Überarbeitete MEP BW Applikation seit dem 26.10.2020 online

Digitale Sprechstunden

GettyImages/StockRocket

Medienentwicklungsplanung: App erhält zahlreiche Optimierungen

Ab dem 26. Oktober 2020 steht die neue Version der MEP BW Applikation zur Verfügung. Basierend auf Erfahrungen und Rückmeldungen von Nutzerinnen und Nutzern, aus Schulträger-, Schul- und Beraterperspektive hat das MEP-Team Vorschläge aufgegriffen und umgesetzt. Damit soll der MEP Prozess deutlich vereinfacht und der (Corona-) alltäglichen Situation im schulischen Umfeld angepasst werden.

Die neue Version umfasst insbesondere folgende Änderungen:

  • Entfernung der verpflichtenden Abstimmungsschritte zwischen Schule und Schulträger.
  • Einführung von zwei verbindlichen Abstimmungsschritten zwischen Schule und Schulträger: einmal zu Beginn des MEP, bevor Eintragungen durchgeführt werden und einmal vor der Einreichung des MEP zur Prüfung.
  • Austausch der Funktionalität (Pflichtfeld ersetzt durch optionales Feld): Eine Inanspruchnahme durch Beratende ist nicht mehr zwingend notwendig.
  • Deutliche Reduktion des E-Mail-Verkehrs zwischen Schule und Schulträger.
  • Rückwirkende Änderungen an Eingaben in vergangenen Phasen sind jetzt durch Schule oder Schulträger eigenständig vornehmbar, solange bis der MEP zur Prüfung eingereicht wurde.
  • Anpassung der Texte auf der Übersichtsseite, der Downloadseite und der einzelnen Ansichten.

Die Änderungen haben keine Auswirkung auf Inhalte aus bereits laufenden MEP-Prozessen.

Mehr Informationen zur Medienentwicklungsplanung erhalten Sie hier.

Diese Seite teilen:

Weitere Informationen

Kategorien: