Navigation überspringen
  1. Sie befinden sich hier:
  2. Aktuelles
  3. Aktuelle Meldungen
  4. paedML Windows: Upgrade auf opsi 4.2 und Unterstützung von Windows 10 21H2

paedML Windows: Upgrade auf opsi 4.2 und Unterstützung von Windows 10 21H2

Team paedML Windows
Update Funktion auf Computer-Tastatur

Update | GOCMEN/iStock+ via GettyImages

Upgrade auf opsi 4.2

Mit dieser Anleitung lassen sich für paedML Windows zwei Installationsschritte durchführen:

  1. Upgrade des opsi-Servers von Version 4.1 auf Version 4.2
  2. Update zur Verteilung des Betriebssystems Microsoft Windows 10 Education Version 21H2.

opsi Version 4.1 wird vom Hersteller seit Ende 2021 offiziell nicht mehr unterstützt. paedML-Kunden sollten deswegen zeitnah auf Version 4.2 upgraden. Das Upgrade ermöglicht den Wechsel auf Python 3, die Nutzung von Grafana zur Visualisierung von Serverdaten und führt andere Verbesserungen durch.

Außerdem wird mit der neuen opsi-Version die aktuelle Windows 10 Version 21H2 unterstützt. In unserer Anleitung ist beschrieben, wie Sie das Upgrade durchführen und Windows 10 21H2 in der paedML Windows 4.3 nutzen können.

Voraussetzung für den Einsatz von opsi 4.2 ist eine paedML Windows 4.x.

Update auf Windows 10 21H2 mit Gruppenrichtlinien und Benutzerprofil

Um Schulen den Umstieg auf die aktuelle Windows 10 Version zu erleichtern, wurden Gruppenrichtlinien angepasst und hierfür ein Benutzerprofil erstellt. Ein Setup-Skript spielt diese Änderungen weitestgehend automatisch auf den Windows-Servern ein. Das Tool lmz-opsi-config stellt die benötigten opsi-Produkte mit der passenden Konfiguration auf dem opsi-Server bereit.

Das Upgrade auf opsi 4.2 und das Update auf Windows 10 21H2 sind in einer Anleitung zusammengefasst. Die Dateien finden Sie im Downloadportal:

Anleitung: Upgrade auf opsi 4.2 und Update auf Windows 10 21H2 (PDF)

Team paedML Windows

Diese Seite teilen: