Workshop: Trickfilme mit der Trickfilmbox und MonkeyJam

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie mit der Trickfilmbox und dem Programm MonkeyJam (Windows) kleine Trickfilme erstellen können.

Trickfilme anschauen ist bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt, reizvoller ist es, selbst einen kleinen Trickfilm zu erstellen.

Zu selbst ausgedachten Geschichten und aus einfachen Materialien wie Tonpapier, Knete, Wolle, Pfeifenputzern usw. entsteht ein spannender Film – das funktioniert mit Kamera und Laptop oder Tablet nach Art eines Daumenkinos: Auch für den Trickfilm werden Einzelbilder gemacht. Durch Verschieben der Materialien zwischen den Aufnahmen entsteht später im Film die Bewegung.
Auf spielerische Weise erwerben die Kinder handwerkliche und technische Fähigkeiten und Fertigkeiten beim Umgang mit Materialien wie Schere und Papier und beim Bedienen von Digitalkamera und Computer. Durch die aktive Auseinandersetzung mit dem Medium Film lernen sie zudem, sich kritisch damit auseinanderzusetzen. Durch die Präsentation des fertigen Produkts erfahren die Kinder Anerkennung für ihre Leistung und eine Stärkung des Selbstwertgefühls.

Trickfilme mit der Trickfilmbox und MonkeyJam

Die Trickfilmbox ist bereits seit einigen Jahren im Gerätebestand des Stadtmedienzentrums Karlsruhe. Die Box erfreut sich vor allem im vorschulischen Bereich und in der Primarstufe großer Bedeutung, da sie einmal aufgebaut sehr leicht zu bedienen ist.

 

 

Die am Stadtmedienzentrum Karlsruhe ausleihbare Trickfilmbox ist so konzipiert, dass sie auseinander gebaut im Koffer transportabel ist und in wenigen Minuten aufgebaut werden kann. Mit ihr steht ein komplettes Trickfilmstudio zur Verfügung. Sie bietet eine gleichbleibende Beleuchtung sowie die Aufhängung für eine digitale Kamera (Camcorder). Ein an die Kamera angeschlossener Computer erzeugt mit der Freeware MonkeyJam aus dem durchgeschleiften Bildsignal der Kamera Einzelbilder, die als Filmdatei (AVI-Format) ausgegeben werden und später mit Ton unterlegt werden können. Eine ausführliche Anleitung zur Bedienung der Trickfilmsoftware MonkeyJam können Sie hier herunterladen.

Verleihnummer: 8550001

Informationen zur Trickfilmbox finden Sie im Gerätekatalog des Stadtmedienzentrums Karlsruhe.

Informationen zum Aufbau der Trickfilmbox

Eine Aufbauanleitung der Trickfilmbox in PDF-Format finden Sie hier.

Zudem zeigt ein Videotutorial, wie die Trickfilmbox aufgebaut wird. 

 

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie die Kamera anschließen und bedienen:

 

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Kameraeinstellungen:

Workshop Trickfilm mit MonkeyJam

Im vorliegenden Video-Workshop zeigen wir Ihnen in vier Schritten, wie Sie einen kleinen Trickfilm mit dem Programm MonkeyJam erstellen können.

 

Folgen Sie einfach diesen Schritten zum ersten eigenen Trickfilm:

  • Vorarbeiten
  • Einstellungen
  • Erstellen eines Trickfilms
  • Speichern und Bereitstellen eines Trickfilms
  • Häufige Fehlerquellen und Tipps

1. Erstellen eines Trickfilms mit MonkeyJam: Vorarbeiten

In diesem Video erläutern wir Ihnen folgende Vorarbeiten:

  • Ordner anlegen
  • Unterordner für die Gruppenarbeit anlegen
  • MonkeyJam starten
  • Tipps für die Platzierung des Programmfensters auf dem Bildschirm
  • Zielverzeichnis für die Projektdaten in MonkeyJam angeben

2. Erstellen eines Trickfilms mit MonkeyJam: Einstellungen

In diesem Video erläutern wir Ihnen folgende Einstellungen:

  • Bildrate fps (frames per second/Bilder pro Sekunde) einstellen
  • Bildformat (png oder jpg) einstellen
  • Auswahl der Kamera in MonkeyJam
  • Darstellungsgröße des Videos
  • Zielverzeichnis für die Projektdaten in MonkeyJam angeben
  • Imagehold (Anzahl der Bilder pro Frame)
  • Mode: Stop Motion

3. Erstellen eines Trickfilms mit MonkeyJam: Erstellen eines Trickfilms

In diesem Video zeigen wir Ihnen folgende Produktionsschritte:

  • Beginn der Aufnahme
  • Ausdehnen des ersten Bildes über 12 frames (Einzelbilder) also 1 Sekunde des Films
  • Erstellen weiterer Einzelbilder (captures)
  • Anzeigen einer Vorschau des Trickfilms in MonkeyJam

4. Erstellen eines Trickfilms mit MonkeyJam: Speichern und Bereitstellen eines Trickfilms

In diesem Video erläutern wir Ihnen:

  • Export des Projekts als Film
  • Auswahl des Zielverzeichnisses/Zielordners
  • Abspeichern des MonkeyJam-Projekts zur weiteren Nachbearbeitung (xps-Format)

Häufige Fehlerquellen und Tipps:

  • Eine Schülerin/ein Schüler hat beim Auslösen noch eine Hand im Bild:
    Hier empfiehlt es sich, das Bild sofort zu löschen und bevor die Figuren bewegt werden, eine neue Aufnahme zu machen.

  • Fehlermeldung nach Auslösen:
    In einigen Fällen gibt das Programm nach dem Auslösen  eine Fehlermeldung aus.
    Der Grund: Das fehlerhafte Bild wurde zwar aus dem Programm, nicht aber von der Festplatte gelöscht. Drücken Sie auf "Overwrite", damit wird das fehlerhafte Bild auf der Festplatte überschrieben.


  • Das Bühnenbild/der Hintergrund verrutscht:
    Fixieren Sie das Bühnenbild/den Hintergrund in der Trickfilmbox, damit der Hintergrund nicht verrutschen kann, z.B. mit Klebestreifen.

  • Tipp zum Arbeiten mit einer Trickfilmbox und mehreren Schülergruppen:
    Besorgen Sie sich mehrere Holzplatten in der Größe des "Bühnenbodens". So kann jede Gruppe ihre Trickfilmszenarien am Platz vorbereiten und dann einfach in die Trickfilmbox schieben. Das spart viel Zeit.