Radio am Morgen, Musik am frühen Nachmittag und abends noch einen Podcast

Anja Stein

Über 45 Mio. Deutsche hören regelmäßig online Audio-Angebote

Rund 70% der Bevölkerung nutzen Online-Audio-Angebote. Besonders Podcasts und Radiosendungen werden dabei immer beliebter. Die COVID-19-Pandemie hat das Hörverhalten vieler beeinflusst.

Jährlich wird für den Online-Audio-Monitor eine repräsentative Gruppe von über 14-jährigen in Deutschland befragt.

Spannend bei den Ergebnissen in diesem Jahr ist, dass die Anzahl derer, die gerne Online-Formate hört, nicht zugenommen hat. Verändert hat sich aber, WAS und WIE gehört wird.

Podcasts werden immer beliebter

Musik ist nach wie vor gelichbleibend beliebt. Dabei werden Streaming-Dienste wie YouTube oder Spotify in der Regel bevorzugt. Einen starken Anstieg gibt es aber in der Nutzung von Podcasts, Radiosendungen und Hörspielen: Insgesamt liegt der Zuwachs bei rund 35%.

Damit hält der Trend an, der sich in den Vorjahren - insbesondere 2020 - schon zeigte. Gerade mit Beginn der COVID-19-Pandemie veränderte sich das Hörverhalten vieler noch einmal: 40% der Befragten geben an, dass sie seither mehr hören. Sie hören insgesamt länger und suchen gezielter nach neuen Angeboten wie Podcasts.

Junge Hörerinnen und Hörer bevorzugen neben Musik lustige Inhalte wie Comedy-Podcasts. Ältere Hörerinnen und Hörer rufen eher Informationssendungen oder Nachrichten ab. Alle verbindet aber, dass sie vornehmlich nebenbei hören. Zum Beispiel während der Hausarbeit, während dem Online-Shopping oder auf dem Weg zur Arbeit bzw. Schule.

Grafik zur Nutzung von Smart Speakern

In immer mehr Haushalten wird über Smart Speaker gehört | Online-Audio-Monitor 2021

Hören mit dem Smartphone und über Smart Speaker

Das Smartphone als ständiger Begleiter bietet sich natürlich besonders an, um unterwegs Musik oder andere Audio-Inhalte zu hören. Zuhause wächst die Anzahl der sogenannten Smart Speaker (z.B. Amazon Echo oder Google Home) signifikant an:

„Fast ein Fünftel der Bevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren hat mittlerweile Zugang zu einem Smart Speaker. Mit 13,3 Mio. sind das 4,6 Mio. bzw. über 50% mehr als im Vorjahr. Unter den unter 50-Jährigen hat mittlerweile mehr als jeder Vierte mindestens einen Smart Speaker zu Hause stehen.“ (ONLINE-AUDIO-MONITOR 2021, S. 80)

Das Abspielen von Radio- und Audio-Inhalten ist tatsächlich die Funktion, für die ein solches Gerät mit Abstand am häufigsten genutzt wird.

 

Auftraggeber der Studie Online-Audio Monitor sind neben der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), die Medienanstalt für Baden-Württemberg (LFK) und die Landesanstalt für Medien NRW sowie der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), der Verband Privater Medien (VAUNET) und die Radio Marketing Service (RMS). Durchgeführt wird die Studie von mindline media.

Zum Online-Audio-Monitor (OAM)

Audio in der Schule

Anja Stein

Diese Seite teilen: