Einzelansicht

Comics.

  • Autor: Fuchs, Wolfgang J.
  • Erschienen: 1997
  • Quelle: Jürgen Hüther/Bernd Schorb/Christiane Brehm-Klotz (Hrsg.): Grundbegriffe Medienpädagogik.
  • Verlag: kopaed verlagsgmbh

Abstract

Comics sind keine amerikanische Erfindung. Die ersten direkten Vorläufer stammen aus dem Europa des frühen 19. Jahrhundert. Der Autor gibt einen Überblick über die wechselhafte Geschichte des Genres und seine mediale Verbreitung. Er stellt außerdem einen grundlegenden Einstellungswandel gegenüber Comics fest, die noch in den 50er Jahren als „jugendgefährdend“ eingestuft wurden und heute Einzug in die Curricula gehalten haben. Als didaktische und medienpädagogische Hilfsmittel können Comics im Deutsch-, Sprach-, Kunst- oder Sozialkundeunterricht vielseitig eingesetzt werden. Aus dem Buch „Grundbegriffe der Medienpädagogik“ (1997) ist außerdem noch folgender Artikel verfügbar: Bildungsmedien. Auszüge aus „Grundbegriffe Medienpädagogik“ (2005) finden Sie hier.
Der Text als: pdf (86 KB)

Fuchs, Wolfgang J.

Wolfgang J. Fuchs ist freier Journalist, Übersetzer und und Medienpublizist in München. Er gilt als einer der ausgewiesensten Kenner des Disney-Universums. Veröffentlichungen: "Micky Maus. Das ist mein Leben" (1988)