Moodle-Kurse „ready to use“

Videokonferenz einer Schülerin

damircudic/E+ via GettyImages

Angebot an Online-Kursen ausgeweitet

Das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg (ZSL) hat zusammen mit dem Landesmedienzentrum (LMZ) und dem Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW) Moodle-Kurse entwickelt, die kostenfrei im Unterricht verwendet werden können.

Die Internetseite moodle.moove-bw.de ist bereits seit Anfang des Jahres online und wird seither fortlaufend ergänzt und ausgebaut. Mittlerweile steht neben Unterrichtskursen für die Sekundarstufe I auch ein großes Kursangebot für die Beruflichen Schulen zur Verfügung. Aktuell sind ca. 110 Kurse online.

Zusätzlich sind in den letzten Wochen in Zusammenarbeit mit namhaften Anbietern von Bildungsmedien weitere Moodle-Kurse entstanden, die ausschließlich Lehrkräften von Baden-Württemberg zur Verfügung stehen. Für deren Nutzung ist ein Zugang zur SESAM-Mediathek des Landesmedienzentrums notwendig. Dieser kann entweder über das jeweils zuständige Kreis- bzw. Stadtmedienzentrum oder unter sesam.lmz-bw.de beantragt werden und ist kostenfrei. Die Registrierung bei SESAM ermöglicht darüber hinaus die Nutzung des gesamten Medienbestandes der Mediathek.

Die Inhalte der Moodle-Kurse entsprechen nach Prüfung durch die Fachberaterinnen und Fachberater des ZSL den Kriterien „Urheberrechtliche Unbedenklichkeit“, „Pädagogische Wertigkeit“ und „Passung zum Bildungsplan“.

Alle zur Verfügung gestellten Kurse können ohne vorherige Anmeldung auf der Moove-Plattform direkt angesehen und im eigenen Schul-Moodle wiederhergestellt und adaptiert werden. Die in den Kursen enthaltenen Unterrichts-Materialien, pädagogischen Konzepte, Materialsammlungen und Ideen sind im eigenen Unterricht uneingeschränkt einsetzbar. Die Moodle Moove-Kurse entlasten die Lehrkräfte bei der Erstellung digitalen Unterrichtsmaterials und stellen damit eine hochwertige und praktische Hilfestellung für den Fernlernunterricht dar.

 

Zu den Kursen

Diese Seite teilen: