Entscheiden Sie sich für ein bestimmtes Jugendmedienschutzthema wie beispielsweise Cybermobbing und wollen es fächerintegrativ in Ihrer Schule unterrichten? Dann können Sie das Thema in mehreren Jahrgangsstufen, spiralcurricular aufeinander aufbauend in verschiedenen Niveaustufen und unterschiedlicher Tiefe, vermitteln. Im Folgenden finden Sie beispielhafte Themen und dazu vorgeschlagene Kompetenzen aus dem Bildungsplan 2016. Klicken Sie auf ein Thema Ihrer Wahl, dann werden die entsprechenden Informationen angezeigt.

Mobbing / Cybermobbing

Grundschule

Sachunterricht Klasse 1/2 Grundschule  

3.1.1 Demokratie und Gesellschaft

3.1.1.1 Leben in Gemeinschaft  

Welche Medien unterstützen den Aufbau von Konfliktlösestrategien (zum Beispiel Bilderbücher, Filme, Broschüren)? Welche Konzepte und Netzwerke unterstützen die Kinder bei der Konfliktbewältigung und Selbstregulation?

(2) Gründe für die Entstehung von Konflikten beschreiben, Konfliktlösestrategien finden und erproben (Vermeidung, Konsens, Kompromiss)

Wie werden in Bezug auf Gewaltprävention, Machtmissbrauch und Mobbing außerschulische Partnerinnen und Partner und Programmangebote einbezogen?

(6) unterschiedliche Gründe und Interessen (zum Beispiel Freundschaft, Liebe, Verantwortung, Vorteil, Macht) sozialer Beziehungen (zum Beispiel Kind – Kind, Kind – Vater/Mutter, Schülerinnen/Schüler – Lehrerin/Lehrer) beschreiben und einschätzen

 

Sachunterricht Klasse 3/4 Grundschule

3.2.1 Demokratie und Gesellschaft

3.1.2.1 Leben in Gemeinschaft

Welche Konzepte und Netzwerke an der Schule unterstützen die Kinder bei der Konfliktbewältigung?

Welche Strategien zur Vermeidung von Gewalt sind den Kindern bekannt und werden regelmäßig erprobt (zum Beispiel gewaltfreie Kommunikation, Stressbewältigungsstrategien, Strategien zur Gefühlsregulation, außerschulische Partnerinnen und Partner)?

(1) Gründe für die Entstehung von Konflikten beschreiben, Konfliktlösestrategien (Vermeidung, Konsens, Kompromiss) finden, erproben, bewerten und alternative Lösungswege entwickeln

Welche Konzepte und/oder Netzwerke unterstützen die Kinder bei der Stärkung ihres Selbstbewusstseins?

Welche Hilfsangebote kennen und nutzen die Kinder?

(3) Mechanismen der Ausgrenzung und Gewalt als Form des Machtmissbrauchs in verschiedenen Formen erkennen und adäquat darauf reagieren (zum Beispiel Demütigung, Beschimpfung, diskriminierende Sprachverwendung, Ausgrenzung, Mobbing, Missbrauch) 

 

Sekundarstufe I

Basiskurs Medienbildung Klasse 5, Sek I

3.1.3 Kommunikation und Kooperation

(1) wichtige Regeln zur Kommunikation im Netz benennen und sich angemessen verhalten:  z. B. respektvolle Kommunikation (Netiquette), Umgang mit privaten Daten, Unterscheidung zwischen privaten und öffentlichen Daten, Cybermobbing (G, M)

(1) wichtige Regeln zur Kommunikation im Netz herausarbeiten und sich angemessen verhalten: z. B. respektvolle Kommunikation (Netiquette), Umgang mit privaten Daten, Unterscheidung zwischen privaten und öffentlichen Daten, Cybermobbing (E)

 

Deutsch, Sek I

Klassen 7/8/9

3.2.1 Texte und andere Medien

3.2.1.3 Medien

Medien problematisieren

(19) ihren eigenen Umgang mit Medien im Alltag beschreiben, erläutern und sich damit kritisch auseinandersetzen (z. B. Auseinandersetzung mit Konsumverhalten, Cyber-Mobbing) (G, M)

(19) das eigene Medienverhalten und den eigenen Mediengebrauch beschreiben, erläutern und reflektieren (z. B. Auseinandersetzung mit Konsumverhalten, Cyber-Mobbing) (E)

 

Gemeinschaftskunde, Sek I

Klasse 7/8/9

3.1.3 Politisches System

3.1.3.1 Mitwirkung in der Schule

(7) Konfliktursachen und Möglichkeiten der Konfliktbewältigung beschreiben (Klassenrat, Streitschlichter) (G, M)

(7) Konfliktursachen erläutern und Möglichkeiten der Konfliktbewältigung bewerten (Klassenrat, Streitschlichter) (E) 

 

Gymnasium

Basiskurs Medienbildung Klasse 5, Gymnasium

3.1.3 Kommunikation und Kooperation

(1) wichtige Regeln zur Kommunikation im Netz herausarbeiten und sich angemessen verhalten: z. B. respektvolle Kommunikation (Netiquette), Umgang mit privaten Daten, Unterscheidung zwischen privaten und öffentlichen Daten, Cybermobbing

Deutsch, Gymnasium

Klassen 5/6

3.1.2 Sprachgebrauch und Sprachreflexion

3.1.2.2 Funktion von Äußerungen

(6) ihre Absichten mündlich und schriftlich situationsangemessen und adressatenorientiert formulieren (zum Beispiel Streitgespräch, Diskussion, Appell, Brief)

(7) Zusammenhänge und Inhalte sachlich zutreffend und adressatenorientiert darstellen

(8) bei eigenen Sprech- und Schreibhandlungen distinktive Besonderheiten gesprochener und geschriebener Sprache situationsangemessen und adressatenbezogen beachten

(9) Wortwahl, Tonfall und Umgangsformen begründet gestalten

(10) sprachliche Äußerungen mündlich und schriftlich situationsangemessen und adressatengerecht formulieren (zum Beispiel Gesprächsbeiträge)

Klassen 7/8

3.2.1 Texte und andere Medien

3.2.1.3 Medien

Medien problematisieren

(19) das eigene Medienverhalten beschreiben und den eigenen Mediengebrauch reflektieren (zum Beispiel Auseinandersetzung mit Konsumverhalten, Cyber-Mobbing)

Klassen 9/10

3.3.1 Texte und andere Medien

3.3.1.3 Medien

(9) in medialen Kommunikationssituationen eigene Beiträge adressaten- und situationsbezogen formulieren (zum Beispiel themenspezifischer Forumsbeitrag); die eigenen Gestaltungsentscheidungen erläutern und alternative Möglichkeiten reflektieren

(21) das eigene Medienverhalten beschreiben und kritisch reflektieren

(23) sich mit Gefahren bei der Mediennutzung auseinandersetzen und angemessen und präventiv agieren; Urheberrecht, Datenschutz und Persönlichkeitsrechte beim Umgang mit Medien berücksichtigen

 

Ethik, Gymnasium

Klassen 7/8

3.1.3 Medien und Wirklichkeiten

3.1.3.1 Handeln in der medial vermittelten Welt

(1) den Einfluss der Medien und der medialen Vernetzung auf ihr Leben und das anderer selbstständig untersuchen und bewerten (zum Beispiel Alltagsgestaltung, soziale Beziehungen)

(2) Chancen und Risiken der Mediennutzung herausarbeiten und diskutieren (beispielsweise Lernangebote, Informationszuwachs, Kommunikation, Unterhaltung, Cybermobbing, Sucht, Privatsphäre)

(3) Interessen und Bedürfnisse von Beteiligten und Betroffenen bei der Mediennutzung identifizieren und bewerten (beispielsweise bezogen auf Privatsphäre, Datenschutz, Information, Unterhaltung, Wissen, Respekt)

(4) die Relevanz rechtlicher Bestimmungen für den Umgang mit Medien erläutern und die Verantwortung des Einzelnen und von Gruppen aufzeigen und begründen (zum Beispiel Meinungs- und Pressefreiheit, Grundrechte, Datenschutz, Jugendschutzgesetz)

(5) Handlungsmöglichkeiten für einen verantwortlichen und selbstbestimmten Umgang mit Medien darstellen und bewerten (zum Beispiel bezogen auf Unterhaltung, Datenschutz, Nutzung, Entsorgung)

 

Gemeinschaftskunde Gymnasium

Klassen 8/9/10

3.1.2 Recht

3.1.3.1 Rechtliche Stellung des Jugendlichen und Rechtsordnung

(3) Zwecke von Strafen erklären (Vergeltung, Spezial- und Generalprävention, Täter-Opfer-Ausgleich) und an vorgegebenen Fallbeispielen jugendstrafrechtliche Sanktionen bewerten (Erziehungsmaßregeln, Zuchtmittel, Jugendstrafe)

3.1.3 Politisches System

3.1.3.1 Mitwirkung in der Schule

(3) Konfliktursachen erläutern und Möglichkeiten der Konfliktbewältigung bewerten (Klassenrat, Streitschlichter)

Fake News

Sekundarstufe I

Gemeinschaftskunde, Sekundarstufe I

Klassen 7/8/9

Gesellschaft

3.1.1.2 Leben in der Medienwelt

(3) die Entstehung einer Nachricht beschreiben (Themenauswahl, Filtermechanismen) (G)

(3) die Entstehung einer Nachricht beschreiben (Themenauswahl, Filtermechanismen, Agenda-Setting) (M)

(3) die Entstehung einer Nachricht beschreiben (Themenauswahl, Filtermechanismen, Agenda-Setting) und Auswahlkriterien erläutern (wirtschaftliche Faktoren, Zuschauerinteresse, Bedeutung) (E)  

(4) die Darstellung eines Ereignisses in unterschiedlichen Medien mithilfe von vorstrukturiertem Material vergleichen (Umfang, Sachlichkeit, Aufmachung) (G)

(4) die Darstellung eines Ereignisses in unterschiedlichen Medien vergleichen (Umfang, Sachlichkeit, Aufmachung, Rezipienten) (M, E)

 

Gymnasium

Gemeinschaftskunde, Gymnasium

Klassen 8/9/10

3.1.3 Politisches System

3.1.3.3 Politischer Willensbildungsprozess in Deutschland

(2) Auswirkungen digitaler Medien auf die politische Willensbildung erläutern (zum Beispiel Blogs, soziale Netzwerke)

(7) die Aufgaben der Medien in einer demokratischen Gesellschaft erläutern (Information, Agenda-Setting, Herstellung von Öffentlichkeit, Ermöglichung der Teilhabe am öffentlichen Diskurs, Kritik und Kontrolle)

(8) die Bedeutung der Pressefreiheit für die Demokratie erläutern

3.1.3.5 Kontrolle politischer Herrschaft in Deutschland

(1) die Kontrolle politischer Herrschaft durch Medien erläutern (zum Beispiel investigativer Journalismus)

 

Klassen 11/12 (zweistündiger Kurs)

3.2.2 Politisches System

3.2.2.2 Politische Teilhabe

(5) die Bedeutung der Medien für die politische Teilhabe erläutern (zum Beispiel Meinungs- und Pressefreiheit, Medienkonsum, Medialisierung der Wahlkämpfe, Medialisierung der Politik)

 

Klassen 11/12 (vierstündiger Kurs)

3.3.2 Politisches System

3.3.2.2 Politische Teilhabe

(6) die Bedeutung der Medien für die politische Teilhabe erläutern (zum Beispiel Meinungs- und Pressefreiheit, Medienkonsum, Medialisierung der Wahlkämpfe, Medialisierung der Politik)

3.3.2.4 Kontrolle politischer Herrschaft

(7) erörtern, ob Medien ihre Kontrollfunktion wahrnehmen (zum Beispiel Wirklichkeitsverzerrung durch Medien, Journalisten als politische Akteure, Journalismus unter wirtschaftlichen Zwängen, investigativer Journalismus) 

Selbstdarstellung im Netz

Grundschule

Grundschule Sachunterricht

Klassen 3/4

3.2.2 Natur und Leben

3.2.2.1 Körper und Gesundheit

(6) Geschlechterzuschreibungen und Klischees in Alltag und Medien hinterfragen

3.2.1 Demokratie und Gesellschaft

3.2.1.2 Arbeit und Konsum

(1) eigene Medienerfahrungen und die anderer sowie Medienangebote des Alltags beschreiben, vergleichen und reflektieren (zum Beispiel im Hinblick auf Erlebenszustände, eigene Wünsche, Zeiteinteilung)

(2) Chancen (Verfügbarkeit von Informationen, Erleichterung der Kommunikation, Zeitersparnis, Unterhaltungswert) und Risiken (Urheberrecht, Datenschutz, Persönlichkeitsschutz, Mobbing, Suchtgefahr) digitaler Medien erkennen und beachten

3.2.5 Zeit und Wandel

3.2.5.2 Zeitzeugnisse, Zeitzeugen und Quellen

(2) aus Quellen gewonnene Informationen sammeln, vergleichen und zur Beschreibung und Darstellung historischer Gegebenheiten nutzen

 

Grundschule Deutsch

Klassen 3/4

3.2.1 Mit Texten und anderen Medien umgehen

3.2.1.6 Leseverstehen vertiefen

(4) Beiträge aus verschiedenen Medien nutzen: Zeitungen und Zeitschriften, Hörfunk und Fernsehen, Theater, Ton- und Bildträger sowie aus dem Netz – sobald vorhanden – und begründet auswählen (zum Beispiel Projekte, Aktionen, Wettbewerbe rund um das Buch, Besuch in der Bücherei, Autorenlesung)

Datenschutz

Sekundarstufe I

Basiskurs Medienbildung Klasse 5, Sekundarstufe I

3.1.2 Produktion & Präsentation

(2) bei der Erstellung eines digitalen Medienprodukts erste grundlegende Urheberrechts- und Datenschutzrichtlinien beachten: z.B. grundsätzliche Verwendung freier oder selbstproduzierter Inhalte, wichtige Kriterien bei der Veröffentlichung (G, M, E)

3.1.3 Kommunikation und Kooperation

(1) wichtige Regeln zur Kommunikation im Netz benennen und sich angemessen verhalten:  z. B. respektvolle Kommunikation (Netiquette), Umgang mit privaten Daten, Unterscheidung zwischen privaten und öffentlichen Daten, Cybermobbing (G, M)

(1) wichtige Regeln zur Kommunikation im Netz herausarbeiten und sich angemessen verhalten: z. B. respektvolle Kommunikation (Netiquette), Umgang mit privaten Daten, Unterscheidung zwischen privaten und öffentlichen Daten, Cybermobbing (E)

 

Aufbaukurs Informatik Klasse 7, Sekundarstufe I

3.1.3 Rechner und Netze

(3) verschiedene Möglichkeiten der Datenspeicherung (z. B. lokal, in Firmen bzw. Schulnetz, Cloud) beschreiben und hinsichtlich verschiedener Kriterien (z. B. Sicherung, Zugriffsrechte, Verfügbarkeit, Übertragungsgeschwindigkeit) vergleichen (G, M, E)

3.1.4 Informationsgesellschaft und Datensicherheit

(1) Gründe nennen (z. B. sicherer Datenaustausch über unsichere Verbindungen, sichere Datenspeicherung), die für die Verschlüsselung von Daten sprechen (G, M, E)

(2) ein einfaches, monoalphabetisches Verschlüsselungsverfahren (z. B. Cäsar-Verschlüsselung) Durchführen (G)

(2) einfache Verschlüsselungsverfahren (z. B. Cäsar‑, Monoalphabetische Verschlüsselung etc.) beschreiben, durchführen und hinsichtlich ihrer Sicherheit bewerten (M, E)

(4) besondere Sicherheitsaspekte im Umgang mit mobilen Geräten und Datenträgern (z. B. Diebstahl, unberechtigter Zugriff etc.) nennen sowie mögliche Schutzmaßnahmen beschreiben (G, M, E)

(6) den Sachverhalt der permanent anfallenden personenbezogenen Daten bei der Nutzung von Diensten (z. B. Ortungsdienste, Surfverhalten, Streaming) und deren Speicherung an einem alltagsrelevanten Beispiel erläutern und dabei sowohl Nutzen als auch Risiken nennen (G, M, E)

 

Deutsch, Sekundarstufe I

Klassen 5/6

3.1.1.3 Medien

(18) sich mit Gefahren bei der Mediennutzung auseinandersetzen; Urheberrecht und Datenschutz beim Umgang mit Medien berücksichtigen (G)

(18) sich mit Gefahren bei der Mediennutzung auseinandersetzen und angemessen und präventiv agieren; Urheberrecht und Datenschutz beim Umgang mit Medien berücksichtigen (M, E)

 

Klassen 7/8/9

3.2.1.3 Medien

(21) sich mit Gefahren der Mediennutzung auseinandersetzen und angemessen und präventiv agieren; Urheberrecht, Datenschutz und Persönlichkeitsrechte beim Umgang mit Medien berücksichtigen (G, M, E)

 

Klasse 10

3.3.1.3 Medien

(23) sich mit Gefahren der Mediennutzung auseinandersetzen und angemessen und präventiv agieren; Urheberrecht, Datenschutz und Persönlichkeitsrechte beim Umgang mit Medien berücksichtigen (G)

(23) sich mit Gefahren der Mediennutzung auseinandersetzen (z. B. Datensicherheit in Netzwerken, personalisierte Werbung), den Mediengebrauch reflektieren und präventiv agieren; Urheberrecht, Datenschutz und Persönlichkeitsrechte beim Umgang mit Medien berücksichtigen (M, E)

 

Gymnasium

Basiskurs Medienbildung Klasse 5, Gymnasium

3.1.2 Produktion & Präsentation

(2) bei der Erstellung eines digitalen Medienprodukts erste grundlegende Urheberrechts- und Datenschutzrichtlinien beachten: z.B. grundsätzliche Verwendung freier oder selbstproduzierter Inhalte, wichtige Kriterien bei der Veröffentlichung

3.1.3 Kommunikation und Kooperation

(1) wichtige Regeln zur Kommunikation im Netz herausarbeiten und sich angemessen verhalten: z. B. respektvolle Kommunikation (Netiquette), Umgang mit privaten Daten, Unterscheidung zwischen privaten und öffentlichen Daten, Cybermobbing

 

Aufbaukurs Informatik Klasse 7, Gymnasium

3.1.3 Rechner und Netze

(3) verschiedene Möglichkeiten der Datenspeicherung (z. B. lokal, in Firmen bzw. Schulnetz, Cloud) beschreiben und hinsichtlich verschiedener Kriterien (z. B. Sicherung, Zugriffsrechte, Verfügbarkeit, Übertragungsgeschwindigkeit) vergleichen

3.1.4 Informationsgesellschaft und Datensicherheit

(1) Gründe nennen (z. B. sicherer Datenaustausch über unsichere Verbindungen, sichere Datenspeicherung), die für die Verschlüsselung von Daten sprechen

(2) einfache Verschlüsselungsverfahren (z. B. Cäsar‑, Monoalphabetische Verschlüsselung etc.) beschreiben, durchführen und hinsichtlich ihrer Sicherheit bewerten

(4) besondere Sicherheitsaspekte im Umgang mit mobilen Geräten und Datenträgern (z. B. Diebstahl, unberechtigter Zugriff etc.) nennen sowie mögliche Schutzmaßnahmen beschreiben

(6) den Sachverhalt der permanent anfallenden personenbezogenen Daten bei der Nutzung von Diensten (z. B. Ortungsdienste, Surfverhalten, Streaming) und deren Speicherung an einem alltagsrelevanten Beispiel erläutern und dabei sowohl Nutzen als auch Risiken nennen 

 

Deutsch, Gymnasium

Klassen 5/6

3.1.1 Texte und andere Medien

3.1.1.3 Medien

(18) sich mit Gefahren bei der Mediennutzung auseinandersetzen und angemessen und präventiv agieren; Urheberrecht und Datenschutz beim Umgang mit Medien berücksichtigen

 

Klassen 7/8

3.2.1 Texte und andere Medien

3.2.1.3 Medien

(21) sich mit Gefahren bei der Mediennutzung auseinandersetzen und angemessen und präventiv agieren; Urheberrecht, Datenschutz und Persönlichkeitsrechte beim Umgang mit Medien berücksichtigen

 

Klassen 9/10

3.3.1 Texte und andere Medien

3.3.1.3 Medien

(23) sich mit Gefahren bei der Mediennutzung auseinandersetzen und angemessen und präventiv agieren; Urheberrecht, Datenschutz und Persönlichkeitsrechte beim Umgang mit Medien berücksichtigen

Diese Seite teilen: