SMEP: Schüler-Medienmentor/in werden

Wenn Du Lust hast, Dein Wissen über die Medienwelt zu erweitern und an andere weiter zu geben, ist das Schüler-Medienmentoren-Programm das Richtige für Dich. Du wirst zur Medienmentorin/zum Medienmentor (Smepper) ausgebildet und kannst Dein Fachwissen danach gezielt einsetzen.

Während der Ausbildung „SMEP Jugendmedienschutz“ (20 Stunden) wirst Du mit unseren Referentinnen und Referenten Themen wie

  • Datenschutz und Urheberrecht,
  • Soziale Netzwerke,
  • Cybermobbing,
  • illegale/legale Downloads,
  • Smartphones & Apps

erarbeiten. Alle Themen werden praxisnah anhand von Beispielen, in Gruppenarbeit und in Diskussionen vertieft. Auch deine Fragen kommen nicht zu kurz.

Während der „SMEP Classic“-Schulung (40 Stunden) wirst Du in den Bereichen Print, Audio, Video, Präsentation und Programmieren ausgebildet. Du hast die Möglichkeit, eigene Produktionen – Flyer, Radiobeiträge, Podcasts, Drehbücher, Trickfilme, Kurzfilme, Software oder Spiele – zu planen und umzusetzen.

Nach der Ausbildung erhältst Du ein Zertifikat und kannst Dich aktiv mit eigenen Projekten an Deiner Schule engagieren:

Gemeinsam mit anderen Smeppern kannst Du beispielsweise eine Video-, Foto-, Trickfilm- oder Radio-AG gründen oder Informationsveranstaltungen und Workshops für Mitschülerinnen und Mitschüler oder Eltern organisieren. Auch Sprechstunden für Mitschülerinnen und Mitschüler bei Fragen wie etwa zu Privatsphäre-Einstellungen in Sozialen Netzwerken und allgemeinen Problemen im Internet sind möglich. Du kannst aber auch ein ganz eigenes Medien-Projekt an Deiner Schule starten.

Interesse geweckt? Dann melde Dich so bald wie möglich bei der betreuenden Lehrkraft.

Es gibt noch kein SMEP an Deiner Schule? Sprich doch einfach eine Lehrkraft darauf an oder melde Dich bei uns.

Besprechung beim SMEP-Tag

Smepper bei der Planung eines Interviews | Martin Storz

Kostprobe gefällig?

Hier der SMEP-Rap zum zehnjährigen Jubiläum des Programms von Ben Bohnert.

SMEP-Video

Die Schüler-Medienmentorinnen und -mentoren des Markgräfler-Gymnasium Müllheim erklären in einem selbst produzierten Film, warum SMEP an keiner Schule fehlen darf, welche Themen in den Kursen behandelt werden und wie SMEP an ihrer Schule zum Einsatz kommt. Zudem präsentieren sie einige ihrer eigenen Medienproduktionen.

Diese Seite teilen: