Kurzfilme für das Fach Deutsch

Nikola von Mikusch
Frau in Bibliothek

YorVen/E+ via GettyImages

Wir empfehlen die Reihe „Sommers Weltliteratur to go“ – auch als Vorbereitung für das Deutsch-Abitur

Die unterhaltsamen filmischen Inhaltserläuterungen zu literarischen Werken sind vor allem für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe geeignet. In der SESAM-Mediathek finden Sie auch die Filme zu den Pflichtlektüren.

„Ohne Video wäre mein Abitur im Eimer“, so lautete schon 2015 der Titel eines Zeitungsartikels in der F.A.Z. * über die hochgelobte Filmreihe, die vom Reclam Verlag unterstützt wird und schon viel positive Resonanz bekommen hat. Und tatsächlich bietet das gut verständliche Format der Kurzfilme hervorragende Möglichkeiten zur Behandlung beziehungsweise Wiederholung eines literarischen Stoffes – auch im Unterricht.

In seiner Reihe hat der Grimme-Online-Preisträger Michael Sommer Schulklassiker wie Schillers „Wilhelm Tell“ oder Büchners „Woyzeck“ „verplaymobilisiert“, wie er selbst sagt. Darunter kann man sich Folgendes vorstellen: Mit Hilfe von Playmobilfiguren erklärt Herr Sommer die oft komplexen Zusammenhänge der literarischen Vorlagen, und zwar auf verständliche und unterhaltsame Weise. Als Kulissen dienen ihm inhaltlich passend ausgewählte Fotografien. Die Filmdauer beträgt jeweils rund zehn Minuten. Dabei sollte man sich von dem vermeintlich leichtgängigen Format aber keinesfalls täuschen lassen: Aufgrund der hohen, gut strukturierten Informationsdichte der Sprechertexte und der Fülle von witzig-ironischen Anspielungen und originellen Wortspielereien ist eine gute Textkenntnis der literarischen Vorlage beim Anschauen der Filme von großem Vorteil – wenn nicht sogar unabdingbar, findet die Fachkommission Deutsch der Medienbegutachtung.

Als Gesprächsanlass über die eine oder andere Pflichtlektüre kann diese Reihe, die Sie kostenfrei über Ihren SESAM-Zugang nutzen können, allemal dienen. Und mit Sicherheit sorgt sie in dieser stressigen Endphase auch für den ein oder anderen Schmunzler. Sehr unterhaltsam ist auf jeden Fall die ca. neunminütige Zusammenfassung zu „Faust I“. Vielleicht zeigen Sie auch gleich, wie das ganze Drama in „Faust II“ weitergeht? Oder Sie geben Ihrem Leistungskurs zum „Steppenwolf“ auch gleich die „verplaymobilisierte“ Zusammenfassung von „Unterm Rad“ mit auf den Weg, damit Ihre Schülerinnen und Schüler einen noch tieferen Einblick in das Seelenleben und Werk von Hermann Hesse bekommen. Auch Treichels „Der Verlorene“ und E.T.A. Hoffmanns „Der goldne Topf“ finden Sie in diesem Sommertheater der besonderen Art.

Für den Lektürekanon im Basisfach Deutsch können Sie ebenfalls auf die Adaptionen im komprimierten „Playmobilformat“ zurückgreifen: Von Eichendorffs „Marmorbild“ bis hin zum „Trafikant“ von Robert Seethaler, von Thomas Manns „Mario und der Zauberer“ bis hin zu Brechts „Leben des Galileo Galilei“ stehen Ihnen für die Vorbereitung des mündlichen Abiturs fast alle Pflichtlektüren in dieser Form zur Verfügung.

 

*Quelle: „Ohne Video wäre mein Abitur im Eimer“, ein Artikel von Melanie Mühl, erschienen im Feuilleton-Teil der F.A.Z. am 14.10.2015.

 

Hier kommen Sie zu allen Medien aus der Reihe „Sommers Weltliteratur to go“. Zur Detailsuche nach einem bestimmten Film geben Sie bitte einfach den gewünschten Titel des literarischen Werks mit in das Suchfeld ein.

Zur Kurzfilmreihe in der SESAM-Mediathek

Nikola von Mikusch

Diese Seite teilen: