Suche

YouTube „klaut“ für noch mehr Videos

Eigentlich ist es schon ein alter Hut, kurze Videos, die sich nach 24 Stunden selbst löschen… Facebook hat die Story-Funktion von Snapchat auf alle seine Plattformen kopiert, nun zieht YouTube nach.

Eine Sache scheint YouTube (YT) sehr wichtig: seine Community. Dazu zählt die Plattform nicht nur seine Filmemacher, die Creators, sondern auch deren Zuschauer/-innen und damit YT-Nutzer/-innen. Deshalb steht YouTubern mit mehr als 10.000 Abonnenten die Community-Funktion zur Verfügung. Plattformintern können YouTuber direkt Posts an ihre Abonnenten richten, Umfragen schalten oder GIFs posten. Natürlich macht das YouTube nicht nur damit die Creators ihre Fan-Base pflegen können, sondern um die Verweildauer auf der Plattform zu steigern.

 

Stories für die Community

Zu diesem Community-Bereich ist nun die Story-Funktion hinzugefügt worden. Bei YouTube heißt das allerdings Reel (engl. für Filmspule) und soll zur Vernetzung innerhalb einer Community beitragen. Creators können also kurze Videos aus ihrem Alltag posten, dort direkt ihre Videos verlinken und YouTube-eigene Sticker hinzufügen.

 

Unterschiede zu Snapchat, Instagram & Co.

Einen Unterschied zu Snapchat und Co. gibt es dennoch: Die Reels werden nicht automatisch nach 24 Stunden gelöscht, sondern bleiben erhalten. Ebenso besteht die Möglichkeit mehrere Reels zu erstellen und nach Themen zu kategorisieren. Es bleibt abzuwarten, ob die YouTuber die Story-Funktion tatsächlich in dem Maße nutzen wie von der Plattform erhofft. Noch steht Reel nur für wenige Creators in der Beta-Version zur Verfügung.

04.12.2017