Programme für die Grundschule: Basispaket

Die hier aufgelisteten Programme stellen die Grundausstattung dar. Für sie besteht Support durch die Hotline des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg (LMZ).

 

Kostenpflichtige Programme sind mit einem gekennzeichnet.

 

 

Adobe Reader

 

Der Adobe Reader dient der Anzeige von PDF-Dokumenten und gehört zur Grundausstattung.

Audacity

 

Audacity ist eine Audiosoftware zur Aufnahme und Nachbearbeitung von Tönen.

FotoMorph

 

Hier handelt es sich um ein Programm, mit dem man verschiedene Bildanimationen erstellen kann.

IrfanView

 

IrfanView ist ein einfach zu bedienendes Bildbearbeitungsprogramm, das bestens für Einsteiger geeignet ist.

Lernwerkstatt 

 

Eine empfehlenswerte Software für den schulischen Alltagsbereich, die sehr umfassend alle Fächer und Klassenstufen abdeckt. Es handelt sich um ein vorbildlich gelöstes Lernsystem für Kinder, die damit in der Schule und auch zu Hause allein und im eigenen Tempo lernen können.

 

Ein breites Spektrum an Aufgaben deckt in Mathematik, Deutsch und Logik/Knobeln einen großen Teil schulrelevanter Themen ab. Die Möglichkeiten, die der Computer für die Aufgabendarstellung, die Kontrolle und die Hilfestellungen bietet, werden voll ausgenutzt. Die Grundschüler/-innen können jederzeit zwischen Aufgabenbereichen, Aufgabentypen, Hilfen und Schwierigkeitsgraden wählen. Die Lernwerkstatt kann sehr gut in die Wochenplanarbeit oder in Freiarbeitsphasen integriert werden und stellt daher eine motivierende Möglichkeit zur Wiederholung, Übung und Vertiefung des Stoffs der Klassenstufen 1 bis 4 dar.

 

Diese praxisgerechte und leicht zu bedienenden Software bietet:

 

  • die Verwendbarkeit in mehreren Fächern;
  • eine große Aufgabenbreite und  didaktische  Vielfalt;
  • die Möglichkeit für den Lehrer, Aufgaben zu variieren, selbst zu erstellen bzw. veröffentlichen zu können;
  • die Integration eines Kinderschreibprogramms mit Möglichkeiten zur Textformatierung, dem Einfügen von selbst erstellten Bildern und Animationen

Libre Office

Das Programm stellt eine kostenfreie, kompatible  Alternative zum Microsoft-Office-Paket dar, allerdings heißen die einzelnen Baustelle des Paketes natürlich anders als im Original, z.B. Writer (statt Word), Calc (statt Excel), Impress (für Hintergründe), Draw (Zeichenprogramm), Bildschirmfotos.

 

Um die Kompatibilität mit Microsoft Office zu wahren, muss allerdings im Format .DOC/.DOCX abgespeichert werden, was sich jedoch voreinstellen lässt. Leichte Formatierungsverschiebungen sind trotzdem möglich. Größter Nachteil: Da die große Mehrheit der häuslichen  Computer allerdings bereits schon das Microsoft-Office-Paket installiert hat, wird Libre Office für Übungen zuhause eher schwierig einzusetzen sein, da sich zudem auch die Benutzeroberfläche vom normalen Office etwas unterscheidet.

 

Um sich letztendlich zu entscheiden, müssen Lehrerinnen und Lehrer ihre eigenen Vorlieben sowie eigenen Ansprüche an eine Office-Anwendung  hinterfragen und den tatsächlichen Einsatzgebieten in der Schule gegenüberstellen. Natürlich ist auch Libre Office für den Unterricht empfehlenswert, die Vor- und Nachteile sind aber im Vergleich zum Microsoft-Office-Paket eben unterschiedlich gelagert.

Microsoft Office 2016 mit Zubehör
 
Das weit verbreitete Standard-Bürosoftwarepaket aus Word, Excel und PowerPoint bietet den Vorteil, dass es mit den meisten Rechnern zuhause kompatibel ist. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und z.B. Textverarbeitung und Bildschirmpräsentationen sind in fast allen Fächern von Bedeutung. Erste Schritte mit der Tabellenkalkulation bieten sich zum Beispiel in Mathematik an. Die Kosten für Office 2016 müssen Schulträger und Schule in ihrer Kalkulation berücksichtigen.

Movie Maker

 

Movie Maker ist eine einfache Software zum Importieren und Bearbeiten von Videos und Diashows und ist in Windows Essentials bereits enthalten.

Paint.NET

 

Paint.NET ist ebenfalls ein Bildbearbeitungsprogramm.

Schulschriften

 

Für die Grundschule geeignete Druckschrift-Fonts zum Download.

 

An den Grundschulen werden im Wesentlichen drei verbundene Ausgangsschriften verwendet. Das ist die schon seit den 50er-Jahren eingeführte „Lateinischen Ausgangsschrift“, dann die Ende der 60er-Jahre in der damaligen DDR entwickelte „Schulausgangsschrift“ und schließlich die „Vereinfachte Ausgangsschrift“.

 

Zu allen drei Schriftarten gibt es bei www.schulschriften.de für den Computer vielfältigen Variationen und Übungsmaterial, also Schrift ohne oder mit verschiedenen Lineaturen, hervorgehoben fett, als Hohlschrift, punktiert zum Nachspuren usw.

VLC-Media-Player

 

Hier handelt es sich um einen kostenlosen Player für Audio- und Videodateien mit sehr großer Bandbreite an unterstützten Dateiformaten und schlanker Benutzeroberfläche.

Windows Media Player

 

Der Media-Player von Microsoft ist ebenfalls kostenlos und wird standardmäßig mit dem Betriebssystem Windows ausgeliefert.

Weitere optionale Programme

Zurück zur Übersicht