Einzelansicht

„In zehn Jahren wird Journalismus vollkommen anders aussehen.“

  • Autoren: Fisher, Marc / Jakobs, Hans-Jürgen / Kramp, Leif / Weichert, Stephan
  • Erschienen: 2009
  • Quelle: Weichert, Stephan / Kramp, Leif / Jakobs, Hans-Jürgen: Wozu noch Zeitungen? Wie das Internet die Presse revolutioniert.
  • Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG

Abstract

Die Autoren sprechen mit Washington Post-Redakteur Marc Fisher über die Zukunft des Journalismus. Fisher erläutert zunächst seine Ansichten zum Web 2.0, das eine Teilhabe der Masse am Journalismus ermöglicht, zum Beispiel durch Leserkommentare. Er geht außerdem auf die Problematik ein, wie (Zeitungs-)Verlage sich in der Zukunft trotz sinkender Auflagen und Werbeeinahmen finanzieren können. Das Verschwinden der Zeitung als Printmedium sieht er insgesamt sehr problematisch, da mit dem Wegfall eines so weit verbreiteten Mediums die Basis der Gesellschaftsinformation fehle, was eine Gefahr für Demokratie und Meinungsbildung darstelle. Weitere Interviews aus dem Buch „Wozu noch Zeitungen? Wie das Internet die Presse revolutioniert“: „Es ist alles keine Katastrophe“ mit Jay Rosen „Wir Journalisten müssen ein neues Zuhause finden“ mit Robert Rosenthal.
Der Text als: pdf (265 KB)

Weichert, Stephan

Stephan Weichert (* 1973) ist Professor für Journalistik und Studiengangsleiter an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Hamburg. Als Autor arbeitet er für überregionale Zeitungen, Fachmagazine, Online-Portale und den Hörfunk. Er ist außerdem Autor und Herausgeber mehrerer Bücher über Medien und Journalismus und Mitbegründer des Autorenportals VOCER (Voice of the Critical Media).

Kramp, Leif

Leif Kramp ist Journalist, Medien- und Kommunikationswissenschaftler. Er arbeitet als Forschungskoordinator des Zentrums für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung (ZeMKI) der Universität Bremen. Außerdem ist er Mitherausgeber des Autorenportals VOCER (Voice of the Critical Media).

Jakobs, Hans-Jürgen

Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre war Hans-Jürgen Jakobs (* 1956) bei verschiedenen Zeitungen beschäftigt. Er hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht und ist seit 2011 Leiter der Wirtschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung.

Fisher, Marc

Marc Fisher (* 1958) hat Geschichte studiert und ist seit über 20 Jahren Redakteur und Blogger bei der Washington Post. Dort betreibt er den Politik-Chat «Potomac Confidential». Im Jahr 2004 lehrte er Journalistik an der Princeton University. Für seine publizistische Arbeit hat er bereits mehrere Auszeichnungen erhalten.