hat! Er nimmt den Maulwurf an der Hand und zieht mit ihm los. Sie treffen sie noch drei weitere Tiere, die sich mit ihnen auf die Wanderschaft machen: einen Seehund, einen Vogel und eine Maus. Die Tiere machen zusammen eine schöne Wanderung.

Zusatzmaterial: Bilder; 2 Arbeitsblätter; Gedächtnisspiel.

EINE KLEINE DICKMADAM (ca. 4 min): (Deutschland 2015; Empfehlung ab 4 Jahren; Regie: Alla Churikova)
Animation. Die kleine Dickmadam hat schon nach dem Aufwachen gute Laune. Mit ihrem kleinen Hund tanzt, singt und lacht sie, macht ihre Morgengymnastik, badet und zieht eine viel zu enge Hose an, die bei ihren wilden Bewegungen kracht. Dabei trällert sie den bekannten Abzählreim von der kleinen Dickmadam vor sich hin. Als die Hose kracht und ihr nacktes Hinterteil aus der Hose blitzt, lacht sie wieder, wird noch dicker und tanzt mit ihrem kleinen Hund in den Himmel.

Zusatzmaterial: Bilder; 1 Infobogen.

EINE KLEINE DICKMADAM – MAKING OF (ca. 9 min): (Deutschland 2015; Empfehlung ab 4 Jahren; Regie: Alla Churikova; Musik: Frieder Zimmermann; Gesang: Annamateur)
Der Film zeigt die Entstehung des Kurzfilms. Es werden Aufnahmen aus dem Studio gezeigt, wie die Künstlerin und Regisseurin die Bilder für den Film mit Sand und auch mit Salz gestaltet, wie sie diese fotografiert und wie die Bilder am Computer lebendig werden. Auch die Musikuntermalung, sowie Ton, Geräusche und Gesang werden durch den Produzenten des Films vorgestellt.

Zusatzmaterial: Bilder; 1 Arbeitsblatt)

DER MAULWURF UND DER REGENWURM (ca. 4 min): (Deutschland 2015; Empfehlung ab 4 Jahren; Regie: Johannes Schiehsl)
Animation. Der Maulwurf ist unglücklich. Alle Tiere um ihn herum haben einen Lebenspartner, nur er ist allein. Da entdeckt er plötzlich einen leckeren Regenwurm und jagt ihm nach. Doch der vermeintliche Regenwurm ist etwas ganz Anderes, was den Maulwurf sehr glücklich macht.

Zusatzmaterial: Bilder; 1 Infobogen; 2 Arbeitsblätter.

Zusatzmaterial: Begleitheft (119 S.) [PDF].

Didaktische Hinweise: Das Medium enthält eine Sammlung von neun lustigen und bewegenden Kurzfilmen, die ansprechend und kreativ erzählt sind. Die Filme sind sowohl von ihrer Machart als auch von der Thematik völlig unterschiedlich. Sie greifen dabei die Themen Umwelt, Freundschaft, Fantasie und auch medienbildnerische Aspekte auf. Dadurch bietet das Medium eine Vielzahl von altersgerechten Einsatzmöglichkeiten im Unterricht. Das Arbeitsmaterial liefert Hintergrundinformationen zu den Filmen und bietet Anregungen für einen kreativen und kommunikativen Einsatz im Unterricht.

 

Zur Mediensammlung

Anmelden im Schulnetz (paedML GS) – meine Daten gehören mir! [Unterrichtsidee]

Die Kinder erfahren innerhalb des geschlossenen Schulnetzes, wie wichtig es in einer vernetzten Welt ist, einen persönlichen Zugang zu eigenen Daten zu haben.

 

Zur Unterrichtsidee

Sicherer Schulweg

UNTERWEGS ZUR SCHULE: UND SO GEHT'S! Der Film veranschaulicht über den Schulweg von drei Protagonisten – zu Fuß, mit dem Bus und mit dem Roller – eine Vielfalt einschlägiger Verkehrs- und Gefahrensituationen sowie Sicherheitsvorkehrungen. Die Konkretisierung wird durch grafische Animationen ergänzt.

Zusatzmaterial: 8 Arbeitsblätter teilweise in Schüler- und Lehrerfassung [PDF/Word]; 12 Bilder; 1 Interaktion; 1 Sprechertext (4 S.) [PDF]; Vorschläge zur Unterrichtsplanung (5 S.) [PDF].

Didaktische Hinweise: Mit einer motivierenden Rahmenhandlung gelingt es dem Film junge Schüler auf unterschiedliche Verkehrssituationen auf ihrem Schulweg vorzubereiten. Einzelne Filmsequenzen werden angehalten um Sicherheitsaspekte zu thematisieren und mit Animationen hervorzuheben. Das didaktische Material liefert Vorschläge für eine handlungsorientierte Umsetzung im Unterricht. Die Arbeitsblätter richten sich von ihrer Textfülle eher an ältere Schüler (Ende Klasse 2).

 

Zur Mediensammlung

Toni Klix – HERDT-Verlag für Bildungsmedien (Bodenheim)

Auf der Internetseite können Kinder sich durch einfache Übungen mit Maus und Computertastatur vertraut machen.

Didaktische Hinweise: Mit einfachen Übungen werden Kinder mit Maus und Computertastatur vertraut gemacht.

 

Zur Website

Konfliktlösungen

Das menschliche Leben in Gemeinschaften ist von Konflikten geprägt. Der Film erläutert, was ein Konflikt ist und dass es unterschiedliche, aber gleichberechtigte Interessen untereinander geben kann: die einen Kinder wollen Fangen, die anderen Fußball spielen. Es wird gezeigt, dass Konflikte keinen Streit nach sich ziehen müssen, sondern auch Kompromisse gefunden werden können. Der Film zeigt, wie man sich in einer Konfliktsituation zunächst beruhigen, über die Situation nachdenken, Ich-Botschaften senden und zu Kompromissen bereit sein kann. Der Film ermutigt Kinder auch dazu, klar Nein zu sagen und zu begründen, warum sie etwas nicht wollen, egal ob gegenüber anderen Kindern oder Erwachsenen.

Zusatzmaterial: 8 Bilder; Internet-Links; 5 Arbeitsblätter (Word/PDF); Kommentartext (5 S.), 3 interaktive Lernmodule.

Didaktische Hinweise: Das Medium soll Kinder dazu befähigen, mit Konflikten konstruktiv umzugehen und sie zu lösen. Da die Beispiele aus der kindlichen Alltagswelt der Zielgruppe stammen, können sich die Kinder sehr gut mit den gezeigten Situationen identifizieren. Die Machart des Films überzeugt, da die einzelnen Problemsituationen von Kindern selbst kommentiert und gelöst werden. Der Film stellt konstruktive Konfliktbewältigung als Handlungsalternative zum Streiten dar.

 

Zur Mediensammlung

Jeder von uns ist einzigartig

Gezeigt wird, dass Behinderung und Anderssein nicht als Handicap angesehen werden müssen. Beispielhaft wird eine Inklusionsklasse gezeigt, sensibilisiert werden aber auch Kinder in Nicht-Inklusionsklassen für das Thema „Anderssein““. Kinder sollen darin bestärkt werden, sich selbst wahrzunehmen, eigene Talente zu erkennen und eigene Interessen klar zu äußern.

Zusatzmaterial: Lernmodule; 8 Bilder; Internet-Links; 5 Arbeitsblätter; Sprechertext; Glossar.

Didaktische Hinweise: Das Medium geht kindgerecht auf die Thematik „Verschiedenheit von Kindern“ ein. Die Filmsequenzen zeigen aber vorwiegend Unterschiede, wie es sie in jeder Klasse gibt und gehen nur kurz auf das Miteinander von behinderten und nicht behinderten Kindern ein. Der Film plädiert für Toleranz und dafür, den anderen anders sein zu lassen, ihn wertzuschätzen und zu respektieren.

 

Zur Mediensammlung

Klassen 3 bis 4

 

Der Licht-Check

„Wie schnell ist Lichtgeschwindigkeit?“ und „Warum leuchten Glühbirnen?“ – Checker Tobi beantwortet diese und andere Fragen. Die vorliegende Produktion vermittelt verschiedene Aspekte des Themas wie physikalische Eigenschaften des Lichts, die Sonne als wichtigste Lichtquelle, Fotosynthese und Lichtverschmutzung. Tobi erkundet, wie die Menschen im Laufe der Geschichte Licht gemacht haben und baut aus Alltagsgegenständen eine Glühbirne. Schließlich hilft er auf einem Konzert des Rappers Cro, mit Licht richtig Stimmung zu machen!

Zusatzmaterial: 12 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung [PDF/Word]; 1 Filmkommentar/Filmtext; Vorschläge zur Unterrichtsplanung; 1 Begleitheft.

Didaktische Hinweise: Der Film beantwortet viele Fragen rund um das Thema Licht altersgerecht und für Grundschüler gut nachvollziehbar. Anschauliche Versuche und Animationen erleichtern das komplexe Thema zu erfassen. Motivierend für Schüler sind die Ausführungen der Experten und vor allem die Verwendung von Licht bei einem Konzert des Rappers Cro. Mit dem Arbeitsmaterial können gezielt Lerninhalte geübt, wiederholt und vertieft werden.

 

Zur Mediensammlung

Mediennutzung thematisieren [Unterrichtsidee]

Eine anonyme minnit'-Umfrage bietet die Möglichkeit, von den Teilnehmenden ehrliche Antworten zum eigenen Medienkonsum zu bekommen, ohne sich unter Umständen als „Dauerdaddler“ bloßzustellen.

Didaktische Hinweise: Die Unterrichtsidee zur Mediennutzung bei Kindern verwendet die App „Minnit“ (App zur Erstellung von Umfragen) und zeigt damit wie einfach Befragungen durchgeführt und Ergebnisse optisch ansprechend präsentiert werden können. Die vorliegenden Fragen sind altersgerecht formuliert und können über den angegebenen Code in der eigenen Klasse verwendet werden. Die Auswertung kann als Einstieg in das Thema Mediennutzung dienen.

 

Zur Unterrichtsidee

Mit Blue-Bots auf Verbrecherjagd

Die Schülerinnen und Schüler gehen mit „BlueBots“ auf Verbrecherjagd. Sie lernen, einfache Algorithmen zu erkennen und zu formulieren mit Hilfe von Minirobotern.

 

Zur Unterrichtsidee

Foto-Quiz – Kennst du deinen Ort? [Unterrichtsidee]

Die Schüler/-innen machen sich über ihr Lebensumfeld am Wohnort kundig. Wichtige Gebäude, Plätze und Ausschnitte werden fotografiert. Anschließend erstellen sie mit den Bildern ein digitales Rätsel und präsentieren es.

 

Zur Unterrichtsidee

Schönheitsideale und ihre Wirkung

Die digitale Bearbeitung medialer Bilder beeinflusst die Wahrnehmung menschlicher Schönheit. Irreal überzeichnete, makel- und charakterlose „Schönheiten“ werden für Jugendliche leicht zur Belastung.

 

Zur Unterrichtsidee

Wir werden Datenprofis 1 – Datenschutz kennenlernen

Das Thema Datenschutz führt zu Fragen nach dem Umgang mit den eigenen Daten und nach der Abgrenzung zwischen „privat“ und „öffentlich“. Unachtsamer Umgang mit persönlichen Daten kann schwerwiegende Folgen haben.

Didaktische Hinweise: In dem Modul lernen die Schülerinnen und Schüler den Begriff „Datenschutz“ und seine Bedeutung kennen. Sie erwerben auf altersgerechte Weise und spielerische Weise Kompetenzen im Umgang mit den eigenen Daten, lernen die Begriffe „privat“ und „öffentlich“ angemessen zu differenzieren und erfahren anschaulich, was in der heutigen Zeit bei unachtsamen Umgang mit den persönlichen Daten passieren kann.

 

Zur Unterrichtsidee

Wir werden Datenprofis 2 – Datenschutz vertiefen

Im Umgang mit Smartphone-Apps und Passwörtern für vielerlei Dienste tauchen Fragen nach dem Datenschutz auf, für die Kinder sensibilisiert werden sollten.

Didaktische Hinweise: In dem Modul lernen die Schülerinnen und Schüler auf altersgerechte und spielerische Weise den Begriff „Datenschutz“ im Zusammenhang mit Apps und Passwörtern kennen und werden schrittweise für ihren Umgang mit Smartphones, Tablets und damit verbunden den persönlichen Daten sensibilisiert. Das Modul beinhaltet auch ein Datenschutz-Spiel, das die Inhalte dieses und des Unterrichtsmoduls „Wir werden Datenprofis – Datenschutz kennenlernen“ wiederholt.

 

Zur Unterrichtsidee

Erklärvideos mit Legetechnik erstellen [Unterrichtsidee]

Die Kinder beschäftigen sich mit Berufen, die in ihrem Heimatort vertreten sind bzw. früher waren und erstellen schließlich in Kleingruppen Erklärvideos dazu.

 

Zur Unterrichtsidee

Unser Körper – Renate Sedlak

Das Portal stellt ein breites Angebot an Informationen über den Körper und seine Funktionen für 8- bis 12-jährige Kinder, ihre Eltern und Lehrkräfte zur Verfügung. Die Kinder können mit eigenen Beiträgen aktiv mitarbeiten.

Didaktische Hinweise: Der Link führt zu einer umfassenden Informationsplattform mit einem Onlinelexikon, Bildersammlungen mit Mikroskopfunktion, kurzen Lernfilmen, interaktiven Aufgaben, Lernspielen und weiterführenden Links. Diese können lehrergesteuert eingesetzt oder sehr gut als Informationsquelle bei Partner- und Gruppenarbeiten genutzt werden. Die Texte sind meist kindgerecht formuliert, sodass die Internetseite sinnvoll in der Grundschule verwendet werden kann.

 

Zur Website

Handreichung zur Verbraucherbildung im Fachunterricht – cLEVER

Handreichung mit exemplarischen Unterrichtsbausteinen zur Leitperspektive Verbraucherbildung im baden-württembergischen Bildungsplan 2016.

Didaktische Hinweise: Der Link führt zu Handreichungen für die Umsetzung der Leitperspektive Verbraucherbildung in den Fächern Sachunterricht, Mathematik und Deutsch. Dies wird am Beispiel von drei Unterrichtsbausteinen zum Thema Getränke exemplarisch gezeigt, was direkt aus der Lebenswelt der Kinder gegriffen ist. Die Lehrkraft erhält neben umfangreichen Hintergrundinformationen direkt einsetzbare Unterrichtsvorschläge. Diese sind für die Grundschule konzipiert und ermöglichen je nach Klassenstufe einen altersgerechten Zugang.

 

Zur Website

Die Welt des Hörens – auditorix.de

Neben Geräuschen und Musik für eigene (Hörspiel-)Aufnahmen gibt es Infos, wie die Stimme trainiert wird und wie das funktioniert: eine eigene Hörgeschichte aufnehmen.

Didaktische Hinweise: Die Seite bietet didaktisch gut strukturierte Informationen zum Sinnesorgan Ohr an. Zusätzlich gibt es gut umsetzbare Unterrichtsideen und Materialien und Vertiefung.

 

Zur Website

Explain Everything Whiteboard [iOS]

Die App ist ein Design-, Screencasting- und interaktives Whiteboard-Tool mit Echtzeit-Zusammenarbeit. Sie bietet Lehrkräften und SchülerInnen die Möglichkeit, Ideen und Entwürfe auch zu teilen.

Didaktische Hinweise: Die App dient zur Präsentation von Video-, Audio- und Bilddateien. Sie ist intuitiv bedienbar und motiviert Grundschulkinder zur kreativen Arbeit damit.

 

Zur Website

Der Arm-und-reich-Check

Bei der Regensburger Tafel, mit einer Tauschbox-Aktion in der Fußgängerzone und in einem Sportprojekt für Kinder und Jugendliche erkundet Tobi verschiedene Aspekte des Themas „Arm und Reich“. Kindgerecht und verständlich spricht Tobi Armut und ihre Ursachen an und klärt Fragen wie „Wann ist man in Deutschland arm?“ und „Was sind Grundbedürfnisse?“. Dabei wird deutlich, dass Geld nur ein Faktor von vielen ist, die zu einem „reichen“ Leben beitragen.

Zusatzmaterial: 9 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung [PDF/Word]; 1 Filmkommentar/Filmtext; Vorschläge zur Unterrichtsplanung; 1 Begleitheft.

Didaktische Hinweise: Der Film greift sehr anschaulich und kindgerecht die komplexe Thematik auf. Grafiken und Modelle erleichtern hierbei Kindern den Zugang. Damit sensibilisiert der Film die Schülerinnen und Schüler für die wirtschaftlich-finanziellen und so auch für die sozialen Unterschiede in der Gesellschaft. Schwerpunktmäßig werden die Probleme von einkommensschwachen Familien authentisch erlebbar dargestellt. Das Arbeitsmaterial ist gut auf die Filminhalte abgestimmt und liegt in zwei Differenzierungsstufen vor.

 

Zur Mediensammlung

Der Bewegungsapparat des Menschen

Die Filme beschäftigen sich mit dem Bewegungsapparat des Menschen. Es wird das Skelett mitsamt seinem Aufbau und seinen Funktionen betrachtet, ebenso wie die Muskeln, die Gelenke und die Knochen. Auch der Muskelkater bekommt einen eigenen kleinen Film. Stets führen die animierten Freunde Pom und Mappi in das Thema ein, ehe der Lehrfilm mit Realfilmszenen beginnt.

Zusatzmaterial: 5 Arbeitsblätter in Schülerfassung [PDF].

Didaktische Hinweise: Die fünf kurzen Filme gehen anschaulich auf den Bewegungsapparat des Menschen ein. Die Erklärungen sind kindgerecht und werden durch Computeranimationen unterstützt. Wiederholungssequenzen am Ende eines jeden Films fassen den dargebotenen Lernstoff nochmals kompakt und sinnvoll zusammen. Mit Hilfe der Arbeitsblätter lassen sich die zentralen Begriffe wiederholen und festigen.

 

Zur Mediensammlung

Wildtiere vor unserer Haustür

In unseren Städten treffen wir auf erstaunlich viele Wildtiere. Auf Friedhöfen, in Parks, in Kleingartensiedlungen und oft auch in unserer unmittelbaren Umgebung können wir sie beobachten: Eichhörnchen, Kaninchen, Feldhasen, Füchse, Marder, Waschbären, viele Vogelarten, sogar Rehe und Wildschweine. Frühmorgens, wenn in der Stadt nur wenige Menschen unterwegs sind und kaum Autos fahren, ist der beste Zeitpunkt, sich nach den Tieren umzuschauen. Der Unterrichtsfilm macht deutlich, welche Vorteile die Wildtiere in der Nähe des Menschen haben, aber auch welche Gefahren ihnen in unseren Städten und Dörfern drohen.

Zusatzmaterial: Vorschläge zur Unterrichtsplanung; Filmclips; Bilder; Sprechertexte [PDF/Word]; Texttafeln; 10 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung [PDF/Word]; 4 interaktive Arbeitsblätter.

Didaktische Hinweise: Der Film gibt Kindern einen guten Überblick über Wildtiere, die sich in der Nähe des Menschen angesiedelt haben. Dabei werden auf kindgerechte Weise sowohl Vorteile wie Gefahren des „Zusammenlebens“ thematisiert. Das Arbeitsmaterial ist für einen differenzierten Unterricht angelegt und geht sehr gut auf die Inhalte des Films ein.

 

Zur Mediensammlung

Kurzfilme für Kinder – Mit Prädikat! 3

MO – ICH KANN FLIEGEN (ca. 14 min): (Deutschland 2014; Empfehlung ab 6 Jahren; Regie: André Hörmann)
Dokumentation. Mo ist zwölf Jahre alt und lebt in Memphis/Tennessee. Von seiner Großmutter hat er gelernt, wie man Fliegen in allen Farben und Mustern für jede erdenkliche Gelegenheit schneidert. In der Vorweihnachtszeit hat Mo sehr viel zu tun, denn er will am Weihnachtsmarkt ein großes Geschäft machen, um Geld für die Familienkasse einzunehmen.

Zusatzmaterial: Bilder; 1 Infobogen; 3 Arbeitsblätter.

MONSTERSINFONIE (ca. 3 min): (Deutschland 2012; Empfehlung ab 4 Jahren; Regie: Kiana Naghshineh)
Animation. Ein kleines Mädchen geht auf eine Lichtung im Wald zu. Da tauchen plötzlich vier Monster auf. Mit einem Taktstock hat das Mädchen die vier schnell im Griff. Das Mädchen macht mit ihnen Stimmübungen und dann singen sie im Chor. Die Monster können überall lauern und die Erwachsenen erschrecken, in der Toilette, im Auto oder in der Badewanne. Doch weil das kleine Mädchen die Monster so gut beherrscht, kann es beruhigt schlafen gehen.

Zusatzmaterial: 1 Infobogen; 2 Arbeitsblätter.

ZOMBRIELLA (ca. 16 min): (Deutschland 2016; Empfehlung ab 6 Jahren; Regie: Benjamin Gutsche)
Kurzspielfilm. Immer wieder wird der achtjährige Miko von Albträumen geplagt, in denen Zombies ihr Unwesen treiben und ihm bedrohlich nahekommen. Besonders ein kleines Zombie-Mädchen macht ihm Angst. Aus diesen schrecklichen Albträumen wacht Miko nachts immer wieder auf und läuft zu seiner Mutter, die verständnisvoll reagiert und zusammen mit Miko das Zimmer nach Zombies durchsucht. Steve, Mikos großer Bruder, erschreckt die beiden. Steve verspottet seinen kleinen Bruder, aber auch er hatte früher Angst im Dunkeln. Um ihm zu beweisen, dass er kein Angsthase ist, stellt sich Miko seinen Ängsten und findet eine ganz eigene Lösung, um mit dem Zombie-Albtraum umzugehen.

Zusatzmaterial: Bilder; 2 Infobögen; 2 Arbeitsblätter.

DIE HÜTER DES WALDES (ca. 12 min): (Lettland 2015; Empfehlung ab 4 Jahren; Regie: Māris Brinkmanis)
Puppentrickfilm. Der alte Förster lebt mit Katze, Hund und Maus friedlich im Wald. Eines Tages entdecken sie einen Müllhaufen mitten im Wald. Ein Mann aus der Stadt fährt mit dem Auto immer wieder in den Wald und entsorgt dort seinen ganzen Müll. Als der Förster bei dem Mann nichts bewirken kann, setzen sich seine Haustiere zusammen mit den Tieren des Waldes zur Wehr und erteilen dem Umweltverschmutzer eine Lektion.

Zusatzmaterial: Bilder; 2 Infobögen, 2 Arbeitsblätter.

DER MOND UND ICH (ca. 8 min): (Deutschland 2015; Empfehlung ab 4 Jahren; Regie: Nancy Biniadaki)
Kurzspielfilm. Ein kleiner Junge kann nachts nicht schlafen. Da kommt er auf die Idee mit dem Mond zu spielen.

Zusatzmaterial: Bilder; 2 Infobögen; 1 Arbeitsblatt.

PICCOLO CONCERTO (ca. 6 min): (Deutschland 2016; Empfehlung ab 4 Jahren; Regie: Ceylan Beyoglu)
Animation. Eine kleine Blockflöte wird im Orchester noch nicht anerkannt. Da macht sie sich auf in die Welt der Musik und lernt dabei ihrer eigenen Melodie zu vertrauen. Daraufhin klappt das Zusammenspiel mit den anderen Instrumenten im Orchester perfekt.

Zusatzmaterial: Bilder, 3 Arbeitsblätter; Internet-Link)

DER MAULWURF AUF MEINER SCHMUSEDECKE (ca. 4 min): (Deutschland 2013; Empfehlung ab 4 Jahren; Regie: A. Steffen, A. Deppert, J. Ocker)
Animation. Auf einer Patchwork-Decke mit Tiermotiven werden die Tiere plötzlich lebendig. Der kleine Maulwurf ist ganz traurig und weint. Der Bär bemerkt, dass der Maulwurf keine Freunde hat! Er nimmt den Maulwurf an der Hand und zieht mit ihm los. Sie treffen sie noch drei weitere Tiere, die sich mit ihnen auf die Wanderschaft machen: einen Seehund, einen Vogel und eine Maus. Die Tiere machen zusammen eine schöne Wanderung.

Zusatzmaterial: Bilder; 2 Arbeitsblätter; Gedächtnisspiel.

EINE KLEINE DICKMADAM (ca. 4 min): (Deutschland 2015; Empfehlung ab 4 Jahren; Regie: Alla Churikova)
Animation. Die kleine Dickmadam hat schon nach dem Aufwachen gute Laune. Mit ihrem kleinen Hund tanzt, singt und lacht sie, macht ihre Morgengymnastik, badet und zieht eine viel zu enge Hose an, die bei ihren wilden Bewegungen kracht. Dabei trällert sie den bekannten Abzählreim von der kleinen Dickmadam vor sich hin. Als die Hose kracht und ihr nacktes Hinterteil aus der Hose blitzt, lacht sie wieder, wird noch dicker und tanzt mit ihrem kleinen Hund in den Himmel.

Zusatzmaterial: Bilder; 1 Infobogen.

EINE KLEINE DICKMADAM – MAKING OF (ca. 9 min): (Deutschland 2015; Empfehlung ab 4 Jahren; Regie: Alla Churikova; Musik: Frieder Zimmermann; Gesang: Annamateur)
Der Film zeigt die Entstehung des Kurzfilms. Es werden Aufnahmen aus dem Studio gezeigt, wie die Künstlerin und Regisseurin die Bilder für den Film mit Sand und auch mit Salz gestaltet, wie sie diese fotografiert und wie die Bilder am Computer lebendig werden. Auch die Musikuntermalung, sowie Ton, Geräusche und Gesang werden durch den Produzenten des Films vorgestellt.

Zusatzmaterial: Bilder; 1 Arbeitsblatt)

DER MAULWURF UND DER REGENWURM (ca. 4 min): (Deutschland 2015; Empfehlung ab 4 Jahren; Regie: Johannes Schiehsl)
Animation. Der Maulwurf ist unglücklich. Alle Tiere um ihn herum haben einen Lebenspartner, nur er ist allein. Da entdeckt er plötzlich einen leckeren Regenwurm und jagt ihm nach. Doch der vermeintliche Regenwurm ist etwas ganz Anderes, was den Maulwurf sehr glücklich macht.

Zusatzmaterial: Bilder; 1 Infobogen; 2 Arbeitsblätter.

Zusatzmaterial: Begleitheft (119 S.) [PDF].

Didaktische Hinweise: Das Medium enthält eine Sammlung von neun lustigen und bewegenden Kurzfilmen, die ansprechend und kreativ erzählt sind. Die Filme sind sowohl von ihrer Machart als auch von der Thematik völlig unterschiedlich. Sie greifen dabei die Themen Umwelt, Freundschaft, Fantasie und auch medienbildnerische Aspekte auf. Dadurch bietet das Medium eine Vielzahl von altersgerechten Einsatzmöglichkeiten im Unterricht. Das Arbeitsmaterial liefert Hintergrundinformationen zu den Filmen und bietet Anregungen für einen kreativen und kommunikativen Einsatz im Unterricht.

 

Zur Mediensammlung

Milch mal anders

Wer ist nicht überfordert vom Milchregal im Supermarkt, in dem neben Bio-, Voll- und Halbfettmilch auch immer mehr milchähnliche Produkte aus Pflanzen auftauchen. Erfahren wird, wie Mandelmilch und Co. hergestellt werden und welche Inhaltsstoffe enthalten sind.

Zusatzmaterial: Bilder; Arbeitsmaterialien; Arbeitsblätter.

Didaktische Hinweise: Der Film nimmt das unübersichtliche Angebot bei Milchprodukten auf (tierisch und pflanzlich) und beschreibt den Herstellungsprozess anhand des Beispiels Hafermilch anschaulich. Zur Vertiefung und Weiterarbeit stehen kindgerechte Erklärfilme und Foto- und Bildstrecken zur Verfügung. Damit lassen sich je nach Bedarf und Lernstand unterschiedliche Schwerpunkte setzen. Das Arbeitsmaterial liefert neben klassischen Arbeitsblättern auch interaktive Übungen.

 

Zur Mediensammlung

Biologie zum Anfassen

In Experimenten wird geklärt, welche Bedingungen zum Keimen von Bohnen unverzichtbar sind und wie man das Wissen um diese Bedingungen bei der Anlage eines Schulbeetes nutzen kann. Was zu beachten ist, wenn man Zimmerpflanzen aufstellt, zeigt der Film in einem eigenen Kapitel. Wie man eine Hypothese aufstellt, wie man diese mit Experimenten bestätigt oder widerlegt, erfährt man anhand von Aufenthaltswahlversuchen mit Kellerasseln. Enthalten ist auch die Anleitung zur Inbetriebnahme eines Aquariums, das im Klassenzimmer einen ganz alltäglichen Einblick in die Unterwasserwelt geben kann.

Zusatzmaterial: 65 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung; 20 Testaufgaben; 9 interaktive Arbeitsblätter; 5 Master Tool-Folien.

Didaktische Hinweise: Die fünf kurzen Filmsequenzen (Experimente mit Bohnensamen, Anlage eines Schulbeetes, Pflege von Zimmerpflanzen, Aufenthaltswahlversuche mit Asseln und das Aquarium) geben Anregungen biologische Themen handlungsorientiert zu bearbeiten. Bei den Experimenten mit den Bohnensamen und Asseln wird exemplarisch wissenschaftliches Arbeiten gezeigt, wodurch Schülerinnen und Schülern im Sinne der Leitperspektive Berufliche Orientierung entsprechende Kompetenzen erwerben. Das Arbeitsmaterial ist auf die einzelnen Sequenzen abgestimmt und ermöglicht vertiefendes Arbeiten.

 

Zur Mediensammlung

Erstellen eines digitalen Wettertagebuches – Wetterspione am Werk! [Unterrichtsidee]

Wie wird heute das Wetter? Die Kinder erforschen das Wetter, fotografieren und sammeln Erfahrungen, die sie deuten und in ein gemeinsames, digitales „Wettertagebuch“ eintragen.

 

Zur Unterrichtsidee

Selim

Geschichte eines Flüchtlings aus Syrien, dargestellt als Projekt einer Schulklasse mit Hilfe animierter LEGO-Figuren.

Didaktische Hinweise: Der mit Legofiguren animierte Kurzfilm zeigt in einfachen, aber ausdrucksstarken Bildern die Fluchtgeschichte eines Jungen aus Syrien. Das Projekt einer Grundschule mit einem Flüchtlingsheim macht durch die grundschulgerechte Gestaltung betroffen und kann einerseits zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit der Thematik als auch als Anregung und Grundlage zur eigenen filmbildnerischen Arbeit und damit zum Erwerb medienbildnerischer Kompetenzen dienen.

 

Zur Website

Kuppelkucker: Unterrichtsideen – Deutscher Bundestag

Materialien für den Projektunterricht im Themenspektrum Deutscher Bundestag, parlamentarische Arbeit, Bundestagswahlen.

Didaktische Hinweise: Der Link führt zu einer Internetseite des Deutschen Bundestages, die entwickelt wurde, um Kindern politische Sachverhalte näher zu bringen. Die Angebote auf der Seite sind umfassend und abwechslungsreich (Sachtexte, Filme, Lernspiele, Comics, ...) und motivieren die Kinder sich damit zu beschäftigen. Zudem werden altersgerechte Unterrichtsideen für die Grundschule bereitgestellt. Zusatzmaterialien stehen zum Teil als Download bereit oder können kostenlos bestellt werden.

 

Zur Website

Book Creator One

Mit dieser App werden e-Books erstellt und publiziert. Diese digitalen Bücher können dann als Lehr- und Lernressourcen verwendet werden.

Didaktische Hinweise: Es handelt sich um eine Kreativapp zur Erstellung von iBooks. Sie eignet sich sehr gut, um Bilderbücher und Fotobücher zu gestalten. Die App ist leicht bedienbar und für Grundschüler ab der 3. Klasse zu empfehlen.

 

Zur Website

Lernmaterialien zum Thema Abfall – wertstoffprofis.de

Kinder werden durch kleine Lernsequenzen für das Thema Müllvermeidung und Wertstoffrecycling sensibilisiert.

Didaktische Hinweise: Mit den Lernmaterialien vertiefen die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen über Abfall und erfahren wie dieser vermieden und richtig getrennt wird. Anschaulich und kindgerecht wird ihnen die Relevanz eines angemessenen Umgangs mit Abfall bewusstgemacht. Neben dem Verbrauchsmaterial für die Schüler bietet der Link didaktische Hinweise für die Behandlung des Themas im Unterricht.

 

Zur Website

Karlinchen sucht ein neues Zuhause

Anhand des gleichnamigen Films vom UNHCR werden die Kinder an die gegenwärtige Situation der Geflüchteten herangeführt. Dabei wird versucht, Aspekte der Filmbildung einzubeziehen.

 

Zur Unterrichtsidee

Webquest Ritter [Unterrichtsidee]

Mittels Webquest werden Grundmotive des mittelalterlichen europäischen Rittertums eingeführt.

 

Zur Unterrichtsidee

infonetz – das Kindernetzarchiv: Medien – kindernetz.de

Auswahl von Film- und Lernmaterialien zu Cybermobbing, Sozialen Netzwerken, Medienberufen, Trickfilm, Comic und anderen Themen für junge Medienuser.

Didaktische Hinweise: Auf der Internetseite werden Begriffe aus der Computerwelt wie Cybermobbing, Podcasts, soziale Netzwerke, etc. anschaulich und altersgerecht erklärt.

 

Zur Website

Plastikmüll

Die klassische Mülltrennung wird genauso thematisiert wie der Abfall, der in der Natur entsorgt wird. In Ozeanen formieren sich gigantische Müllinseln, was Folgen für Tier und Umwelt hat. Nachdem die Herstellung von Kunststoffen erklärt wird, motiviert der Film den Betrachter im Alltag Plastikmüll zu vermeiden und beim Einkauf bspw. wiederverwendbare Materialien zu nutzen.

Zusatzmaterial: 8 Bilder; Internet-Links; Kommentartext (5 S.); 5 Arbeitsblätter (PDF/Word); 3 Interaktive Lernmodule; Glossar (4 S.).

Didaktische Hinweise: Der Film informiert anschaulich, wie viel Plastik verbraucht und unmittelbar wieder weggeworfen wird. Er sensibilisiert dafür altersgerecht, dass Plastik und Kunststoffe wertvolle Rohstoffe darstellen. Ohne erhobenen Zeigefinger werden Kinder zu nachhaltigem Umgang mit unseren Ressourcen angeleitet. Das Arbeitsmaterial ergänzt sinnvoll die Produktion.

 

Zur Mediensammlung

Primolo Eduversum (Wiesbaden)

Webseiten-Generator für Kinder.

Didaktische Hinweise: Primolo ist eine interaktive Plattform, mit der Kinder und Lehrkräfte gemeinsam Webseiten gestalten können. Ergänzt wird der Webseiten-Generator durch redaktionelle Inhalte sowie Community-Funktionen wie Chat, Forum und Profil. Primolo ermöglicht eine praxisorientierte Förderung von Medienkompetenz.

 

Zur Website

Konfliktlösungen

Das menschliche Leben in Gemeinschaften ist von Konflikten geprägt. Der Film erläutert, was ein Konflikt ist und dass es unterschiedliche, aber gleichberechtigte Interessen untereinander geben kann: die einen Kinder wollen Fangen, die anderen Fußball spielen. Es wird gezeigt, dass Konflikte keinen Streit nach sich ziehen müssen, sondern auch Kompromisse gefunden werden können. Der Film zeigt, wie man sich in einer Konfliktsituation zunächst beruhigen, über die Situation nachdenken, Ich-Botschaften senden und zu Kompromissen bereit sein kann. Der Film ermutigt Kinder auch dazu, klar Nein zu sagen und zu begründen, warum sie etwas nicht wollen, egal ob gegenüber anderen Kindern oder Erwachsenen.

Zusatzmaterial: 8 Bilder; Internet-Links; 5 Arbeitsblätter (Word/PDF); Kommentartext (5 S.), 3 interaktive Lernmodule.

Didaktische Hinweise: Das Medium soll Kinder dazu befähigen, mit Konflikten konstruktiv umzugehen und sie zu lösen. Da die Beispiele aus der kindlichen Alltagswelt der Zielgruppe stammen, können sich die Kinder sehr gut mit den gezeigten Situationen identifizieren. Die Machart des Films überzeugt, da die einzelnen Problemsituationen von Kindern selbst kommentiert und gelöst werden. Der Film stellt konstruktive Konfliktbewältigung als Handlungsalternative zum Streiten dar.

 

Zur Mediensammlung

Jeder von uns ist einzigartig

Gezeigt wird, dass Behinderung und Anderssein nicht als Handicap angesehen werden müssen. Beispielhaft wird eine Inklusionsklasse gezeigt, sensibilisiert werden aber auch Kinder in Nicht-Inklusionsklassen für das Thema „Anderssein““. Kinder sollen darin bestärkt werden, sich selbst wahrzunehmen, eigene Talente zu erkennen und eigene Interessen klar zu äußern.

Zusatzmaterial: Lernmodule; 8 Bilder; Internet-Links; 5 Arbeitsblätter; Sprechertext; Glossar.

Didaktische Hinweise: Das Medium geht kindgerecht auf die Thematik „Verschiedenheit von Kindern“ ein. Die Filmsequenzen zeigen aber vorwiegend Unterschiede, wie es sie in jeder Klasse gibt und gehen nur kurz auf das Miteinander von behinderten und nicht behinderten Kindern ein. Der Film plädiert für Toleranz und dafür, den anderen anders sein zu lassen, ihn wertzuschätzen und zu respektieren.

 

Zur Mediensammlung

Medienkoffer der Internauten – internauten.de

Das Projekt „Die Internauten“ unterstützt Internetanfänger im Grundschulalter in spielerischer Weise bei ihren ersten Schritten im Internet.

Didaktische Hinweise: Die Internauten“ machen es sich zur Aufgabe Kinder in spielerischer und kindgerechter Weise bei ihren ersten Schritten im Internet zu unterstützen und sie zu einem verantwortungsvollen Umgang damit anzuleiten. Der dazugehörige Medienkoffer ist für den Einsatz in der Grundschule vorgesehen. Er bietet Lehrkräften gut strukturierte und informative Unterrichtsmaterialien zu verschiedene Arbeitsthemen rund um das sichere Surfen im Internet.

 

Zur Website

Diese Seite teilen: