Lehrkräfte aufgepasst: Jetzt anmelden für kostenfreie Schüler-Workshops mit Journalisten

Workshops ab Klassenstufe 9 vom 3. bis 7. Mai 2021

Erfahrene Journalist(-inn)en stellen ihren Arbeitsplatz vor, bringen Reportagen oder Filme mit und beantworten Fragen der Schüler/-innen. Am Montag, 3. Mai 2021, dem Welttag der Pressefreiheit, startet die Schülermedienwoche der Initiative „Journalismus macht Schule“. Darin werden Gespräche von Schulklassen mit prominenten Journalist(-inn)en wie Ingo Zamperoni (ARD Tagesthemen) oder Marietta Slomka (ZDF heute journal) per Livestream übertragen.

In den Folgetagen stehen zahlreiche weitere Medienmacher/-innen rund um den Globus für individuelle Werkstattgespräche an Schulen (analog oder digital) zur Verfügung. Die kostenfreie Anmeldung für Schulklassen ab Klassenstufe 9 ist ab sofort möglich. Im Vorfeld stimmen sie sich mit der Lehrkraft ab und gehen auf individuelle Wünsche und Unterrichtsthemen ein.

Unterrichtsmaterial zur Vor- und Nachbereitung

Die Workshops rund um den Arbeitsalltag in einer Redaktion, das Mediensystem und aktuelle Themen dauern etwa zwei Stunden, sind kostenfrei und können als Präsenzveranstaltung oder digital durchgeführt werden. Materialien, Hintergrundinformationen und Unterrichtsideen werden individuell vor dem Workshoptermin abgesprochen.

Journalismus macht Schule

„Journalismus macht Schule“ ist eine Initiative von Journalist(-inn)en verschiedener Medien, von Journalistenschulen und Universitäten, von Akteuren der Lehrerfortbildung und Medienpädagog(-inn)en, von Medienanstalten und Institutionen der politischen Bildung, um Schülerinnen und Schüler zu souveränen Akteuren in der demokratischen Öffentlichkeit zu erziehen. Die Workshops sind Teil des Projekts „Korrespondent/-innen machen Schule“ und sind eine Kooperation des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg und des SWR.

Zur Anmeldung

Diese Seite teilen: