Einzelansicht

„Censura morum“ – Über die Grenzen der Freiheit.

  • Autor: Seim, Roland
  • Erschienen: 2005
  • Quelle: Roland Seim (Hrsg.): "Mein Milieu meisterte mich nicht!" - Festschrift Horst Herrmann
  • Verlag: Telos Verlag

Abstract

Historisch und global gesehen gab es stets mehr oder weniger elaborierte Zensurformen. So zählt die Geistesfreiheit zwar zu den Errungenschaften der Aufklärung, doch wurde sie von Macht und Herrschaft, von Werten, Normen und Grenzen beschränkt. In seinem Aufsatz nennt Roland Seim zunächst aktuelle deutsche Zensurinstitutionen und führt gleichzeitig deren Schwächen auf. So sind laut Seim „Sex“ und „Gewalt“ als Verbotskriterien oft zu simpel gefasst. Auch stellt sich das Problem unerwünschter Werbewirkung von indizierten Medienangeboten. Neue Zensurformen wie „freiwillige Selbstkontrolle“, Selbstzensur und Political Correctness könnten behördliche Eingriffe überflüssig machen und würden gleichzeitig den „Schein der Freiheit“ in Demokratien wahren. Jedoch verschärfen heutzutage viele westliche Staaten angesichts der Bedrohung durch den internationalen Terrorismus ihre Zensur und Verbote, vor allem auf dem Gebiet der Neuen Medien. Seim plädiert dagegen für demokratische Zensurformen und für eine breit geführte Diskussion über Werte und Grenzen, Toleranz und Medienkompetenz und über Qualität und Zukunft der Medien. Von Roland Seim sind noch weitere Aufsätze zu Zensur verfügbar: Bibliografie Zensur, "Comic und Zensur, Zur Geschichte der Zensur und der Entwicklung der Kunst- und Meinungsäußerungsfreiheit, Musikindizierungen und -verbote in Deutschland und Anmerkungen zur Medienkontrolle in Deutschland.
Der Text als: pdf (137 KB)

Seim, Roland

Roland Seim (* 1965) studierte Kunstgeschichte, Philosophie und Soziologie in Münster und Berlin. 1997 Promotion zum Dr. phil. in Soziologie. Verlegerische Tätigkeit im Telos Verlag, war wissenschaftlicher Mitarbeiter der Landesbildstelle Westfalen; außerdem Lehraufträge an der Universität Münster. Seim ist als Kunsthistoriker und Soziologe, Autor, Verleger und Online-Redakteur tätig. Veröffentlichungen: "Ab 18 - zensiert, diskutiert, unterschlagen. Beispiele aus der Kulturgeschichte der Bundesrepublik Deutschland" (2004), "Nur für Erwachsene - Rock- und Popmusik: zensiert, diskutiert, unterschlagen (2003), "Zwischen Medienfreiheit und Zensureingriffen" (1997)