Werden Sie Eltern-Medienmentor/in!

Eltern tauschen sich aus und unterstützen sich gegenseitig – darauf basiert die Idee des Eltern-Medienmentoren-Programms. Sie geben ihre Erfahrungen und solide Grundkenntnisse zum Thema Medienerziehung und Jugendmedienschutz an andere Eltern weiter –  bei Gesprächsrunden in Vereinen, Schulen oder im privaten Umfeld, und zwar je nach Bedarf mit der Unterstützung des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg.

EMM-Mentorenschulung

Christian Reinhold

Voraussetzungen

Die wichtigsten Voraussetzungen sind das grundlegende Interesse am Thema Medienerziehung sowie die Bereitschaft, Wissen an andere Eltern weiterzugeben und ins Gespräch zu kommen. Darüber hinaus werden keine Vorkenntnisse erwartet.

Unterstützung von unserer Seite

Nach der Ausbildung zur Eltern-Medienmentorin beziehungsweise zum Elternmedienmentor halten wir Sie mit regelmäßigen Newslettern, (Online-)Treffen und Einladungen zu zentralen Veranstaltungen auf dem Laufenden. Über unser internes Online-Netzwek mentoren-net können Sie sich zudem untereinander vernetzen und erhalten kontinuierlich Neuigkeiten für Ihre ehrenamtliche Arbeit. Ebenso bieten wir

  • Arbeitsmaterialien,
  • Technik-und ggf. Raumvermittlung,
  • organisatorische Unterstützung
  • und Referentinnen und Referenten für weitere Veranstaltungen.

Ablauf der Eltern-Medienmentoren-Schulung

Wenn sich mindestens acht Personen innerhalb einer bestimmten Region gemeldet haben, wird dort eine Schulung organisiert. Eine Schulung dauert in der Regel zwei Tage (zum Beispiel zwei Samstage) oder vier Halb-Tage (vier Abende). Die Gesamtdauer beträgt zwölf Stunden. Auf Nachfrage bieten wir die Schulungen auch in verschiedenen Sprachen an.
Inhaltlich werden medienpädagogische Themen in Vorträgen behandelt und anhand von Umsetzungsbeispielen vertieft. Neben Basisthemen wie beispielsweise der Mediennutzung im Familienalltag werden auch die Aufgaben der Eltern-Medienmentorinnen und Eltern-Medienmentoren besprochen. Dabei werden Schwerpunkte gesetzt, etwa bei der Sicherheit im Internet, bei digitalen Spielen oder Smartphones und Apps etc.

Zum Abschluss der Schulung erhält jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ein Zertifikat.

Kontaktformular

Sie wollen sich ehrenamtlich als Eltern-Medienmentor/in engagieren? Sie haben Interesse an Eltern-Medienmentoren-Schulungen und anderen Veranstaltungen zum Jugendmedienschutz? Füllen Sie einfach das Anmeldeformular aus und wir informieren Sie, sobald neue Termine in Ihrer Region stattfinden.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne bei der Projektkoordinatorin Anja Stein melden.

Fragen und Antworten

Was ist das Eltern-Medienmentoren-Programm?

Eltern verstehen Eltern am besten. Das Eltern-Medienmentoren-Programm geht von der Erfahrung aus, dass sich Eltern in Fragen der Erziehung gerne mit anderen Eltern austauschen. Deshalb bildet das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) interessierte Eltern zu Eltern-Medienmentoren aus, die solide Grundkenntnisse in Fragen des Jugendmedienschutzes und der Medienerziehung weitergeben können.

Muss man in jedem Fall Eltern-Medienmentor/-in werden oder kann man auch unverbindlich teilnehmen?

Das Eltern-Medienmentoren-Programm bietet nicht nur Schulungen an, sondern auch Elternabende und Workshops. Medienpädagogische Referentinnen und Referenten stehen für Fragen zur Verfügung und geben Tipps zum Umgang mit Medien in der Familie. Wenn Sie ein bestimmtes Thema besonders interessiert, dann besuchen Sie doch einen unserer Workshops! Es macht Spaß, einfach einmal selbst auszuprobieren, was man mit Medien alles machen kann und es hilft zu verstehen, was Kinder daran so toll finden. Vielleicht bringen Sie Ihr Kind einfach gleich mit?

Was ist meine Aufgabe als Eltern-Medienmentor/-in?

Als Eltern-Medienmentor/-in stehen Sie anderen Eltern in Ihrem Umfeld als Ansprechpartner/-in in Fragen der Medienerziehung und des Jugendmedienschutzes zur Seite. Gegebenenfalls organisieren Sie gemeinsam mit dem LMZ weitere Elternveranstaltungen an Ihrer Schule, Ihrem Verein oder einfach in Ihrer Region.

Wie werde ich Eltern-Medienmentor/-in?

Sie besuchen eine Eltern-Medienmentoren-Schulung in ihrer Region. Eine solche Schulung dauert in der Regel zwei Tage (z.B. zwei Samstage) oder vier Halb-Tage (z.B. vier Abende). Eltern-Medienmentoren-Schulungen mit dem Zusatz „miniKids“ richten sich an Eltern, deren Kinder noch in den Kindergarten oder die Grundschule gehen. Alle anderen Eltern-Medienmentoren-Schulungen richten sich an Eltern, deren Kinder schon auf weiterführende Schulen gehen. Wir bieten Eltern-Medienmentoren-Schulungen in verschiedenen Sprachen an, wenn es gewünscht wird!

Welche Themen werden in den Eltern-Medienmentoren-Schulungen behandelt?

In den Schulungen gibt es zunächst immer erst einen Überblick über die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen im Allgemeinen. Anschließend wird auf verschiedene Schwerpunktthemen eingegangen, die die Teilnehmer mit auswählen können. Computerspiele, Smartphones, Cybermobbing, Soziale Netzwerke oder Fernsehen sind beispielsweise Themen, die häufig behandelt werden.

Welche Voraussetzungen muss ich als Eltern-Medienmentor/-in mitbringen?

Die wichtigste Voraussetzung ist ein grundlegendes Interesse an dem Thema Medienerziehung sowie die Bereitschaft andere Eltern im Gespräch zu informieren und zu beraten. Darüber hinaus werden keinerlei Vorkenntnisse von Ihnen erwartet!

Welche Kosten kommen für eine Schulung auf mich zu?

Die Eltern-Medienmentoren-Schulungen sind für Sie kostenlos. Die anfallenden Kosten übernimmt das LMZ, das für dieses Programm vom Staatsministerium Baden-Württemberg gefördert wird.

Wann findet eine Eltern-Medienmentoren-Schulung in meiner Region statt?

Um eine Eltern-Medienmentoren-Schulung durchzuführen, braucht es ausreichend viele interessierte Eltern vor Ort (mindestens acht Personen). Sobald sich ausreichend viele Eltern innerhalb einer bestimmten Region gemeldet haben, wird dort eine Schulung geplant. Bereits feststehende Termine finden Sie hier. Weitere Veranstaltungen wie Elternabende oder Workshops für Eltern finden Sie im Veranstaltungskalender des LMZ.

Sie möchten selbst eine Eltern-Medienmentoren-Schulung, einen Elternabend oder einen Workshop anbieten? – Dann nutzen Sie am besten unsere Online-Anmeldung.

Wie melde ich mich für eine Eltern-Medienmentoren-Schulung an?

Für alle Termine, die Sie hier finden, können Sie sich direkt online anmelden. Sie finden das Anmeldeformular immer gleich unter der Veranstaltungsbeschreibung.

Natürlich können Sie sich auch telefonisch oder per E-Mail anmelden, wenden Sie sich dazu bitte immer direkt an den Kontakt, der in der Veranstaltungsbeschreibung angegeben ist.

An wen kann ich mich mit meinen Fragen wenden?

Bei Fragen zum Eltern-Medienmentoren-Programm wenden Sie sich am besten direkt an die Projektkoordination:

Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
Anja Stein
stein@lmz-bw.de
0711 2850-772

Wenn Sie persönliche Fragen zur Medienerziehung haben oder Interesse an weiteren Angeboten des LMZ haben, dann wenden Sie sich an die

Medienpädagogische Beratungsstelle des LMZ
0711 2850-777
beratungsstelle@lmz-bw.de.

 

Diese Seite teilen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Themen