Medientipps für Französisch und Spanisch

Nikola von Mikusch
Hände auf Tastatur

Peopleimages/iStock via GettyImages

Aktuelle Medien für Fremdsprachen

Die Medienbegutachtung des LMZ empfiehlt wie jeden Monat in ihren KuU-Medientipps eine kleine Auswahl an aktuellen SESAM-Medien. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Unterrichtsmedien, die man sehr gut im Fern-, Hybrid- bzw. Wechselunterricht nutzen kann – auch für die letzten Onlinestunden vor dem Abitur.

Egal, ob in Französisch oder Spanisch: Teilen Sie den Film aus dem Pflichtkanon für die Oberstufe online mit Ihrem Kurs!

In allen Fremdsprachen ist ein Spielfilm in der Sekundarstufe II im Kontext des jeweiligen Schwerpunktthemas zu behandeln – und zwar sowohl im Leistungskurs als auch im Basisfach. Im Fach Französisch ist das aktuell der Film Intouchables (Ziemlich beste Freunde) von Olivier Nakache und Éric Toledano aus dem Jahr 2011. In Spanisch wird der Film También la lluvia (Und dann der Regen) von der Regisseurin Icíar Bollaín unter die Lupe genommen.

Beide Filme finden Sie in der SESAM-Mediathek landesweit zur kostenfreien Verwendung. Das hat neben der angenehmen Tatsache, dass Sie diesen Film nicht selbst erwerben müssen, auch einen weiteren großen Vorteil: Sie können Ihrem Kurs den jeweiligen Film online über eine Merkliste freigeben. So haben Ihre Schülerinnen und Schüler den Film auch zuhause zur freien Verfügung. Diese Freigabe ist für das komplette Schuljahr gültig – und kann gegebenenfalls im darauffolgenden Schuljahr wiederholt werden.

Der Film Intouchables wird in SESAM sowohl in Deutsch als auch in Französisch mit oder ohne Untertitel angeboten. Zudem enthält die Mediensammlung Materialien im PDF-Format. Hier findet man kurze Zusammenfassungen der einzelnen Filmkapitel und einzelne Bausteine und Arbeitsmaterialien zu den zentralen Themen des Films auf Deutsch.

Bei dem Film También la lluvia wählen Sie zwischen einer deutschen Fassung oder einer Fassung in Spanisch mit deutschen Untertiteln. Hier können Sie entweder den Gesamtfilm freigeben oder nur einzelne Filmsequenzen, zum Beispiel zur sukzessiven Inhaltserfassung. Die Mediensammlung enthält im Making Of auch verschiedene Interviews, z.B. mit der Regisseurin.

Besonders für die Mittelstufe eignet sich die empfohlene Mediensammlung zur Französischen Revolution – und zwar auch für das Fach Geschichte.

„Auf so einen Film hatte man für die ausgehende Mittelstufe schon lange gewartet.“ Mit diesem bezeichnenden Satz beginnt das Bewertungsgutachten der Fachkommission Französisch zur Mediensammlung rund um die Französische Revolution. Es endet mit einem differenzierten Lob zur Verständlichkeit des klar strukturierten Sprechertextes, zum umfangreichen Arbeitsmaterial inklusive Vokabelliste und mit verschiedenen Empfehlungen zum Unterrichtseinsatz. Im Fern- oder Wechselunterricht kann der circa fünfzehnminütige Film zusammen mit der Vokabelliste an die Schülerinnen und Schüler ausgegeben werden, damit sie dessen Inhalt selbstständig zuhause erarbeiten. Anschließend werden dann gemeinsam die Arbeitsmaterialien bearbeitet.

Nutzen Sie in Ihrer Mittelstufenklasse Online-Lernmaterialien zur Wiederholung oder Prüfungsvorbereitung.

Die Fachkommission Französisch empfiehlt für die Klassenstufen 6-10 die Lernkarten der Internetseite „Lernwerk.tv”, mit denen die französische Grammatik wiederholt und gelernt werden kann. Die Lernkarten eignen sich laut Kommission besonders zum Selbststudium zuhause. Die Internetseite ist auch für andere Fächer interessant: Hier finden sich kostenfreie Lernvideos zu Englisch oder Mathe, Lernkarten zu weiteren Fremdsprachen und vieles mehr.

„Eine Person vorstellen“ – diese Unterrichtsidee eignet sich nicht nur für Fremdsprachen!

Die Unterrichtsidee rund um ein digitales Personenratespiel, das zunächst von der Klasse selbst erstellt wird, ist vielseitig einsetzbar – auch wenn sie ursprünglich für das Fach Französisch konzipiert und empfohlen wurde. Hier bieten sich – je nach Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler – unzählige Möglichkeiten. Die Anleitungen und Empfehlungen zur Verwendung verschiedener Tools und Apps stellen einen sinnvollen Materialfundus für das medienbildnerische Arbeiten mit Lerngruppen dar. Und auch die Arbeitsblätter zur Suche von gemeinfreien Bildern im Internet lassen sich in ganz unterschiedlichen Unterrichtssituationen nutzen. Besonders hilfreich bei der Umsetzung der Unterrichtsidee ist aber das anschauliche Erklärvideo, das genau nachzeichnet, wie man die einzelnen Online-Tools für diese Unterrichtsidee verwenden kann.

Diese aktuellen Medientipps werden übrigens auch in der Mai-Ausgabe des Amtsblattes „Kultus und Unterricht – Ausgabe A“ erscheinen.

 

Zu den Medientipps

Nikola von Mikusch

Diese Seite teilen: