Klimawandel und Nachhaltigkeit im Unterricht

Ulrike Boscher
Zwei Aktivistinnen protestieren gegen den Klimawandel und die globale Erwärmung.

Zwei Aktivistinnen protestieren gegen den Klimawandel und die globale Erwärmung. | coldsnowstorm/E-plus via GettyImages

Klimaschutz als Zukunftsaufgabe in der Bildung

Wir müssen das Klima schützen, doch das Klima ist komplex und erstreckt sich über viele Fachgebiete. Umso wichtiger ist es, das Thema frühzeitig in der Schule zu behandeln. Hier finden Lehrkräfte ausgewählte Linktipps für den Unterricht.

Unser Planet – unsere Zukunft

Die Erde ist ein besonderer Planet. Wir haben nur diesen. Es bleibt uns gar nichts anderes übrig als ihn zu bewahren. Doch die Erde krankt. Mit Rekordwerten fiebert sie in vielen Regionen vor sich hin, mit verheerenden Folgen für das globale Klima und die Ökosysteme.

Laut Weltklimabericht 2021 waren die vergangenen sieben Jahre die wärmsten seit Beginn der meteorologischen Aufzeichnungen. Extreme Hitzewellen, Dürren und zu niedrige Pegelstände einerseits, Starkniederschläge mit Überschwemmungen andererseits verdeutlichen die Dringlichkeit zum Handeln. Nur der Mensch kann die von ihm verursachte Erderwärmung ausbremsen. Das haben insbesondere jüngere Menschen längst erkannt und mit der Fridays-for-Future-Bewegung alarmierend zum Ausdruck gebracht.

Bildung für innovative Ideen und Nachhaltigkeit im Handeln

Der Klimawandel bleibt eine der größten globalen Herausforderungen unserer Zeit. Wir werden umdenken, Gewohnheiten aufgeben und Lebensweisen verändern müssen. Je früher Kinder und Jugendliche die Komplexität und das Zusammenwirken von Atmosphäre, Meeren und Ozeanen, Eismassen und Biosphäre verstehen, desto besser.

Um uns den enormen Herausforderungen stellen zu können, braucht es innovative Ideen, neue Studiengänge und Berufsfelder für einen effektiveren Umweltschutz, denn: Der Mensch kann die Welt nur besser gestalten, wenn er weiß wie. Vor diesem Hintergrund gewinnt auch die Bildung für nachhaltige Entwicklung 2030 (BNE) zunehmend an Bedeutung. Bereits 2015 initiierte die UNESCO dieses Weltaktionsprogramm. Deutschland leistet seinen Beitrag mit einem Nationalen Aktionsplan, der konkrete Ziele und Handlungsempfehlungen für die Bildungsbereiche formuliert.

Link-Tipps für den Unterricht zum Thema Klimawandel

In diesem Beitrag finden Lehrkräfte einige Link-Tipps zu den Themen Klimawandel, Treibhauseffekt und Energiewende. Sie bieten Hintergrundinformationen, geben Impulse für Diskussionen und eignen sich für die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern im Unterricht.

Sie haben Ergänzungen zum Thema? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir prüfen gerne Ihre Medienvorschläge und fügen Sie ggf. der Linkliste hinzu.

Anatomie einer Katastrophe

Alle reden über die Klimakrise, aber kaum einer versteht sie. Über ihre Ursachen und wie unsere Zukunft aussieht – bei 1,5 bis vier Grad. Hier ein animierter Artikel zur Klimakatastrophe von der Süddeutschen Zeitung.

Anatomie einer Katastrophe. Süddeutsche Zeitung.

Was, wenn wir nichts tun?

In diesem kurzen Video von ZEIT online erklärt der Klimawissenschaftler Stefan Rahmstorf, welche Auswirkungen eine Erderwärmung mit vier Grad mehr hätte. Wir würden unseren Planeten kaum wiedererkennen.

Was, wenn wir nichts tun? Video zur Erderwärmung von ZEIT online.

Wie kommen wir aus der Klimakrise? (Oberstufe)

In dieser Unterrichtseinheit von „DER SPIEGEL“ beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler ab Klasse 11 mit der Klimakrise, den Auswirkungen und Lösungsstrategien. Für die Lerneinheiten werden themenbezogene Arbeitsblätter, Quiz-Fragen, Podcasts, Artikel und Studien zur Verfügung gestellt.

Wie kommen wir aus der Klimakrise? DER SPIEGEL

Eis in Gefahr (Grundschule)

In dieser Unterrichtseinheit von „DER SPIEGEL“ beschäftigen sich Kinder ab Klasse 3 mit dem Abschmelzen der Polkappen und den Folgen für das Klima. Der Unterricht gliedert sich in zwei Teile. Dabei schlüpfen die Lernenden in die Rolle von Journalisten und Journalistinnen, recherchieren, lesen Artikel zur Polarforschung, führen eigene Interviews und erstellen eine Wandzeitung. Für das Unterrichtsmodul gibt es einen Ablaufplan für Lehrkräfte.

Eis in Gefahr. DER SPIEGEL

Baumstamm mit einem Herzen aus Moos, der von einem kleinen Jungen umarmt wird.

Junge umarmt einen Baumstamm. | Nastco/iStock/E-plus via GettyImages

SESAM-Mediathek des LMZ

In dieser Online-Mediensammlung finden Lehrkräfte Unterrichtsmaterialien zu den Themen: Klimawandel in Städten, Veränderungen der Gletscher (mit Checker Tobi) und Extremwetterereignisse in Mitteleuropa.

Unterrichtsmaterialien aus SESAM

Klimawandel: verstehen und handeln

Handbuch zum Bildungsprogramm „Klimawandel verstehen und handeln“, das die Fakultät für Physik der Ludwig-Maximilians-Universität München in Zusammenarbeit mit Schulen initiiert hat. Ergänzend dazu gibt es einen Klimakoffer zum Experimentieren. Zu den Autoren gehört u.a. der Astrophysiker, Wissenschaftsjournalist und Fernsehmoderator Prof. Dr. Harald Lesch (Leschs Kosmos, Terra X Universum).

Der Klimawandel: verstehen und handeln. Handbuch der LMU Müchen.

Klimawandel – Ursachen und Folgen weltweit (für Kinder)

Dieser Animationsfilm von „Die Sternsinger“ erklärt Kindern und Grundschüler/-innen den Klimawandel. Im Mittelpunkt steht ein Kamel, das sich auf Reise begibt und dabei die Folgen des Klimawandels „hautnah“ zu spüren bekommt. Das bringt sogar ein Kamel ins Schwitzen.

Animationsfilm zum Klimawandel für Kinder

Unterrichtsmaterial zum Klimawandel

Der Bildungsserver bietet eine sehr gute Übersicht zu Hintergrundinformationen, Unterrichtsmaterialien, Projekte, Medientipps für die Grundschule bis zur Sekundarstufe II.

Bildungsserver: Klimawandel

Umwelt im Unterricht. Bildungsmaterialien (Grundschule und Sekundarstufe)

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz bietet Hintergrundinformationen und Unterrichtsmaterialien fächer- und themenbezogen für die Grundschule und die Sekundarstufe.

Umwelt im Unterricht. Unterrichtsmaterialien des BMUV

Ganz nah dran – per Klima App des WDR

Die Klima App des WDR bietet eine gute Ergänzung zu klassischen Lehrbüchern, um die Auswirkungen von Dürre, Überschwemmungen und Meeresverschmutzung emotionaler und greifbarer zu vermitteln. Dank Augmented Reality Technik werden die Folgen des Klimawandels „bedrohlich nah“ erlebt. Zeitzeugen aus dem Ahrtal können virtuell ins Klassenzimmer geholt werden und berichten von der nächtlichen Flutkatastrophe 2021. Damals fielen mancherorts mehr als 150 Liter Regen pro Quadratmeter. Beim Plastikmüllfischen (per Tablet) sammeln die Schülerinnen und Schüler Punkte und kassieren dafür spannende Fakten. Per Tutorial führt eine Lehrerin in die Handhabung und Unterrichtspraxis ein.

Klima App des WDR

Lehrerin erklärt Grundschüler/-innen ein Photovoltaik-Modul.

Lehrerin erklärt Grundschüler/-innen ein Photovoltaik-Modul. | Rawpixel/iStock/E-plus via GettyImages

Energie macht Schule

Angesichts aktueller Gasknappheit und Erderwärmung infolge von Treibhausgasen gehört das Thema Energie mit zu den wichtigsten Themen weltweit. Das Lernportal zur Energiewirtschaft des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) bietet einen Überblick und aktuelle Informationen rund um das Thema Energie. Fragen zu erneuerbaren Energien, Nachhaltigkeit und Energiegewinnung stehen im Mittelpunkt. Mit Informations- und Unterrichtsmaterialien für die Grundschule, Sekundarstufe I und II sowie einem Lexikon zum Nachschlagen.

Energie macht Schule. BDEW

Digitalwerkstatt: Nachhaltiger Umgang mit Elektrogeräten

Sammeln. Sortieren. Aufschrauben und forschen. Upcycling. Neues erfinden. Mit dem Logbuch der Digitalwerkstatt Karlsruhe und der AR-Scanner-App beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler mit alten Elektrogeräten, nehmen sie auseinander, schauen, was drin steckt und überlegen sich, was man damit machen kann. Dabei gibt es erstaunlich viele Möglichkeiten und häufig entsteht am Ende sogar ein neues Projekt. 

Digitalwerkstatt Karlsruhe

Ulrike Boscher

Diese Seite teilen: